Überspringen zu Hauptinhalt

Mehr als ein Dutzend Weinanbaugebiete beherbergt das Kapland und innerhalb dieser Gebiete befinden sich wiederum unzählige, oftmals historisch wertvolle, Weingüter. Ein Ausflug auf das ein oder andere Gut lohnt sich – ob zur Weinverkostung, für ein gutes Essen im hiesigen Restaurant, bei einem Besuch diverser Workshops und Veranstaltungen oder einfach zum Entspannen mit Blick auf die Weinhänge.

Die Weinrouten Südafrikas im Überblick

Die Weinrouten von Südafrika sind für die Besucher des Landes eine gute Möglichkeit, sich einen Überblick über die hiesige Weinlandschaft zu verschaffen. Es gibt unzählige Routen, die natürlich auch nach Belieben miteinander kombiniert besucht werden können. Mit einer atemberaubenden Landschaft kann jede der Routen punkten. Es lohnt jedoch, sich über die verschiedenen Wine Routes zu informieren, wenn man nach etwas Speziellem sucht. So gibt es viele Möglichkeiten für Abenteurer, Rotwein-Liebhaber oder Familien, um auf ihre Kosten zu kommen1.

Stellenbosch Wine Route

Weinreben Weingut Reyneke
Picknick Weingut Warwick
Weinberge In Stellenbosch

Die Stellenbosch Route2 war die erste und größte ihrer Art. Über 30 Winzergenossenschaften und Kellereien liegen an der Wein-Straße. Eine Fahrt durch die Region gibt den Blick auf eine idyllische Landschaft umgeben von imposanten Bergketten frei. Zahlreiche weiß getünchte Häusern mit kapholländischer Architektur und imposante Eichenalleen machen auch die Stadt Stellenbosch selbst zu einem echten Hingucker. Auch der georgianische und viktorianische Baustil sind erkennbar und die Stadt damit ein Must-See für Architektur-Liebhaber. Zudem ist Stellenbosch bekannt als Weinhauptstadt des Landes. Rund um die Stadt gibt es bis zu 200 Wein- und Traubenproduzenten. Der Einfachheit halber wurde die Wein-Straße nach klimatischen und geografischen Bedingungen in fünf unterschiedliche sub-routes unterteilt. Für Geschichtsliebhaber, Golfer, Familien, Paare, Natur- und Weinliebhaber sollte gleichermaßen etwas dabei sein. Hier findet man beispielsweise die Güter Blaauwklippen, Hartenberg Estate, Morgenhof, Overgaauw und Simonsig. Das Gut Boschendal wird ebenfalls oft der Stellenbosch-Region zugeordnet, manchmal jedoch auch im Zusammenhang mit Franschhoek genannt.

Ausflugsziele Stellenbosch

  • „Stellenbosch Wine Festival“ (Juli/August)
  • „Harvest Festival“
  • Wandern und Angeln (Jonkershoek Nature Reserve)
  • Geländereiten auf einer der Farmen
  • Wine & Salt oder Wine & Ice Cream Pairing (Bergkelder, Somerbosch Wines)
  • Kunstausstellungen und -veranstaltungen

Franschhoek Wine Route

Franschhoek Weinberge Ausblick
Hugenotten Denkmal Franschhoek
Franschhoek Innenstadt

Entlang der Franschhoek Wine Route3 liegen die zu den „Vignerons De Franschhoek Valley“ zusammengeschlossenen Weingüter. Zu ihnen gehören beispielsweise La Motte, Leopard’s Leap, Haute Cabrière und Grande Provence. Die Gegend bietet Unterkünfte für jede Preisklasse und ist für eine Hochzeit ebenso geeignet wie für einen Business-Trip oder einen Wanderurlaub. Auch Gourmets kommen in der kulinarischen Hauptstadt Südafrikas auf ihre Kosten. In Franschhoek vergeht bei gutem Essen und zahlreichen Wellness-Angeboten die Zeit wie im Flug und jeder Tagesausflug wird zum entspannten Kurzurlaub. Dazu passend kann man statt des eigenen Autos zur Fortbewegung die historische Franschhoek Wine Tram wählen, welche den Besucher von einem Weingut zum nächsten fährt. Die Bahn verkehrt auf sechs verschiedenen Linien und versorgt die Mitfahrenden sogar mit Informationen zur Region.

Ausflugsziele Franschhoek

  • Franschhoek Wine Tram
  • Franschhoek Village Market (jeden Samstag)
  • die Gärten von Babylonstoren
  • Franschhoek Motor Museum
  • Kochkurs (Leopard’s Leap Family Vineyard)
  • Wanderungen (Mont Rochelle Nature Reserve)
  • eigenen Wein mixen (Grande Provence)
  • Weinprobe auf dem Pferderücken (Paradise Stables)
  • Golfen (Pearl Valley Golf Course)
  • Polo (Val de Vie)
  • Bastille Festival
  • Cap Classique and Champagne Festival
  • Franschhoek Literary Festival (Mai)

Kapstadt Wine Route

Constantia Weingebiet Weinreben
Groot Constantia Weinberge
Groot Constantia Weingut Ausblick

Die Contantia Weinroute4 beginnt bereits innerhalb der Stadtgrenzen Kapstadts und wartet mit einigen historischen Weingütern auf, denn das Gebiet gilt als älteste Weinregion der südlichen Hemisphäre. Innerhalb von 25 Minuten gelangt man vom Stadtzentrum zur Wein-Straße. Unter den Gütern befindet sich auch Groot Constantia, das älteste und vielleicht bekannteste Weingut Südafrikas. Steenberg und Durbanville befinden sich ebenfalls entlang der Route. Neben den hervorragenden Weingütern kann man hier jedoch auch lokale Märkte, Open-Air-Kino mit Picknick oder diverse Konzerte und Veranstaltungen besuchen. Es mangelt ebenfalls nicht an hochklassigen Restaurants und Bars, Spas, Golfplätzen (Steenberg) oder Aktivitäten für Kinder (Acrobranch Adventure Park). Das Durbanville Wine Valley5 richtet sich besonders an Aktiv- und Abenteuerurlauber, da man hier tolle Mountainbike- und Geländelauf-Strecken findet. Das Klima im Tal ist durch die Winde der Ozeane zudem sehr angenehm.

Ausflugsziele Constantia & Durbanville Wine Valley

  • Contantia Food & Wine Festival
  • Constantia Fresh Festival
  • The Bike Park (Constantia Uitsig)
  • Mittagessen im Open Door Restaurant
  • Tapas and wine tasting (Beau Constantia und Chef’s Warehouse)
  • Oyster and Champagne Tasting (Steenberg)
  • Mittagessen im „Catharina’s“ (Steenberg)
  • Craft Beer/Oliven/Gin-Tasting im Durbanville Wine Valley

Paarl Wine Route

60 Kilometer nordöstlich von Kapstadt, in den Paarl Mountains, liegt die Stadt Paarl. Bereits von Weitem ist das Wahrzeichen der Stadt, das Afrikaans Language Monument, sichtbar. In der Region haben sich siebzehn Weingüter und Anbau-Genossenschaften zur Paarl Wine Route zusammengeschlossen, auch „Rote Route“ genannt. Darunter befindet sich beispielsweise das Weingut Nederburg, welches weltweit bekannt ist. Die Paarl Wine Route6 ist die zweitälteste Weinroute Südafrikas und Paarl ist der südafrikanische Hauptsitz der ehemals größten Winzergenossenschaft „Kooperatiewe Wijnbouwers Vereiniging“ (KWV).

Ausflugsziele Paarl

  • Picknick auf einer der Farmen
  • Food & Wine Pairing (Nederburg, Fairview)
  • Paarl Nature Reserve
  • Mandela Statue (Drakenstein Correctional Centre)
  • Arts & Crafts Route
  • Abseiling (Paarl Rock)
  • Quad Bike Tour
  • OmmiBerg „Round the Rock“ Festival (März)

Robertson Wine Route

Robertson Weinberge Südafrika
Robertson Wine Valley Südafrika
Fraai Uitzicht Weinroute Robertson

Die Robertson Wine Valley Association wurde im Jahr 1983 gegründet, um die lokale Wein-Industrie zu fördern und das Tal als Touristen-Destination zu bewerben. Das Anbaugebiet befindet sich gute 90 Minuten Fahrtzeit von Kapstadt entfernt an der berühmten „Route 62“. Es ist gelegen zwischen dem Langeberg und den Riviersonderend Mountains. Die Wein-Orte Ashton, Bonnievale, McGregor und Robertson repräsentieren über 50 Weingüter und Touristen-Einrichtungen7.

Ausflugsziele Robertson

  • Boot- und Rafting-Touren (Breede River)
  • heiße Quellen (Montagu Springs)
  • Wacky Wine Weekend Festival
  • Hands-on-Harvest-Festival (Februar)
  • Slow Food & Wine Festival (August)
  • Wine on the River Festival (Oktober)
  • Traktorfahrten, Game-Drives, Sky-Diving, Klettern, Bird Watching

Die schönsten Weingüter aus Stellenbosch

Stellenbosch ist das berühmteste Weingebiet Südafrikas und die Stadt Stellenbosch selbst gilt als Weinhauptstadt des Landes. Benannt wurde die Gegend im Jahr 1679 nach und von dem Gouverneur von Kapstadt Simon van der Stel höchstselbst als „Stel-en-bosch“ (= „Wald von Stel“). Auch die Stellenbosch-Universität ist sehr renommiert und bildet unter anderem erfolgreiche Oenologen aus. Das Klima im Gebiet Stellenbosch ist angenehm und nahezu keinen Schwankungen unterlegen. Die eng beieinander liegenden Weingüter sind in erster Linie für ihren Rotwein-Anbau bekannt.

Boschendal

Eine 40-minütige Autofahrt von Kapstadt entfernt, zwischen dem Simonsberg und den Drakenstein Mountains sowie am Eingang des Franschhoek-Tals gelegen, befindet sich das Weingut Boschendal. Es wurde 1685 vom Hugenotten Jean Le Long gegründet und nach „boss en dal“, übersetzt „Wald und Tal“, benannt. Der heutige Leiter des Gutes, J. C. Bekker, hat sich das Ziel gesetzt, zugleich raffinierte und elegante Weine zu produzieren. Auch Speisen in exzellenter Bio-Qualität von der eigenen Farm kann man auf dem Gut zu sich nehmen.

Das Weingut

  • Anbaugebiet: Stellenbosch/Franschhoek
  • Lage/Klima: Seehöhe bis 350 m, ausreichende Regenfälle und kühl im Winter, trockene und warme Sommermonate
  • Größe: Farm = 3.500 ha; Reben = 343 ha
  • Wein/Jahr: 240.000 Kisten
  • Rebsorten: rot – Merlot, Cabernet Sauvignon, Shiraz, Pinot Noir, Pinotage; weiß – Chardonnay, Sauvignon Blanc, Chenin Blanc
  • Besonderheit: 2 berühmte Picknick-Plätze (Rhone Rose Garden Picnic, Werf Farm Picnic); gutseigener Mountainbike-Trail (Übernachtunsgäste frei, Besucher gegen Gebühr); Ausritte auf den Trails des Gutes; Aktivitäten für Kinder auf dem Tree-House-Gelände; Partnerschaft mit der „Bertha Foundation“ für eine gerechtere und ethischere Welt

Weinverkostungen auf Boschendal

  • Zeiten: Montag bis Sonntag 10.00 – 18.00 Uhr; Mittwoch bis Sonntag 11.00 – 15.00 Uhr (Food Pairings)
  • Anmeldung: Buchung im Voraus erwünscht
  • Kosten: R250 – R350
  • Arten: Historic Tasting; Connoisseur Tasting; Shiraz and Angus Beef pairing
  • Sonstiges: MCC and Canapé pairing; MCC and Oyster pairing
Was heißt eigentlich Estate?

Viele Weingüter, nicht nur in Südafrika, tragen den Beinamen „Estate“. Diese englische Bezeichnung besitzt eine Vielzahl von passenden Entsprechungen im Deutschen: Anwesen, Gut, Gutshof, Gutsbesitz oder schlicht Landgut. Dabei handelt es sich um einen Rechtsbegriff des Bürgerlichen Gesetzbuches. Hier ist geregelt, dass solch ein Landgut dem Inhaber eine „selbstständige Nahrungsquelle“ bieten muss.

So erklärt sich die gern verwendete Bezeichnung.

Warwick Wine Estate

Weingut Warwick Estate

Weingut Warwick Estate

Norma und Stan Ratcliffe, übernahmen das Gut Warwick erst im Jahr 1964. Ein holpriger Werdegang führte die Dame des Gutes als eine der ersten erfolgreichen Wine Maker Ladies an die Spitze der Weinproduktion in Südafrika. Erst 1984 kam der erste wirklich überzeugende Tropfen auf den Markt und seitdem erlangte Warwick weltweite Bekanntheit. Norma Ratcliffe begründete außerdem eine eigene Weinkategorie ganz entscheidend mit, die Cape-Cuvées. Ein Motto auf Warwick lautet: „Wein ist ein Kunstwerk in sich, Food Pairing funktioniert sowieso nebenbei.“ Daher findet man keine außergewöhnlichen Tastings im Angebot, wie man es von anderen Weingütern kennt. Stattdessen machte sich das Gut einen Namen durch die individuelle Behandlung der Sorten ohne Generalrezept, was einen enormen Aufwand bedeutet.

Das Weingut

  • Anbaugebiet: Stellenbosch
  • Lage/Klima: Seehöhe 220 – 340 m, ausreichende Regenfälle und kühl im Winter, trockene und warme Sommermonate
  • Größe: Farm = 110 ha; Reben = 56 ha
  • Wein/Jahr: 360.000 Flaschen
  • Rebsorten: 75% rot – Cabernet Sauvignon, Pinotage, Merlot, Shiraz, Cabernet Franc; 25% weiß – Sauvignon Blanc, Chardonnay
  • Besonderheit: Mitglied der „Biodiversity and Wine Initiative; unverwechselbare Wein-Namen wie „Three Cape Ladies“, „The First Lady“ oder „Professor Black“

Weinverkostungen in Warwick

  • Zeiten: nach Termin
  • Anmeldung: Buchung 24h im Voraus erwünscht
  • Kosten: auf Anfrage (visit@warwickwine.com)
  • Arten: Wine Tasting, Cellar Tour
  • Sonstiges: Warwick Gourmet Picnics (auch vegetarische/vegane Optionen)

Unser Tipp

  • Warwick „Big 5 Vineyard Safari“ im Landrover

Tokara Wine Estate


Das Weingut Tokara bietet einen besonderen Ausblick auf die Spitze des Helshoogte Pass, die wunderschönen Berge entlang der False Bay und den Tafelberg. Die Besonderheit des Gutes liegt in seiner Geschichte, die im Gegensatz zu den meisten Weingütern der Gegend noch keine lange Tradition aufweist. Das junge Gut entstand erst im Jahr 1994 und zeichnet sich durch drei sehr unterschiedliche Anbauflächen aus. Dies spiegelt sich auch in der Vielfalt der Weine wider. Außerdem sieht sich Tokara als Verkörperung eines Lifestyles und verbindet im Zuge dessen exzellente Weine, herausragende Kunst und südafrikanische Küche miteinander. Letztere profitiert von den guteigenen Olivenbäumen, aus welchen hochklassiges Olivenöl gewonnen, verarbeitet und auch vor Ort verkauft wird.

Das Weingut

  • Anbaugebiet: Stellenbosch
  • Lage/Klima: Seehöhe 350 – 550 m, heiß und sonnig mit kühlen Ozeanwinden
  • Größe: Reben = ca. 100 ha
  • Wein/Jahr: ca. 600.000 Flaschen
  • Rebsorten: 70% rot – Cabernet Sauvignon, Pinotage, Shiraz; 30% weiß – Sauvignon Blanc, Chardonnay
  • Besonderheit: kinderfreundliches Restaurant; jährliches Open Garden Event mit Verkauf exotischer Pflanzen (im April)

Weinverkostungen im Tokara Estate

  • Zeiten: Montag bis Sonntag 10.00 – 17.30 Uhr
  • Kosten: auf Anfrage (wine@tokara.com)
  • Arten: auf Anfrage
  • Sonstiges: bekannte Weine sind der „Director’s White“ (Cuvée aus Sémillon und Sauvignon Blanc, welches sich durch Aromen und Noten tropischer Früchte auszeichnet) und der „Dircetor’s Red“ (Blend aus Cabernet Sauvignon, Petit Verdot, Merlot und Malbec mit Noten von Johannisbeere und sogar Minze)

Rustenberg Wines

Auf Rustenberg wird seit dem Jahr 1682 Wein angebaut. Wenn man heute die farmeigene schattige Straße am Simonsberg hochfährt, öffnet sich der Blick auf ein kapholländisches Juwel: Das zauberhafte Schoongezicht Herrenhaus mit der großen Mauer und dem Jahrhunderte alten Weinkeller, in dem heute noch die Flaschen abgefüllt werden. In den früheren Stallgebäuden der ehemaligen Molkerei findet man heutzutage hochmoderne Technik, die perfekt mit dem traditionellen Antlitz harmoniert. Auf den Wiesen umgeben von malerischen Bächen weiden die braunen Jersey-Kühe der Farm.

Das Weingut

  • Anbaugebiet: Stellenbosch
  • Lage/Klima: Seehöhe bis 550 m, ausreichende Regenfälle und kühl im Winter, trockene und warme Sommermonate
  • Größe: Farm = 880 ha; Reben = 150 ha
  • Wein/Jahr: 840.000 Flaschen
  • Rebsorten: 70% rot – Shiraz, Merlot, Grenache, Cabernet Sauvignon; 30% weiß – Chardonnay, Sauvignon Blanc, Chenin Blanc
  • Besonderheit: seit 2004 Nationalkulturerbe; Drehort vieler Filmprojekte („film-friendly“); zwei farmeigene Gärten (öffentlich: Schoongezicht Garten; privat: Rustenberg Garten)

Weinverkostungen in Rustenberg

  • Zeiten: Montag bis Freitag 09.00 – 16.30 Uhr, Samstag 10.00 – 16.00 Uhr, Sonntag 10.00 – 15.00 Uhr
  • Anmeldung: Buchung im Voraus notwendig bei mehr als 4 Personen und Gruppen-Touren
  • Kosten: R40
  • Arten: Wine Tasting

Morgenhof Estate

Das Gut Morgenhof wurde 1692 von Hugenotten gegründet und 1993 von der französischen Firma Huchon-Cointreaus aus Cognac übernommen. Es ist auf den Hängen des Simonsberg Mountain gelegen. „Cabernet Country“ wird die Lage des Simonsberg auch genannt, weil das Terroir wie kaum ein anderes für den König der Reben, den Cabernet Sauvignon perfekt geeignet ist. Morgenhof ist jedoch auch bekannt für seine Fantail Weine. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass sie die hohe Qualität der Morgenhof Weine mit einem erfrischend jugendlichen Kick auf der Zunge verbinden. Weine, die hochwertig sind, Potential haben und richtig viel Spaß machen. Der Wein lagert auf Morgenhof in einem von weltweit nur drei existierenden achteckigen Weinkellern.

Das Weingut

  • Anbaugebiet: Stellenbosch
  • Lage/Klima: Seehöhe 160 – 400 m, ausreichende Regenfälle und kühl im Winter, trockene und warme Sommermonate
  • Größe: Farm = 213 ha; Reben = 78 ha
  • Wein/Jahr: 35.000 Kisten
  • Rebsorten: rot – Merlot, Cabernet Sauvignon, Pinotage; weiß – Chardonnay, Sauvignon Blanc, Chenin Blanc
  • Besonderheit: berühmte Picknick-Plätze (Picknick-Körbe können nach Wunsch bestellt werden)

Weinverkostungen im Morgenhof

  • Zeiten: Montag bis Freitag 09.00 – 16.30 Uhr, Samstag/Sonntag 10.00 – 16.30 Uhr
  • Anmeldung: Buchung im Voraus erwünscht
  • Kosten: auf Anfrage
  • Arten: Wine Tasting

Reyneke Organic Wines

Reyneke Weingut Ausblick

Reyneke Weingut Ausblick

Das Weingut Reyneke ist ein biodynamisches Gut in Stellenbosch8, womit es noch eine Seltenheit in Südafrika darstellt. Das Gut wurde bereits im Jahr 1863 gegründet und zählt zu den führenden Bio-Betrieben Südafrikas. Seit 1998 ist „Reyneke Organic“ in den Händen von Johan Reyneke Junior, der den Betrieb von seinen Eltern übernommen hat. Er verfolgte von Anfang an das Ziel, biodynamische Weine zu erzeugen. Getreu dem Demeter-Konzept hält das Weingut zudem Kühe, Enten und Hühner auf der Farm. Auch das Motto des Gutes spricht für sich: „We’ve made great progress. We’re nearly back where we started.“9 Die Philosophie bei Reyneke ist, die Einzigartigkeit der verschiedenen Lagen hinsichtlich Boden und Mikroklima und des jeweiligen Jahrgangs, möglichst unverändert in die Flasche zu bringen. Das Auftauchen von Krankheiten im Weinberg wird als Zeichen der Unausgewogenheit der Natur verstanden. Mit bio-dynamischen Methoden wird dann versucht, die Ursache und nicht nur die Symptome zu bekämpfen. Im Keller wird zudem auf den zusätzlichen Einsatz von Enzymen, Proteinen oder Stabilisatoren möglichst ganz verzichtet.

Das Weingut

  • Anbaugebiet: Stellenbosch
  • Lage/Klima: ausreichende Regenfälle und kühl im Winter, trockene und warme Sommermonate
  • Größe: Reben = 40 ha
  • Rebsorten: rot – Merlot, Cabernet Sauvignon, Shiraz, Pinotage, Cabernet Franc; weiß – Chardonnay, Sauvignon Blanc, Chenin Blanc, Sémillon
  • Besonderheit: diverse Bio-Zertifikate10; „Cornerstone Projekt“ zur Unterstützung der Farmarbeiter und ihrer Familien, bspw. geht ein Teil der Erlöse aus dem Verkauf der roten Cuvée Cornerstone in einen Fond zur Rentenversorgung der Farmarbeiter

Weinverkostungen in Reyneke

Zum Distrikt Stellenbosch zählen die Bezirke Banghoek, Jonkershoek Valley, Papegaaiberg, Simonsberg-Stellenbosch, Bottelary, Devon Valley, und Polkadraai Hills.

Die Weinregion Stellenbosch erstreckt sich auf einer Fläche von über 15.062 Hektar. Auf 12.339 Hektar sind Weinreben zu finden11. Der Cabernet Sauvignon ist die berühmteste Rebsorte. Zusammen mit Merlot wird so der Bordeaux-Blend vinifiziert.

Ebenfalls gern getrunken werden frutchtige Weine der Pinotage-Rebe und Weine aus der Shiraz-Rebe12.

Die schönsten Weingüter aus Franschhoek

Das Franschhoek-Tal liegt etwa 20 km östlich von Stellenbosch und ist nicht nur für seinen Wein, sondern auch für seine kulinarische Exzellenz bekannt. Viele südafrikanische Star-Köche haben sich im kleinen, aber wohlhabenden Örtchen Franschhoek mit ihren Restaurants niedergelassen. Das Tal ist umsäumt von bis zu 600 Meter hohen, Bergen, welche man heutzutage über zahlreiche Pässe verlassen kann. Zur Zeit der Besiedlung durch einige hundert Hugenotten, ab dem Jahre 1688, traf man hier noch auf einen unberührten Garten Eden mit Elefanten, Löwen und Büffeln. Heute kann man immerhin noch einige Paviane sehen, die die Gegend bevölkern. Die Niederlassung der Hugenotten bescherte vielen der Weinfarmen die noch heute markanten französischen Namen. Franschhoek bedeutet sehr treffend soviel wie „Französische Ecke“ oder „Französischer Winkel“. Im Juli findet jährlich das Bastille-Festival statt. Generell gilt die Gegend als eher preisintensiver Touristen-Magnet. In Franschhoek wird insbesondere Weißwein angebaut, aber auch einige Rotweine sind vertreten.

Babylonstoren


Der Ursprung des Gutes Babylonstoren reicht zurück bis in das Jahr 1692. Es hat einen freien Blick auf die majestätische Bergkulisse und liegt an den Hängen des Simonsberges. Die Besonderheit an Babylonstoren ist, dass hier nicht nur Weine hergestellt werden, sondern auch Tee und Backwaren. Außerdem kann sich der Besucher auch an einem reich gefüllten Obst- und Gemüsegarten erfreuen sowie die freilaufenden tierischen Bewohner des Gutes beobachten. Kinder dürfen sogar die farmeigenen Esel füttern und können viel über das Farmleben lernen. Die Ernte aus dem Garten landet nach dem „farm-to-fork“-Prinzip direkt auf dem Teller des Gastes in einem der Restaurants. Gleich mehrere wunderschöne Cottages, zahlreiche Tages-Workshops rund um Haus und Garten (Fermentation, Farming, Cheesemaking, Breadmaking, Soapmaking u.v.m.) inklusive Mittagessen sowie das Spa laden zudem auch zum längeren Verweilen auf Babylonstoren ein.

Das Weingut

  • Anbaugebiet: Franschhoek
  • Lage/Klima: Seehöhe 600m, mild, leicht kühle Ozeanwinde
  • Größe: Reben = 88 ha
  • Rebsorten: rot – Pinot Noir, Shiraz; weiß – Chardonnay, Viognier, Chenin Blanc
  • Besonderheit: kinderfreundlich; keine Haustiere mitbringen (aufgrund der Farmtiere); Eintrittsgebühr für den 3.5 ha großen Garten (auch bei Restaurant-Besuch): R10 Montag bis Freitag für Kinder und Erwachsene, R10 für Kinder und R20 für Erwachsene an Wochenenden und Feiertagen

Weinverkostungen in Babylonstoren

  • Zeiten: Montag bis Sonntag 10.00 – 17.00 Uhr (Mai bis August), Montag bis Sonntag 10.00 – 16.00 Uhr (September bis Februar)
  • Anmeldung: empfohlen bei Gruppen mit mehr als 10 Personen
  • Kosten: ab R60 (richtet sich nach den vom Besucher ausgewählten Weinen)
  • Arten: Wine Tasting (6 Weine)
  • Sonstiges: ganztägige Workshops rund um Haus, Garten und Natur; Tee-Zeremonie im Healing Garden, Dienstag 09.30 Uhr; Daily Garden Tour, Montag bis Sonntag 10 Uhr; Special Collections Tour, Montag bis Freitag 11.30 Uhr; Weinkeller-Touren, Montag bis Sonntag von 11.00 – 15.00 Uhr (stündlich), R75

Grande Provence

Ende des 17. Jahrhunderts kam der Franzose Pierre Joubert nach Südafrika und gründete die Weinfarm Grande Provence. In den folgenden Jahren kaufte der Eigentümer auch weitere Farmen im Umland wie das Weingut La Motte. Der auf Grande Provence angebaute Wein ist für seinen Facettenreichtum ebenso bekannt wie das gutseigene Restaurant, welches vom Fünf-Sterne Koch Darren Badenhorst geführt wird. Hier trifft die typische „Cape Dutch“-Architektur aus der Kolonialzeit auf moderne Metall- und Stahlkonstruktionen. Viele Genießer bleiben dem Grande-Provence-Wein ihr Leben lang treu, da ausschließlich Edelreben ihren Platz auf dem Gut finden.

Das Weingut

  • Anbaugebiet: Franschhoek
  • Lage/Klima: mild, leicht kühle Ozeanwinde
  • Größe: Farm = 32 ha; Reben = 22 ha
  • Wein/Jahr: siehe Weinliste
  • Rebsorten: rot – Pinotage, Cabernet Sauvignon, Shiraz; weiß – Chardonnay, Sauvignon Blanc, Chenin Blanc
  • Besonderheit: Kunstausstellung; kostenfreie „The Grande Provence Music School“ in den Schulferien für alle einheimischen Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren

Weinverkostungen im Grande Provence

  • Zeiten: Montag bis Sonntag 10.00 – 18.00 Uhr
  • Anmeldung: Buchung 24h im Voraus
  • Kosten: R90 – R120
  • Arten: Hummus & Wine Pairing, Nougat & Wine Pairing, Flagship Tasting13
  • Sonstiges: Oyster & MCC Bubbly Pairing, R180; Weinkeller-Touren Montag bis Freitag 11.00 und 15.00 Uhr, R40; verschiedene Wine Blending Packages (Herstellung von eigenem Wein), R400 – R1350, Buchung 3 Tage im Voraus; Group/Team-building Activities auf Anfrage

La Motte


Das Weingut La Motte wurde im Jahr 1695 fertiggestellt und etablierte sich seitdem zu einem der besondersten Weingüter der Gegend. Hier treffen Wein, gutes Essen, die Liebe zu Kunst und Musik sowie die, insbesondere innerhalb der letzten 50 Jahre erreichte, internationale Bekanntheit harmonierend aufeinander. Die Eigentümerin selbst (Hanneli Rupert) ist eine der führenden Mezzo-Sopranistinnen Südafrikas. Ein Ausflug zu La Motte lohnt sich immer – ob für ein klassisches Konzert, die Ausstellung des berühmten südafrikanischen Künstlers Jacob Hendrik Pierneef, einen kulinarischen Gaumenschmaus im Restaurant „Pierneef a La Motte“ oder eine exzellente Weinprobe. La Motte steht zudem für nachhaltige Weinerzeugung im Einklang mit der Natur.

Das Weingut

  • Anbaugebiet: Franschhoek
  • Lage/Klima: Seehöhe 300 – 400 m, mild, leicht kühle Ozeanwinde
  • Größe: Farm = 170 ha, Reben = 104 ha
  • Wein/Jahr: 300.000 Flaschen
  • Rebsorten: rot – Shiraz, Cabernet Sauvignon, Pinot Noir; weiß – Sauvignon Blanc, Chardonnay
  • Besonderheit: privater 5km langer Wanderweg, Kunstausstellung von Jacob Hendrik Pierneef

Weinverkostungen in La Motte

  • Zeiten: Montag bis Samstag 09.00 – 17.00 Uhr, Sonntag geschlossen
  • Anmeldung: Buchung im Voraus notwendig bei größeren Gruppen und Weinkeller-Tour, maximal 16 Personen pro Verkostung
  • Kosten: R30 – R120
  • Arten: La Motte MCC Tasting, La Motte Straw Wine Tasting, Cellar Tour, Current Vintage Tasting, Hanneli R Tasting, Limited Release Tasting
  • Sonstiges: „Vinoteque Tasting“ – Montag bis Freitag 09.00 – 14.00 Uhr, R250, Buchung im Voraus notwendig, max. 12 Personen; „Wine and Food Tasting“ – Freitag 10.00 Uhr, R295, Buchung mind. 2 Tage im Voraus, 2 – 15 Personen

Leopard´s Leap

Leopard´s Leap moderne Architektur

Leopard´s Leap moderne Architektur

Leopard’s Leap gilt als hippe Schwester von La Motte und ist eines der kinderfreundlichsten Weingüter in der Umgebung. Außerdem setzt es sich für den Erhalt der in der Nähe lebenden eleganten Bergleoparden ein, welche dem Gut auch seinen Namen gaben. Auch Kunst- und Literaturveranstaltungen in der Gegend werden häufig von Leopard’s Leap gesponsert. Von Mittwoch bis Sonntag wird ein hoch gelobtes Mittagessen serviert. Auf dem Gut stehen demnach neben dem Trinken von Premium-Wein die Passionen „eat“, „care“ und „read“ deutlich im Vordergrund. Der Wein gilt als hochklassig, experimentierfreudig und modern.

Das Weingut

  • Anbaugebiet: Franschhoek
  • Lage/Klima: mild, leicht kühle Ozeanwinde
  • Größe: Reben = 104 ha
  • Rebsorten: rot – Pinot Noir, Cabernet Sauvignon, Shiraz; weiß – Chardonnay, Sauvignon Blanc
  • Besonderheit: kinderfreundlich, Unterstützer des Tierschutzprojektes „Cape Leopard Trust“, weitere Events wie Kochdemonstrationen/„The South African Table“/„The Family Table“

Weinverkostungen in Leopard’s Leap

  • Zeiten: Dienstag bis Samstag 09.00 – 17.00 Uhr, Sonntag 11.00 – 17.00 Uhr
  • Anmeldung: Buchung 48h im Voraus notwendig bei „Food & Wine Pairing“ (Freitag 12.00 Uhr) und „Private Group Tastings“
  • Kosten: R40 – R195
  • Arten: Family Collection/Classic/Lookout Tasting, Culinary Collection Tasting, Private Group Tasting, Food & Wine Pairing
  • Sonstiges: Mittwoch bis Sonntag hoch gelobtes Mittagessen im gutseigenen Restaurant

Haute Cabrière

Haute Cabrière Einfahrt

Haute Cabrière Einfahrt

Haute Cabrière wurde 1694 gegründet und trägt den Untertitel „Die Heimat von Pierre Jourdan“. „Pierre Jourdan“ steht für den Gründer des Guts und ist heute eine renommierte Sektmarke, die nach der Methode Cap Classique (MCC) im klassischen Champagnerstil in Flaschengärung aus Chardonnay und Pinot Noir hergestellt wird. Die Besucher des Guts Haute Cabrière erwarten ein fantastisches Restaurant, das „Haute Cabrière Cellar Restaurant“, von welchem man durch eine Glasscheibe in den Weinkeller blicken kann. Den authentischen alten Weinkeller, dessen ausgefeilte Technik es ermöglicht, dass der Wein die mehrgeschossige Anlage ganz ohne Pumpen, lediglich durch das natürliche Gefälle durchläuft, kann der Besucher jedoch auch im Rahmen einer Führung besichtigen. Das aromaschonende Verfahren kommt der Qualität des Weins sehr zugute.

Das Weingut

  • Anbaugebiet: Franschhoek
  • Lage/Klima: mild, leicht kühle Ozeanwinde
  • Größe: Reben = 30 ha
  • Rebsorten: rot – Pinot Noir; weiß – Chardonnay
  • Besonderheit: „Pierre Jourdan“ – die südafrikanische Variante des Champagners

Weinverkostungen Haute Cabrière

  • Zeiten: Montag bis Samstag und an Feiertagen 10.00 – 18.00 Uhr, Sonntag 10.00 – 16.00 Uhr
  • Anmeldung: Buchung im Voraus notwendig bei mehr als 10 Personen und bei „Private Cellar Tour and Tasting“ (mind. 6 Personen)
  • Kosten: R40 – R85
  • Arten: Featured Wine Tasting, Entire Portfolio Wine Tasting, Haute Cabrière’s Public Cellar Tour and Tasting, Private Cellar Tour and Tasting, Daily Cellar Tour (Montag bis Samstag 11.00 Uhr)
  • Sonstiges: berühmte „Cellar Master Tour“ inklusive „Sabrage“ – dem gekonnten Entkorken einer Sektflasche mittels eines Kavalleriesäbels (oft vom Meister selbst durchgeführt), Samstag 11.00 Uhr

Die Weinregion Franschhoek gehört zum Distrikt Paal und erstreckt sich auf einer Fläche von 3,3 Quadratkilometern. Etwa 1234 Hektar davon werden von Weinbergen belegt. Die am weitesten verbreiteten Weißweinreben sind Chardonnay (193ha), Sauvignon Blanc (185ha), Semillon (82ha), Chenin Blanc (60ha). Reben der roten Weinsorte sind: Cabernet Sauvignon (180ha), Shiraz (154ha), Merlot (117ha), Pinot Noir (60ha)14.

Die schönsten Weingüter aus Kapstadt

Die Region um Kapstadt ist zugleich der Geburtsort des südafrikanischen Weines. Im Gebiet Constantia wurde bereits im 17. Jahrhundert Wein angebaut und im 18. Jahrhundert nach Europa exportiert, wo der südafrikanische Wein sich an den Höfen großer Beliebtheit erfreute. Auch heute noch beherbergt diese Region einige der größten und berühmtesten Weingüter Südafrikas, bspw. Groot Constantia, Klein Constantia und Steenberg. Das kleine Anbaugebiet Durbanville Wine Valley nordöstlich von Kapstadt zählt ebenfalls zu einem der ältesten im Lande, obwohl sich dort mit dem Durbanville Hills Weingut zugleich auch das jüngste Gut befindet. Insgesamt sind im Durbanville Wine Valley zwölf Weingüter beheimatet, die sowohl Aktiv- als auch Wellnesstouristen anziehen. Das Weingebiet kann mit dem Mountainbike oder in Form eines Geländelaufs erkundet werden. Ebenso kann man jedoch auch in einem der vielen Spas und Wellness-Centern einkehren.

Sowohl Constantia als auch Durbanville sind klimatisch von den kühlen Winden des Ozeans und vielen Niederschlägen im Winter geprägt. Dies eignet sich insbesondere für den Anbau von weißen Rebsorten wie dem Sauvignon Blanc. Doch auch zum Anbau von roten Rebsorten eignet sich das Tal mit seinen wärmeren Hängen am nördlichen Randgebiet.

Groot Constantia

Groot Constantia Weingut

Groot Constantia Weingut

Der Constantia-Wein war bereits bei Otto von Bismarck und Napoleon beliebt. Das Gut Groot Constantia mit Blick auf die False Bay ist heute außerdem die wohl beliebteste Anlaufstelle des südafrikanischen Weintourismus. Das berühmte historische Herrenhaus im kapholländischen Baustil und der hochgelobte Wein ziehen zahlreiche Touristen aus aller Welt an. Groot Constantia zählt sogar zu Cape Town’s Big 6, den sechs Top-Attraktionen in und um Kapstadt.

Das Weingut

  • Anbaugebiet: Constantia
  • Lage/Klima: Seehöhe 60-280 m; milde Temperaturen, kühle Winde, viel Niederschlag im Winter
  • Größe: Farm = 165 ha, Reben = 90 ha
  • Rebsorten: 70% rot – Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot, Shiraz, Pinotage, Malbec, Touriga Nacional, Muscat de Frontignan; 30% weiß – Sauvignon Blanc, Chardonnay, Semillon
  • Besonderheit: Einsatz für Umweltschutz und Nachhaltigkeit in den Cape Winelands („WWF-SA Conservation Champion“)

Weinverkostungen in Groot Constantia

  • Zeiten: täglich 9.00 – 16.00 Uhr
  • Anmeldung: Verkostung ohne Buchung möglich, Ticketverkauf vor Ort schließt 14.30 Uhr
  • Kosten: R90 – R155
  • Arten: Sip and Enjoy Our Wine Tasting Only, Visitors Route Experience Ticket, Only Chocolate and Wine Pairing, Visitors Route Experience Ticket + Chocolate Pairing
  • Sonstiges: Ermäßigungen auf ausgewählte Angebote für Schüler, Studierende und Rentner möglich

Steenberg Farm

„STEENBERG Vineyards“ wurde bereits im Jahr 1682 gegründet und ist das älteste der fünf Weingüter im Weinanbaugebiet Constantia. Das Gut umfasst die Weingärten, das seit 1969 als Nationaldenkmal geltende Herrenhaus mit Weinkeller und das angeschlossene Luxus-Country-Hotel, welches mit seiner 18-Loch-Anlage besonders die Golfer anzieht. In entspannter, heiterer Stimmung können hier je nach Geschmack kürzer und länger andauernde Weinverkostungen vorgenommen werden.

Das Weingut

  • Anbaugebiet: Constantia
  • Lage/Klima: Seehöhe 60-160 m; milde Temperaturen, kühle Winde, viel Niederschlag im Winter
  • Größe: Farm = 200 ha, Reben = 60 ha
  • Wein/Jahr: 70.000 Flaschen
  • Rebsorten: 70% weiß – Sauvignon Blanc (64%), Semillon; 50% rot – Cabernet Sauvignon, Merlot, Shiraz, Nebbiolo
  • Besonderheit: barrierefreier Zugang

Weinverkostungen in Steenberg

  • Zeiten: täglich 10.00 – 18.00 Uhr, Freitag geschlossen
  • Anmeldung: Buchung bis 24h im Voraus bei mehr als 10 Personen, ohne Buchung möglich bei weniger als 10 Personen
  • Kosten: R70 – R200
  • Arten: The Express Tasting, The Classic Tasting, The Flagship Tasting, The Bubbly Tasting, Executive Tasting (11 – 20 Pers.), Cheese and Wine Pairing (min. 10 Pers.), Proprietors Collection Tasting
  • Sonstiges: Top-Cuvée CATHARINA (rot)

Durbanville Hills

Das Weingut Durbanville Hills besticht durch seine Lage nahe Kapstadt, weshalb sich dem Besucher ein einmaliger Blick auf den Tafelberg, die Table Bay und Robben Island offenbart. Bekannt wurden die Durbanville Hills Mitte des 17. Jahrhunderts erst unter dem Namen Leopard Mountain und später als Tygerberg. Das junge Weingut startete 2001 mit dem Verkauf der ersten Weine aus dem Jahrgang 1999 und besteht aus einer Kooperation zwischen dem Besitzer, der Distillers Cooperation und sieben Winzern aus Durbanville. Ein Hightech-Weinkeller rundet das Bild des modernen Guts ab.

Das Weingut

  • Anbaugebiet: Durbanville
  • Lage/Klima: milde Temperaturen, kühle Winde, viel Niederschlag im Winter
  • Größe: Reben = 300 ha
  • Rebsorten: weiß – Sauvignon Blanc, Chenin Blanc, Chardonnay; rot – Cabernet Sauvignon, Merlot, Shiraz, Pinotage
  • Besonderheit: Einsatz für Umweltschutz und Nachhaltigkeit, Unterstützung der ortsansässigen Gemeinde aus Erlös der Verkäufe, Mitglied der Initiativen „Wine to Water“ und „Biodiversity & Wine Initiative“ (BWI)

Weinverkostungen in Durbanville Hills

  • Zeiten: Montag 12.00 – 18.00 Uhr, Dienstag bis Donnerstag 10.00 – 18.00 Uhr, Freitag 10.00 – 19.00 Uhr, Samstag/Feiertag 10.00 – 16.00 Uhr, Sonntag 11.00 – 16.00 Uhr
  • Anmeldung: Buchung notwendig bei mehr als 8 Personen, Buchung empfohlen bei weniger als 8 Personen (besonders freitags), Buchung der Weinkeller-Tour bis 24h im Voraus
  • Kosten: R70 – R295
  • Arten: Crystal Tasting, Cellar Tour (Crystal Tasting incl.), Cheese and Wine Pairing, Chocolate and Wine Pairing, Biltong, Dried Fruit and Wine Pairing, Collectors Reserve Tasting Experience – nur Montag bis Freitag zwischen 12.00 und 15.00 Uhr
  • Sonstiges: Veranstalter der „Table Mountain Wine Safari“

Die schönsten Weingüter aus Paarl

Das Weinanbaugebiet Paarl liegt nördlich von Stellenbosch und ist umgeben von Bergen. Die Stadt Paarl entstand offiziell im Jahr 1690 als Zusammenschluss verschiedenster Güter und ist die größte Industriestadt nach Kapstadt in der südafrikanischen Provinz Westkap. Benannt ist Paarl („Perle“) nach den in der Sonne glitzernden Granit-Rundfelsen am Berg River. Die langen und warmen Sommer machen dieses Gebiet zudem optimal für den Anbau von Rotwein. Zugleich ist der Niederschlag meist ausreichend und macht eine zusätzliche Bewässerung im Normalfall überflüssig. Die fruchtbaren Böden tragen ihr übriges zu den perfekten Voraussetzungen bei und eigenen sich sogar zum Anbau von Obst und Gemüse.

In Paarl sind einige Weingüter zu finden, besonders dominant sind jedoch die ehemals größte Winzergenossenschaft Südafrikas „Kooperatieve Wijnbouwers Vereniging van Zuid-Afrika Beperkt“ (KWV) und das Weingut Nederburg. Die Weingiganten beweisen, dass sich Masse und Klasse ergänzen können.

Nederburg


Das Weingut Nederburg wurde im Jahr 1791 gegründet und vertreibt Weine in vielen Läden auf der ganzen Welt. Seine Berühmtheit spiegelt sich auch in zahlreichen nationalen und internationalen Auszeichnungen wider. Außerdem ist das Weingut in Fachkreisen besonders bekannt für seine seit 1975 ausgerichteten Wein-Auktionen. Seit 2001 wird das Gut von einem vergleichsweise jungen und aufgeschlossenen Winemakerteam geleitet, welches für eine Mischung aus Tradition und Moderne steht.

Das Weingut

  • Anbaugebiet: Paarl
  • Lage/Klima: heiß und trocken, meist ausreichend Niederschlag
  • Größe: Reben = 900 ha
  • Rebsorten: rot – Cabernet Sauvignon, Pinotage; weiß – Riesling, Chenin Blanc und weitere
  • Besonderheit: die meisten nationalen und internationalen Auszeichnungen

Weinverkostungen in Nederburg

  • Zeiten: Montag bis Freitag 09.00 – 17.00 Uhr (Mai – September), Samstag 10.00 – 16.00 Uhr (November – März), Sonntag 10.00 – 16.00 Uhr
  • Anmeldung: Buchung im Voraus bei größeren Gruppen und Touren auf anderen Sprachen
  • Kosten: R65 – R85
  • Arten: Nederburg Tour and Tasting, Nederburg Single Cheese and Wine Pairing, Nederburg Double Cheese and Wine Pairing
  • Sonstiges: organisiertes Picknick auf dem Gut für R225/R95 (Erwachsene/Kinder) möglich, barrierefreier Zugang

Fairview


Das bereits 1693 gegründete Weingut Fairview ist eine in dritter Generation geführte Wein- und Ziegenkäse-Farm. Im Jahr 2006 wurden im Zuge eines Neubepflanzungsprogramms neue Variationen und Weingut-Praktiken eingeführt. Im Zeichen der Käseherstellung stellt der Ziegenturm, in welchem tatsächlich ein paar der Hundertschaft an Tieren leben, das Wahrzeichen des Guts dar. Von den Hängen schaut man hinüber zum Tafelberg, welcher nur eine 45-minütige Autofahrt entfernt liegt. Auf diesem Weingut kann man neben Wein und Käse sogar Brot aus der hauseigenen Bäckerei und den, so sagt man, besten Kaffe der Gegend genießen.

Das Weingut

  • Anbaugebiet: Paarl
  • Lage/Klima: warm, geringe zusätzliche Bewässerung in den Sommermonaten notwendig
  • Größe: Reben = 350 ha
  • Rebsorten: rot – Shiraz, Pinotage, Petite Sirah, Merlot, Grenache; weiß – Viognier
  • Besonderheit: Mitglied der Initiativen „Sustainable Wine South Africa“ (SWSA), „Wine and Africultural Industry Ethical Trade Association“ (WIETA), „Fair Valley Farm Workers Association“ und „Biodiversity & Wine“ (BWI); Träger verschiedener Fairtrade-/Öko-Siegel

Weinverkostungen in Fairview

  • Zeiten: Montag bis Sonntag 09.00 – 17.00 Uhr
  • Anmeldung: Buchung bei mehr als 10 Personen notwendig, „Beryl Back Tasting“ limitiert für Gruppen bis zu 6 Personen, Ticketverkauf vor Ort schließt 16.00 Uhr
  • Kosten: R20 – R80
  • Arten: Beryl Back Tasting, Wine & Cheese Tasting, Cheese Tasting
  • Sonstiges: jährliches Fest im September zur Begrüßung der Ziegenlämmer

Auf einer Fläche von etwa 8755 Hektar finden Besucher Weinberge. Mit einer Fläche von 1692ha ist die Rebsorte Chenin Blanc (Weißwein) die mit Abstand häufigste. Als rote Sorten werden in der Paarl Weinregion besonders Cabernet Sauvignon (1443ha), Shiraz (1306ha), Pinotage (809ha) angebaut15.

Übersicht Weingüter nach Interessen

familienfreundliche Weingüter

  • Warwick Estate (Big 5 Vineyard Safari)
  • Blaauwkliippen (Ponyreiten)
  • Dornier
  • Spier (Eagle Encounter)
  • Vergenoegd (Entenparade)
  • Mulderbosch
  • Saxenburg (Safari)
  • Villiera (Safari)
  • Bilton

traditionell kapholländische Weingüter

  • Groot Constantia
  • Boschendal
  • Rustenberg
  • Morgenhof
  • Zorgvliet
  • Lanzerac
  • Uitkyk
  • Meerlust
  • Vergenoegd
  • Webersburg
  • Zevenwacht
  • Hazendal
  • de Waal

stylische upmarket Weingüter

  • Grande Provence
  • Tokara
  • Steenberg
  • Delaire Graff
  • Peter Falke
  • Cavalli
  • Leeu Estate
  • Waterkloof
  • Idiom
  • Maison

Kleine familiengeführte Boutique Weingüter

  • Bartinney
  • Brenaissance
  • de Morgenzon
  • Colmant
  • La Bourgogne
  • Camberley
  • de Meye
  • Oldenburg Vineyards
  • Post House Wines
  • Muratie
  • Lovane Kaapzicht

Weingüter mit besonderen Tastings

  • Hidden Valley (Chocolate)
  • Bilton (Chocolate)
  • Bartinney (Herbs)
  • Ken Forrester (Biltong)

Lesenswertes Interview mit der Weinexpertin Clarissa Hagermann – Kapstadt-entdecken.de

Reisen ins Weingebiet

Garden Route Mietwagenrundreise Südafrika
Garden Route Mietwagenreise
2 Wochen | Individualreise | Mietwagenrundreise
read more
Krüger Park Mietwagenrundreise
Krüger Park Mietwagenreise
2 Wochen | Individualreise | Mietwagenrundreise
read more
Krüger Park & Garden Route Mietwagenreise Südafrika
Krüger Park & Garden Route Mietwagenreise
2 Wochen | Individualreise | Mietwagenrundreise
read more
Südafrika Highlights Mietwagenrundreise
Südafrika Highlights
3 Wochen | Individualreise | Mietwagenrundreise
read more
Garden Route & Karoo Mietwagenrundreise Südafrika
Garden Route & Karoo Mietwagenreise
3 Wochen | Individualreise | Mietwagenrundreise
read more
Madikwe Mietwagenrundreise Südafrika
Madikwe Mietwagenreise
2 Wochen | Individualreise | Mietwagenrundreise
Geheimtipp: für Safari-Enthusiasten
read more
Wild Coast Mietwagenrundreise Südafrika
Wild Coast Mietwagenreise
2 Wochen | Individualreise | Mietwagenrundreise
read more

Vanessa

Vanessa liebt das Schreiben als Ausgleich zum Medienmanagement-Studium und bereichert den Blog daher mit spannenden Themen rund um das südliche Afrika. Im Studium wie auch privat interessiert sie sich besonders für die interkulturelle Zusammenarbeit und Kommunikation. Das Reisen stellt eine ihrer größten Leidenschaften dar und führte sie bereits in den Norden und Westen des afrikanischen Kontinents. Der Süden wird somit sicher ebenfalls nicht mehr lange auf sich warten lassen!

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen