Überspringen zu Hauptinhalt

In kleinen Charterflugzeugen fliegen Sie von Unterkunft zu Unterkunft und entdecken eine landschaftliche Weite und einen Tierreichtum, der im südlichen Afrika seinesgleichen sucht. Sie Starten und Landen auf kleinen Buschpisten, die sich in der Nähe der jeweiligen Safari Lodges & Unterkünfte befinden.

Vom Namib Naukluft Park über die Sossusvlei Dünen bis hin zum Etosha Nationalpark, erreichen Sie in kurzer Zeit die weit voneinander entfernten Highlights von Namibia. Dies ist die exklusivste Reiseform in Namibia, durch unsere optimierten Reiseverläufe sind die Touren jedoch nicht teurer als eine geführte Rundreise im Reisebus!

Reiseangebote Flugsafaris

Naankuse Flugsafari
Naankuse Flugsafari

Naankuse Flugsafari

Namibia Flugsafaris
10 Nächte / 11 Tage
Windhoek - Namib Naukluft - Sossusvlei - Swakopmund - Etosha
zum Angebot

Was machen Flugsafaris so besonders?

Namibia Flugsafari Sossusvlei Dünen

Zeitersparnis – Da Sie die großen Distanzen in Namibia per Flugzeug überbrücken, können Sie in wesentlich kürzerer Zeit viel intensivere Safarierlebnisse unternehmen und verschiedenenartige Regionen bereisen. Nach einer Morgenaktivität werden Sie von der Lodge zur Landepiste gebracht und Sie fliegen direkt zur nächsten Unterkunft, so dass Sie bereits am Nachmittag Ihren nächste Ausflug unternehmen können.

Namibia von oben – eines der beeindruckendsten Erlebnisse einer Flugsafari ist die Ansicht der Landschaften Namibias von oben. Sie fliegen mit gutem Sichtkontakt, genießen eine einzigartige Aussicht und mit Sicherheit werden Sie auch die ein oder anderen Tiere von oben erblicken. Die Weite des Landes und die reizvollen Wüstenlandschaften werden sie begeistern!

Zugänglichkeit – Namibia ist eines der dünnbesiedelsten und am bestens geschützen Landschaftsparadiese im südlichen Afrika. Viele der Lodges liegen sehr abgelegen, so dass man diese einfacher und vor allem schneller als Flugsafari erreicht. Durch die extrem weitern Distanzen sparen Sie sich so zudem mehrere Zwischenübernachtungen auf dem Weg zu den einzelnen Safarihighlights von Namibia.

Exklusivität – Namibia verfügt über eine bedrohte Natur- und Tiervielfalt und mit unseren Flugsafaris verfolgen wir die Philosophie eines individuellen Tourismus. Durch die teils schwere Zugänglichkeit der Regionen gibt es keinen Massentourismus und die Lodges verfügen über eine geringe Zimmeranzahl, um ein Höchstmaß an persönlichem Service zu gewährleisten und um seine Natur vor Zerstörung zu schützen.

Was Sie über Flugsafaris in Namibia wissen sollten?

Botswana-flugsafari-flugzeug-beim-starten

Gepäckbestimmungen

  • Aus Sicherheitsgründen gibt es auf Transfers mit Kleinflugzeugen eine Gepäckbegrenzung von 20kg – weiche Reisetaschen inkl. Handgepäck & Kameraausrüstung!
  • Die Maximalgröße der Taschen darf die Maße 70cm x 36cm x 31cm nicht überschreiten. Dies entspricht dem Gepäckfach einer Cessna 206, welche im allgemeinen für die Transfers genutzt wird und die Taschen sollten knautschbar sein, damit der Pilot in der Lage ist, diese ins Fach zu bekommen.
  • Bitte nehmen Sie keine Hartschalenkoffer mit auf Safari, da diese nicht in die Kleinflugzeuge passen.
  • Extragepäck kann in Windhoek eingelagert werden. Dies wird für Gäste angeboten, die nach Windhoek zurückreisen und das Gepäck für die Weiterreise wieder entgegennehmen können.

Gewichtsangaben

  • Sie sollten uns bei Buchung darüber in Kenntnis setzen, falls Sie oder Ihre Begleitung über 100 kg wiegen sollten, damit die Chartergesellschaft diese Information erhält. Dies dient Ihrer Sicherheit und Ihrem Komfort und ist außerdem aus logistischen Gründen sehr wichtig.
Botswana Flugsafari Pilot Beim Landeanflug

Sicherheit

  • alle Flugsafaris in Namibia unterliegen den internationalen Sicherheitsstandards und die Flugzeuge werden regelmäßig gewartet und vor jedem Flug vom Piloten überprüft.
  • die „Buschpiloten“ sind erfahrene Piloten aus Namibia mit sehr viel Flugerfahrung und sehr guter Landeskenntnis.
  • Je nach Wetterlage können die Flüge auch schon mal etwas holprig sein. Die Piloten versuchen natürlich den Flug so angenehm wie möglich zu gestalten, sollten Sie jedoch z.B. auch Probleme auf Hoher See haben, empfehlen wir die Einnahme von Tabletten gegen Übelkeit.

Flugdauer

  • Je nach Reiseroute und spezifischer Lodge dauern die Flüge ca. 40 Min. bis 1,5 Stunden. Bei einem Flug von Swakopmund zum Etosha Nationalpark ist ein Tankstopp im Damaraland notwendig, wodurch sich hier die Gesamtflugzeit auf ca. 2,5 Stunden erhöht!
  • Nach Ihrer Landung werden Sie von Ihrem Ranger oder Lodgemitarbeiter begrüßt und entweder geht es wenige Schritte bis zur Lodge (falls die Lodge direkt an der Piste liegt) oder es geht im Geländewagen oder Kleinbus in die wenige Minuten entfernte Unterkunft.

Was sagen unsere Gäste?

Garden Route & Krüger
Reisegast: Johannes Mayer & Natalie Renner
Reisedatum: Jan 2019

Wir hatten eine unvergessliche Reise, vielen Dank dafür. Die Reiseunterlagen waren hervorragend, mit vielen tollen Restaurant- und Ausflugstipps, die sich wirklich immer gelohnt haben. Die Unterkünfte in der Kategorie Classic haben unsere Erwartungen zumeist bei weitem übertroffen.

weiterlesen
Garden Route

Reisegast: Andrea Diercks
Reisedatum: Januar 2019

Die Reise durch dieses wunderschöne Land hat uns sehr gut gefallen. Die unterschiedlichen Landschaften, die Weite, das Klima, der Wein und, und … Die Straßen sind überwiegend in einem sehr guten Zustand und es gibt nicht viel Verkehr. Die ausgewählten Unterkünfte in Franschhoek das Mont d‘Or, oder die Hog Hollow Lodge in Plettenberg sowie das Elephant House bei Addo waren sehr gut.

weiterlesen
Garden Route Mietwagenreise

Reisegast: Preuß & Wolfart & Ehrensberger
Reisedatum: 17 Januar – 29. Januar 2019

Wir hatten 2 tolle Wochen in Südafrika mit schönen Erlebnissen, nachhaltigen Eindrücken der vielfältigen Natur und Landschaften und lauter nette Menschen getroffen. Kapstadt hat uns mit seinen Sehenswürdigkeiten begeistert und man könnte locker ne ganz Woche dort verbringen.

weiterlesen
Krüger Park & Garden Route – Mietwagenreise

Reisegast: Nicole B.
Reisedatum: 24.11.-7.12.2018

Es hat uns viel Freude gemacht, dieses interessante Land mit den überall sehr freundlichen Menschen kennen zu lernen.
Die Mietwagenübernahme hat gut und schnell geklappt. Unsere erste Fahrt führte uns zuerst über die Autobahn, dann weiter Richtung Ohrigstad.

weiterlesen
Rovos Rail Daressalam-Kapstadt

Reisegast: Familie Beyersdorff
Reisedatum: Oktober/November 2018

Eine eindrucksvolle Zugfahrt. Zunächst durch die trockene busch- und baumbestandene Ebenen Tansanias und Sambias auf rumpeligen Gleisen. Später die grandiosen Victoria-Fälle und zwei tolle Tage auf Jeep-Safari im Madikwe-Tierreservat mit Löwen,

weiterlesen
Südafrika, Gardenroute

Reisegast: Suse und Werner Schoop Löffler
Reisedatum: 22.11.2018 – 06.12.2018

61 on Camps Bay Guest House: Einfaches, aber gemütliches Guesthaus, sauber und das Personal sehr zuvorkommend, Frühstück war einfach aber ausreichend. Pool sehr klein und nicht in Betrieb.
Sea Star Clifft, De Kelders, Gansbaai: Zimmer sehr schön, Aussicht sehr schön, Frühstücksraum wenig einladend, Frühstück war aber gut.

weiterlesen
Garden Route Kleingruppe

Reisegast: Fam. Thomas
Reisedatum: 27.11.18-07.12.18

Alle Regionen, Ausflüge und Erlebnisse bleiben uns in Erinnerung.
Uns hat die Wildlife Lodge beim Addo Park am besten gefallen, hier hat die Organisation, die Verpflegung, einfach alles gestimmt.
Auch im Kariega Park war alles in Ordnung. In Kapstadt und in Oudshoorn gab es kleine Abstriche bei der Frühstücksorganisation.

weiterlesen
Krüger Mietwagenrundreise

Reisegast: Bernd R.
Reisedatum: 16.11.2018 – 01.12.2018

Eindrucksvolle Rundreise durch den Osten Südafrikas. Hervorragende Unterkünfte, einmalige Landschaften und tolle Erlebnisse auf den Game Drives. Aufgrund der ausgezeichneten Services und der z.T. sehr privaten Atmosphäre sind bei den Unterkünften die Thornybush Serondella Game Lodge,

weiterlesen
Garden Route Fair Trade Mietwagenreise

Reisegast: Silvia und Andreas Scherer
Reisedatum: 13.11-28.11.2018

Uns hat die Metropole Cape Town, die Whale Coast und die Region um Plettenberg super gut gefallen.
Bei uns haben sich die ständig wechselnden und fantastischen Landschaften eingeprägt, auch die Ruhe und gelassenheit der Menschen in Verbindung mit einer warmen und freundlichen Art werden wir als Ansporn für Zuhause nutzen.

weiterlesen
Südafrika / Gardenroute

Reisegast: Müller
Reisedatum: 31.10.2018 – 19.11.2018

Unsere Reise entlang der Gardenroute war von Start bis Ziel einfach toll – eine atemberaubende Landschaft, tolle Tierwelt, freundliche Menschen!
Wir hatten eine super Beratung – gut, dass uns Herr Löffler teilweise von unseren Plänen abgebracht und zu sehr guten Alternativen „überredet“ hat.

weiterlesen
Selbstfahrerreise Südafrika

Reisegast: Eheleute S
Reisedatum: November

Die von uns gebuchte Selbstfahrerreise hat sich in zwei Abschnitte unterteilt. Der erste Teil war der Aufenthalt in der Nähe und auch im Kruger Nationalpark. Absoluter Höhepunkt war unser Aufenthalt in der Molabetsi Safari Lodge. Unterbringung, Verpflegung und insbesondere die unternommenen Safaris waren ein Traum.

weiterlesen
Kapstadt und Garden Route

Reisegast: Doris und Werner D.
Reisedatum: 22.10. bis 19. 11.2018

Uns hat die gesamte Reise nach Südafrika sehr gut gefallen; die tolle vielfältige Landschaft, die schönen Strände und Küstenstraßen. Höhepunkte waren die Safaries in der Kariega und die Besuche im Addo Elefanten Park und im Zebra Park. Die schönsten Unterkünfte waren für uns die Kariega River Lodge, das Mooiplaas Guest House und das Avondrood Guest House. Das gebuchte Fahrzeug war sehr gut.

weiterlesen
Südafrikas Highlights

Reisegast: Dietmar Plog
Reisedatum: 22.10.2018 – 19.11.2018

Diese Reise war wieder einmal super vorbereitet, die einzelnen Tourabschnitte gut beschrieben. Alle gebuchten Unterkünfte waren grundsätzlich sehr gut ausgewählt.
Topadresse war natürlich die Kariega Game Reserve. Die Unterbringung in der River Lodge einfach grandios, wie auch unser Ranger Nick und die durchgeführten Safaris.
Das ausgewählte Fahrzeug war für 4 Erwachsene gut und ausreichend.

weiterlesen
Rovos-rail-landschaft-outeniqua-mountains
Rovos Rail mit Kapstadt

Reisegast: Lischka
Reisedatum: 29.10.-16.11.2018

Abfahrt am 31.10.2018: Der Zug hatte 4 Stunden Verspätung wegen eines technischen Defekts. Haben in dieser Zeit mit Hrn. Rohan Vos (Chef von Rovos Rail) eine Werksbesichtigung gemacht.
02.11.: Beim Abendessen wurde den Gästen mitgeteilt, dass die Fahrt entlang der Gardenroute wegen Schließung der Bahnstrecke durch die Regierung ausfällt.

weiterlesen
Botswana Rundreise

Reisegast: Oliver
Reisedatum: September

Wir haben eine Rundreise durch Botswana gemacht. Viktoria Falls, Chobe River , Savuti, Okavango Delta, Moremi und die Kalahari.
Ein unvergessliches Erlebnis!
Wilde Tiere unglaubliche Natur, sehr nette Gastgeber und sehr außergewöhnliche Lodgen.
Jede für sich individuell und perfekter Service inkludiert.
Stets gepaart mit hochwertigem Essen.
Letztlich gigantisch.

weiterlesen

Online-Reiseführer für das südliche Afrika

Die 12 Apostles Von Kapstadt

Südafrika Reiseführer

Die Republik Südafrika umfasst den südlichen Teil des afrikanischen Kontinents zwischen 22° und 35° südlicher Breite und 17° bis 33° östlicher Länge und liegt größtenteils südlich vom Wendekreis des Steinbocks (23,5° südlicher Breite). Der Staat Südafrika liegt im Süden des Kontinents mit seinen Löwen und Nashörnern sowie der Steppen- und Buschlandschaft. Im Süden und Südosten schmiegt sich der Indische Ozean und im Westen der Atlantik…

zum Reiseführer
Okavango Delta Von Oben

Botswana Reiseführer

Botswana grenzt im Süden an Südafrika, im Norden und Westen an Namibia und im Osten und Nordosten an Simbabwe und Sambia. Das Land gehört im Hinblick auf wirtschaftliche Entwicklung zu einer der modernsten Staaten in Afrika und bietet zugleich einzigartige Naturkulissen. Diese zeigen sich vor allem am Weltnaturerbe Okavango-Delta, im Chobe-Nationalpark und in der Halbwüste Kalahari, die bis nach Südafrika hineinreicht. So leben Flusspferde in…

zum Reiseführer
Ssossusvlei Sanddünen In Namibia

Namibia Reiseführer

Der Name Namibias leitet sich von der Wüste Namib ab, die den gesamten Küstenraum des Landes einnimmt. Im Norden grenzt Namibia an Angola, im Osten an Botswana und Zimbabwe und im Süden und Südosten an Südafrika. Im Nordosten erstreckt sich zudem ein ca. 450 km langer und bis zu 50 km breiter Landfinger zwischen den nördlich angrenzenden Ländern Angola und Sambia und dem südlich angrenzenden…

zum Reiseführer

soziales Engagement

Uthando SA Logo
Born to live wild blood lions Logo
Fair Trade Tourism Logo
Travel for Impact Logo
An den Anfang scrollen