skip to Main Content

Übersicht Südafrika Rundreisen

Als Südafrika Spezialist kennen wir durch zahlreiche eigene Reisen alle Regionen und Highlights persönlich und erfüllen gezielt individuelle Reisewünsche. Wir stellen Ihnen die verschiedenen Reisearten vor und konkrete Tourenvorschläge mit Reiseverläufen, Unterkunftsideen sowie Preisen, Leistungen und Terminen finden Sie unter der jeweiligen Rubrik. Vertrauen Sie unserer jahrelangen Erfahrung und den optimierten Rundreisen!

Südafrika Reisen individuell

Selbstfahrer

Selbstfahrer

Mit dem Mietwagen entdecken Sie während der Südafrika Reise die Sehenswürdigkeiten des Landes. Von der Safari im Krüger Nationalpark bis zur Metropole Kapstadt mit seinem Wahrzeichen dem Tafelberg, erleben Sie atemberaubende Landschaften, freundliche Menschen und das ursprüngliche Südafrika.

zu allen Reisen
Familienreisen

Familienreisen

Entdecken Sie mit Ihren Kindern die Vielfalt Südafrikas. Unsere Rundreisen führen entlang familiengerechter Ausflugsziele im ganzen Land. Schwimmen Sie mit Pinguinen am Boulders Beach oder unternehmen Sie Bootstouren zu Walen und Delfinen. In Safarireservaten erkunden Sie die afrikanische Tierwelt aus nächster Nähe.

zu allen Reisen
Hochzeitsreisen

Hochzeitsreisen

Verbringen Sie Ihre Flitterwochen im faszinierenden Südafrika. Erleben Sie eine Rundreise mit Safari im Krüger Park oder entdecken Sie die pulsierende Metropole Kapstadt. Unsere Hochzeitsreisen führen wir in alle gewünschten Landesteile, vom einsamen Sandstrand bis zum traditionellen Stammesgebiet erfüllen wir jeden Reisewunsch.

zu allen Reisen

individuelle Reise-Angebote Südafrika

Südafrika Reisen luxuriös

Flugsafaris

Flugsafaris

In kurzer Zeit viele Reisehighlights erleben! Sie fliegen in Kleinflugzeugen direkt in die privaten Safari-Reservate in Südafrika und kombinieren dies mit Kapstadt, dem Weingebiet oder einem Badeurlaub. Entdecken Sie die tierreichsten Regionen Südafrikas und die „Big 5“ aus nächster Nähe.

zu allen Reisen
Zugreisen

Zugreisen

Entdecken Sie Südafrika bei einer exklusiven Zugreise mit dem nostalgischen Rovos Rail. Von der Metropole Kapstadt bis zur Haupstadt Pretoria oder der Küstenregion rund um Durban gibt es zahlreiche Reiserouten. Für Golfer bietet sich eine eigene Golfsafari durch das unberührte Swaziland an.

zu allen Reisen
Luxusreisen

Luxusreisen

Unternehmen Sie eine individuelle Luxusreise durch Südafrika und entdecken Sie während der Reise das Land. Von exklusiven Lodges im Krüger Nationalpark bis zur Metropole Kapstadt mit seinem Wahrzeichen dem Tafelberg, erleben Sie atemberaubende Landschaften, freundliche Menschen und das ursprüngliche Südafrika.

zu allen Reisen

exklusive Reise-Angebote Südafrika

Südafrika Rundreisen geführt

Klein-Gruppenreisen

Klein-Gruppenreisen

„Die Welt in einem Land“ – bei unseren Südafrika Reisen besuchen Sie den artenreichen Krügerpark, die subtropischen Küstenabschnitte in KwaZulu-Natal und traditionelle Stammesgebiete. Erleben Sie die Küste der Gardenroute, das bekannte Weingebiet vor den Toren Kapstadts und das berühmten Kap der Guten Hoffnung.

zu allen Reisen
Overland-Safaris

Overland-Safaris

Unseren Erlebnisreisen im Overland-Truck sind ideal für junge Leute. In kleinen Gruppen entdecken Sie den tierreichen Krüger National Park, das subtropischen KwaZulu-Natal sowie traditionelle Stammesgebiete. Die Garden Route, das Weingebiet und das berühmten Kap der Guten Hoffnung bleiben unvergessene Reiseerlebnisse.

zu allen Reisen
Privatreisen

Privatreisen

Unsere Privatreisen finden mit max. 6 Gästen statt und alle Reisen werden von einem deutschprachigen Reiseleiter begleitet. Ideal ist diese Reiseform auch für gemeinsam reisende Familien oder Paare, die nicht selber fahren möchten und gehobene Lodges und Gästehäuser in Südafrika bevorzugen.

zu allen Reisen

geführte Reise-Angebote Südafrika

beliebte Reiseziele in Südafrika

Die Nationalparks

Table Mountain Nationalpark
Table Mountain Nationalpark

Der Nationalpark Table Mountain beherbergt das Wahrzeichen Südafrikas, das Kap der guten Hoffnung. 1998 wurde das Naturreservat rund um das Kap vergrößert und erstreckt sich nun über die gesamte Kap-Halbinsel von Signal Hill im Norden bis zur Kapspitze. Der Park ist vor allem für seine abwechslungsreiche Landschaft bekannt, wie das Bergmassiv mit dem Tafelberg oder den vielen versteckten Buchten und Stränden entlang des Ozeans. Hier lassen sich besonders gut zahlreiche Meeresvögel beobachten.

Garden-Route-Nationalpark
Garden-Route-Nationalpark

Am Indischen Ozean befindet sich der Nationalpark entlang der touristischen „Gardenroute“. In seiner jetzigen Form kann er seit 2009 erlebt werden. Damals beschloss man, den Wilderness-Nationalpark, die Knysna-Lake-Area, den Tsitsikamma-Nationalpark und weitere Ländereien zum Garden-Route-Nationalpark zusammenzuführen.

 

Tsitsikamma-Nationalpark
Tsitsikamma-Nationalpark

Der Tsitsikamma-Nationalpark ist Teil der Gardenroute und gehört seit 2009 zum gleichnamigen Nationalpark. Durch den Urwald führt die Route 102. Sie ist eine Nebenstraße zur Autobahn N2, auf der Adrenalinjunkies zur Bluekrans-Brücke gelangen. Dort stürzen sich täglich Menschen herunter ‒ freiwillig und gesichert. Die Brücke ist bekannt für ihre Bungeejumping-Station. Alternativ können Sie sich auch an einem Seil befestigt über den Urwald nach unten gleiten lassen.

Addo Elephant National Park
Addo Elephant National Park

Der Addo-Elefanten-Nationalpark liegt etwa 70 km nordwestlich vom Port Elizabeth. Der Armstrong-Zaun begrenzt den Nationalpark. Er wurde benannt nach seinem damaligen Parkverwalter Armstrong. Im Addo-Elefanten-Nationalpark leben bis heute 400 Elefanten. Er ist der größte Nationalpark im Ostkap.

Mapungubwe Nationalpark
Mapungubwe Nationalpark

Im Dreiländereck von Südafrika, Botswana und Zimbabwe liegt der Mapungubwe Nationalpark. Er gehört zu den neuesten Nationalparks von Südafrika und erstreckt sich entlang des Flusses Limpopo. Aus kulturhistorischer Sicht hat der Park besondere Bedeutung. Anhand verschiedener archäologischer Funde konnte man nachweisen, dass hier zwischen 950 und 1300 eine mächtiges Königreich mit einer vielfältigen Kultur existierte. 2003 wurde der Mapungubwe Nationalpark deswegen zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Neben den historischen Fundstellen, bietet der Park aber auch die Möglichkeit große Herden von Antilopen, Elefanten und Giraffen in der Savannenlandschaft zu beobachten.

Städte in Südafrika, die Sie gesehen haben sollten

Johannesburg & Pretoria

Als Stadt und Metropolregion ist Johannesburg die größte in Südafrika. Sie liegt im Norden des Landes. Von hier aus starten Flüge in die Regionen Südafrika. Gleichzeitig dient die Stadt als Umsteigestation.

Pretoria ist die Hauptstadt von Südafrika und liegt im Norden des Landes rund 50 km von Johannesburg entfernt. Umgeben von Hügelketten liegt die Stadt geschützt in einem Tal, weshalb das Klima hier milder und niederschlagsreicher als in Johannesburg ist. Vor allem im Oktober, dem südafrikanischen Frühling, ist Pretoria besonders sehenswert, da dann die über 70.000 Jacaranda Bäume blühen und die Stadt in ein lilafarbenes duftendes Meer verwandeln.

Durban

Das sich an der Ostküste Südafrikas befindliche Durban ist die drittgrößte Stadt des afrikanischen Staates. Durban kann den größten Hafen Afrikas sein eigen nennen und gilt aufgrund seines subtropischen Klimas und der zahlreichen Badestrände als beliebter Urlaubsort.

Kimberley

Kimberley ist die größte Stadt der Region Nordkap und gilt als die Diamantenhauptstadt der Welt. 1866 hat ein Burenjunge nahe der heutigen Stadt einen wunderschönen glitzernden Stein gefunden und seiner Schwester zum Spielen geschenkt. Damit begann der große Diamantenrausch und Kimberley wurde gegründet. Besondere Besuchermagnet ist das „Big Hole“, mit 215 m Tiefe und 1,6 km Umfang das grösste von Menschenhand gegrabene Loch. Hier wurden insgesamt 2722 kg Diamanten gefördert. Außerdem kann man im Open Air Museum die Gebäude von Kimberley zur Zeit des großen Diamantenbooms bestaunen, die originalgetreu nachgebaut wurden.

Graaff-Reinet
Graaff-Reinet

Graaff-Reinet liegt in der Provinz Ostkap in der Halbwüstenlandschaft des Karoo. Die Stadt gehört zu den am best erhaltenden historischen Orten in Südafrika und zählt neben Kapstadt und Stellenbosch zu den ältesten Städten. Über 200 Gebäude in viktorianischer Architektur, die unter Denkmalschutz stehen, erzählen von der Besiedlung durch die Holländer und dem Aufstand der Buren 1795 gegen die Engländer. Neben ihr geschichtsträchtigen Vergangenheit, bietet Graaff-Reinet auch die Möglichkeit zum Gleitschirm-Fliegen, Fliegenfischen oder den nahegelegenen Cambedoo Nationalpark zu besuchen.

Regionen in Südafrika, die Sie gesehen haben sollten

UKhamblamba-Drakensberg Park
uKhamblamba-Drakensberg Park

Der uKhamblamba-Drakensberg Park ist ein Nationalpark in der Provinz KwaZulu-Natal. Er liegt in den Drakensbergen, einem Randschwellengebirge im Osten von Südafrika welches bis zu 3500 m Höhe erreichen kann. Die Landschaft wurde 2000 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und der großzügige Nationalpark uKhamblamba-Drakensberg gegründet. Der rund 200 km lange und 10-25 km breite Park beeindruckt durch eine atemberaubende Hochgebirgswelt, die vor allem bei Wanderern und Bergsteigern sehr beliebt ist. Rauschende Wasserfälle, kristallklare Bergbäche, blühende Bergwiesen und zerklüftete Felswände machen die gut gepflegten Wanderrouten sehr abwechslungsreich.

Bestandteil des Nationalparks sind die Gebiete Royal Natal Park im Norden, der zentrale Teil Central Berg, Giant´s Castle und Southern Berg im Süden. Giant´s Castle ist das älteste Gebiet des Naturschutzparks und wurde vor allem zum Schutz der seltenen Edenantilopen und Bartgeier eingerichtet. Ein Highlight im Süden ist der Sani Pass, die höchst gelegene Pass-Straße Südafrikas. Auf 8 km müssen über 17 Serpentinen bis zu 1.000 Höhenmeter überwunden werden um schließlich einen beeindruckenden Blick über die weite raue Hochgebirgslandschaft vom Dach Afrikas zu genießen.

Wild Coast
Wild Coast

Entlang der Küste des Indischen Ozeans in der Provinz Ostkap befindet sich die Wild Coast. Sie gehört mit ihrem saftigen Hügeln, kleinen Lagunen, steilen Felsenriffs und weißen Stränden zu den schönsten Küsten von Südafrika. Sie beginnt nordöstlich von East London und erstreckt sich etwa 270 km Richtung Durban. Hier gibt es viele kleine Ortshaften der Xhosa. Die Küste war lange wegen den schlechten Schotterstraßen nur schwer zugänglich. Die Badebuchten sind darum nicht so überlaufen und echte Geheimtipps. Besonderes schön sind die Strände der Coffee Bay, welche ihren Namen von der Schiffsladung Kaffeebohnen haben, die vor mehr als 100 Jahren hier gestrandet sind. Etwas südlicher liegt das „Hole in the Wall“, ein beeindruckendes Loch in einer steilen Felswand welches die Wellen über Jahrtausende ausgespült hat. Das Meer der Wild Coast ist sehr rau und unter der Wasseroberfläche liegen außerdem viele Schiffswracks, da hier gefährliche Riffs verborgen sind.

Länderkombinationen mit einer Südafrika Reise

Botswana Okavango Delta Pfade Der Nilpferde

Botswana Reisen

Botswana grenzt im Süden an Südafrika, im Norden und Westen an Namibia und im Osten und Nordosten an Simbabwe und Sambia. Das Land gehört im Hinblick auf wirtschaftliche Entwicklung zu einer der modernsten Staaten in Afrika und bietet zugleich einzigartige Naturkulissen.

Diese zeigen sich vor allem am Weltnaturerbe Okavango-Delta, im Chobe-Nationalpark und in der Halbwüste Kalahari, die bis nach Südafrika hineinreicht. So leben Flusspferde in den Feuchtregionen Botswanas. Wenn die Trockenzeit in Botswana beginnt, ist das Okavango-Delta eine wichtige Tränke für viele Tiere, darunter Elefanten, Büffel, Gnus, Zebras, Löwen und Leoparden.

Der Chobe-Nationalpark wiederum verdankt seinem Namen den durch ihn fließenden Fluss Chobe. Hier wandern unter anderem Wasserböcke (Puku) und afrikanische Büffel umher. Wasserböcke lassen sich in Botsawana ausschließlich in diesem Nationalpark beobachten. Aber vor allem ist der Chobe-Nationalpark für seine vielen Elefanten bekannt.

Twyfelfontein Sundowner Fahrten In Namibia

Namibia Reisen

Das Land ist nach der Wüste Namib benannt, die sich entlang der Küstenregion erstreckt. Es ist einseitig vom Atlantik flankiert und hat als Nachbarn Südafrika, Botswana, Angola und Sambia. In Namibia wandeln Sie auf einem der ältesten Teile der Erde, der bereits vor dem Superkontinent Gondwana existierte. Die Artenvielfalt und geologisch beeindruckende Kulisse macht eine Namibia Rundreise zu einem unvergesslichen Urlaubserlebnis.

Im Süden des Landes erwartet Sie der Fish River Canyon, der zweitgrößte Canyon der Welt. Die höchsten Sanddünen Afrikas erlebt man im fanszinierenden Sossusvlei und die größte Tierdichte Namibias finden Sie im Etosha National Park, einem der größten Schutzgebiete des Kontinents. Weitere sehenswerte Reiseziele sind die Kalahari Wüste, der Küstenort Swakopmund, die Damaraland Region mit seinen seltenen Wüstenelefanten und die Safarireservate in der Sambesi Region.

Victoria Falls Vom Hubschrauber

Simbabwe Reisen

Das berühmteste Ausflugsziel in diesem Staat sind die Victoria Falls (Victoriafälle). Sie bilden die Grenze zu Sambia und gehören seit 1989 zum Welnaturerbe der Unesco. An den Vicoriafällen rauscht das Wasser rund 108 m in die Tiefe. Das umliegende Gebiet unter den Wasserfällen wandelte sich aufgrund des entstehenden Sprühregens zu einem Regenwald. Hier fließt der Fluss Sambesi, die natürliche Grenze von Simbabwe und Sambia unterhalb der Victoria Falls. Benannt sind die Wasserfälle nach Königin Victoria – der britische Entdecker David Livingstone wählte den Namen zu Ehren der damaligen Herrscherin. Der nahegelegene Grenzort, zu Sambia gehörig, trägt den Namen des Entdeckers: Livingstone.

Safari-Highlight in Simbabwe ist der Hwange Nationalpark mit seinem zahlreichen „Big Five“ Tierbeobachtungsmöglichkeiten sowie die Ruinenstadt Great Zimbabwe, Zeuge einer Hochkultur aus dem 11. bis 15. Jhdt. und heute ein beliebter Stopp auf jeder Rundreise.

Sunway Mozambique Margaruque Island Dhow

Mosambik Reisen

Mosambik ist Südafrikas Nachbarland im Osten und besitzt eine rund 2.800 km lange Küste entlang des Indischen Ozeans. Der größte Teil des Landes wird von der Trockensavanne beherrscht. Karge weite Graslandschaften mit vereinzelten Akazien und Affenbrotbäumen. Regen fällt fast ausschließlich zwischen November und April, so das die Landschaft für kurze Zeit zu blühen beginnt.

Aufgrund des damals langjährigen Bürgerkrieges gehört Mosambik zu den weniger besuchten Reiseländern in Afrika. Erst mit dem Friedensabkommen von 1992 konnte das Land langsam zur Ruhe kommen. Zu den Gebieten die inzwischen auch über eine gute Infrastruktur verfügen, gehört die Umgebung um die Hauptstadt Maputo im Süden und die Orte entlang der Küste. Vor allem die Region Bazaruto & Benguerra lockt mit wunderschönen weißen Stränden und glasklaren Lagunen. ein wahres Paradies für Taucher.

Swasiland Mantenga Cultural Village Tanzgruppe

Swasiland Reisen

Das traditionelle Königreich Swasiland ist mit rund 17.000 Quadratkilometern bekannt für seine wunderschöne Berglandschaft, dicht bewaldete Hänge und beeindruckende Felsformationen. Für Naturliebhaber bietet der Hlane Royal National Park, das Mlawula Nature Reserve im Osten sowie das kleine Mkhaya Game Reserve im Süden genügend Möglichkeiten um Tiere und Pflanzen Südafrikas zu bestaunen. Aber auch kulturell hat das kleine Königreich einiges zu bieten. Besonders bekannt ist es für seine farbenprächtigen Zeremonien wie beispielsweise die Incwala Kingship Zeremonie. Sie findet jedes Jahr Ende Dezember im spirituellen Zentrum des Landes Ludzidzini Royal Village statt. Dabei tritt der König von Swasiland in traditioneller Kleindung auf und segnet die Ernte des Jahres. Außerdem lohnt sich ein Besuch in der Glasfabrik von Ngwenya. Die Glasbläserei fertigt bereits seit 1987 Gefäße aus recyceltem Glas und ist mit ihrer Glaskunst inzwischen weit über die Ländergrenzen bekannt.

soziales Engagement

logo-uthando-sa
logo-born-to-live-wild-blood-lions
logo-fair-trade-tourism-approved
logo-travel-for-impact
Back To Top