skip to Main Content
Beschreibung

Das Okavango-Delta ist das Epizentrum der Wildnis Botswanas. Als riesige Oase inmitten der Kalahari ist es mit all seinen Elefanten, Vӧgeln und anderen Wildtieren voller Leben. Die wahre Magie des Deltas erschließt sich aus den Wassermassen, die aus dem fernliegenden Hochland Angolas kommen und sich in die Kanäle und Überflutungsebenen des Deltas ergießen. Im Winter, wenn die Sonne die Kalahari trocken und durstig zurücklässt, erreicht die Flut aus Angola das Okavango-Delta und verwandelt die Überflutungsebenen in eine Arche Noah afrikanischer Wildtiere.

Jedes Jahr, wenn das Flutwasser Leben ins Delta bringt, wird dieses von seinen Einwohnern neu geformt. Stück für Stück bauen Termiten ihre riesigen Hügel auf den Inseln auf, die dicht mit Palmen bewachsen sind. Flusspferde ӧffnen neue Wasserwege, wenn sie sich mit ihren großen Kӧrpern durch das Schilf bewegen und damit einen Kanal erschaffen, der mit Mokoros (traditionelle Einbäume) erkundet werden kann.

Das Okavango-Delta hat viele Gesichter, die sich im Laufe eines Jahres durch das unberechenbare Wetter ständig verändern. Mit dem Steigen und Sinken des Wasserstandes, vergrӧßern und verkleinern sich die Inseln und die Tiere ziehen in Gebiete, in denen das Leben am einfachsten und das Gras am grünsten ist. Innerhalb weniger Tage kann sich eine befahrbare Sandstraße in einen Wasserweg unbekannter Tiefe verwandeln, wodurch eine Safari gezwungen wird, auf Boote umzusteigen.

Wann und wo Sie sich im Okavango-Delta aufhalten, hat einen großen Einfluss auf Ihre Aktivitäten im Busch, die Tierbeobachtungsmӧglichkeiten und Ihr gesamtes Safari-Erlebnis. Das Herz des Deltas mit seinen flachen Kanälen und Überflutungsebenen kann am besten mit Mokoros und auf den Inseln zu Fuß erkundet werden. Wenn Sie eher an Tieren als an Wasser interessiert sind, sollten Sie ein Camp am trockeneren Rande des Deltas besuchen (inklusive Moremi Game Reserve und die Khwai Community Area). Steigen Sie dort in ein offenes Safarifahrzeug und entdecken Sie die vielen Tiere, die sich in den Wäldern versteckt halten.

die schönsten Safari Camps im Okavango Delta

Moremi Crossing

Classic

Moremi Crossing befindet sich auf einer Insel namens Ntswi an der südlichen Spitze des Chief’s Island. Wenn man über das Delta fliegt, kann man von oben die zahlreichen in sich verschlungenen Wasserwege sehen und die farblichen Kontraste, wo trockenes Land und Delta aufeinandertreffen. Die Kanäle rund um Moremi Crossing bieten den Gästen eine umfangreiche Sicht auf Moremis Auenlandschaften, Grasebenen, Wälder und die verstreuten Palmeninseln.

Inklusive: Mahlzeiten, Getränke, Aktivitäten, Parkeintrittsgebühren, Wäscheservice & Hin- und Rücktransfer zur Landebahn
Aktivitäten: Mokoroausflüge (saisonabhängig), Wanderungen zur Wildtier- und Vogelbeobachtung und Bootsausflüge (saisonabhängig)

Pelo Camp

Classic

Pelo bedeutet Herz – ein ziemlich passender Name, da diese Insel von der Luft aus herzförmig, und im Herzen des Okavango Deltas gelegen ist. Das Camp ist sehr ökofreundlich uns ist somit perfekt für abenteuerlustige Reisende geeignet die nach einer klassischen und traditionellen Deltaerfahrung suchen.

Inklusive: Mahlzeiten, Aktivitӓten, Wäscheservice, lokale Getrӓnke & Hin- und Rücktransfer zur Landebahn
Aktivitäten: Mokoroausflüge, Bootsfahrten (abhängig vom Wasserlevel) & Wanderungen (anhängig davon ob ein Guide verfügbar ist)

Pom Pom Camp

Deluxe

Pom Pom liegt im Herzen des Okavango Deltas, in einem privaten Konzessionsgebiet westlich vom Moremi Game Reserve. Das Camp ist im klassischen Stil erbaut und liegt traumhaft an einer mit Seerosen bewachsenen Lagune.

Inklusive: Mahlzeiten, Getränke, Aktivitäten, Parkeintrittsgebühren & Wäscheservice

Gunn´s Camp

Deluxe

Mit Blick auf das legendäre Chiefs Island und an das Moremi Game Reserve angrenzend ist Gunn’s Camp eines der wenigen noch verbliebenen klassischen Safaricamps. Es liegt im Schatten von Palmen und afrikanischen Ebenholzbäumen und fügt sich ganz natürlich in seine einzigartige Umgebung ein. Gunn’s Camp bietet Komfort, isoliert die Gäste gleichzeitig aber nicht von den Sichtungen und Geräuschen der Wildnis.

Inklusive: Mahlzeiten, Getränke, Aktivitäten, Parkeintrittsgebühren, Wäscheservice & Hin- und Rücktransfer zur Landebahn
Aktivitäten: Mokoroausflüge (saisonabhängig), Wanderungen zur Wildtier- und Vogelbeobachtung und Bootsausflüge (saisonabhängig)

Gomoti Plains Camp

Deluxe

Das Gomoti Plains Camp liegt am Rande des Gomoti Flusssystems. Das Gebiet ist bekannt für seine hohe Wildtierdichte, vorallem entlang des Gomoti Flusses und in den umliegenden Auen. Das Abendessen wird im leicht erhӧht gebauten Hauptaufenthaltsbereich unter den Sternen serviert.

Inklusive: Mahlzeiten, lokale Getränke, Aktivitäten, Parkeintrittsgebühren und Wäschservice
Aktivitäten: Pirschfahrten bei Tag und Nacht, Mokoroausflüge (abhängig vom Wasserstand) und Wanderungen (abhängig von Wetter und Geländezustand)

Kanana Camp

Luxury

Kanana Camp liegt im südwestlichen Delta, inmitten grasbedeckter Inseln aus fruchtbaren Termitenhügeln die mit Feigen, Palmen und Schakalbeerbäumen bewachsen sind. Das Kanana Gebiet umfasst eine Kette von Inseln im Xudum Fluß nordöstlich der Pom Pom Lagune und ist mit seinen sich windenden Wasserläufen, welche durch die offenen Lagunen mäandern, unglaublich malerisch.

Inklusive: Mahlzeiten, Getränke, Aktivitäten, Parkgebühren, Wäscheservice, Hin- und Rücktransfer zur Landebahn
Aktivitäten: Pirschfahrten, Mokoro- & Bootsfahrten (saisonabhängig) und Wanderungen

Camp Okavango

Luxury

Das Camp liegt tief im Herzen des Deltas auf der Nxaragha Insel, umgeben von permanentem Deltawasser, das ein ganzjähriges Wasserwildniserlebnis garantiert. Camp Okavango ist ein romantischer und friedlicher Zufluchtsort, der ideale Erholungsort für Gäste.

Inklusive: Mahlzeiten, lokale Getränke, Aktivitäten, Parkgebühren und Wäscheservice
Aktivitäten: Mokorofahrten, Bootsfahrten, Safaris zu Fuß, Vogelbeobachtungen und Angelausflüge (saisonabhängig)

Jao Camp

Premier

Jao liegt im 60 000 Hektar großen Jao Reservat in Botswanas Okavango Delta. Das Camp befindet sich auf einer dicht bewaldeten ovalen Insel in einer privaten Konzession westlich von Mombo welche an das Moremi Game Reserve grenzt. Die Lage des Camps ist ideal gewählt und Jao bietet atemberaubende Ausblicke über die Savanne und die Auenlandschaft, sowohl vom persönlichen Zimmerbalkon, als auch von dem gemeinsamen Lagerfeuerplatz aus.

Inklusive: Mahlzeiten, Getränke, Aktivitäten, Parkgebühren, Wäscheservice & Hin und rucktransfer zur landebahn
Aktivitäten: Pirschfahrten bei Tag und Nacht, Mokoro- und Bootsausflüge(saisonabhängig)

Xaranna Camp

Premier

Xaranna Camp liegt an einer permanenten Lagune des Okavango-Delta, in einem 25.000 Hektar groβen Gebiet unberührter Wildnis. Das Camp rühmt sich atemberaubender Aussichten auf die Wasserkanäle und bietet ein Wildniserlebnis zu Wasser und zu Land, das die Hauptattraktionen des Okavangos in sich vereint.

Inklusive: Mahlzeiten, lokale Getränke, Aktivitäten, Parkeintrittsgebühren & Wäscheservice
Aktivitäten: Vogelbeobachtungen, Pirschfahrten am Morgen und Nachmittag / frühen Abend, Ausflüge mit dem Motorboot und Mokoro (abhängig vom Wasserstand) und geführte Wanderungen (abhängig von der Verfügbarkeit). Das Angeln ist zwischen März und Dezember erlaubt.

Selinda Spillway

Der Selinda Spillway ist ein flacher Kanal der das nördliche Okavango Delta mit dem Linyanti und dem System des Chobe Flusses verbindet. In Jahren mit viel Wasser fließt der Kanal (für gewöhnlich von Mai bis Oktober) und verbindet somit das Delta und den Linyanti. Seit 2006 trägt der Selinda Spillway jedes Jahr Wasser. Wenn das Wasser auf einer Seite besonders hoch ist fließt es entweder von oder zum Okavango Delta. Wenn der Wasserstand niedrig ist, ist der Kanal nur ein trockenes Flussbett wodurch sich das Gebiet besser für Fußsafaris als Wasseraktivitäten eignet.

Der Spillway unterscheidet sich deutlich von dem eher offenen Selinda Gebiet weiter östlich, da am Spillway Mopane Bäume entlang des Wassers wachsen. Das Gebiet ist perfekt für Fußsafaris geeignet. Diese können auch in der Regenzeit (November bis März) angeboten werden (abhängig von der Einschätzung des Guides). Der Selinda Spillway vermittelt nicht das Gefühl, sich in den offenen Flutungsebenen des Okavango Deltas, sondern an einem Fluss zu befinden. Dennoch sind auch hier die für das Okavango Delta typischen Seerosen und Schilfrohre vertreten.

Mit über 130 verschiedenen Vogelarten sind die Vogelbeobachtungen in dieser Gegend hervorragend und Büffelherden können regelmäßig zwischen den Mopane Bäumen oder auf ihrem Weg zum Wasserkanal gesehen werden. Das Gebiet ist außerdem sehr gut geeignet, um die seltene Pferdeantilope, aber auch schüchterne Leoparden, Hyänen, Löwen und Wildhunde zu sehen. Außerdem können häufig Elefantenherden gesichtet werden, wie sie sich auf der Suche nach dem Selinda Spillway ihren Weg durch den Mopane Wald bahnen, um an dem Kanal zu trinken und zu baden.

weitere Informationen

HABITATE

In den trockenen Gebieten liegt der Fokus generell auf Aktivitäten zu Lande (Pirschfahrten und Wanderungen) und bietet grossartige Tierbeobachtungsmӧglichkeiten. Die Mitte des Deltas besteht aus permanenten Kanälen, Überflutungsebenen und kleinen Inseln, wodurch der Fokus hier auf Wasseraktivitäten z.B. im Mokoro, Wanderungen zu Lande, Angeln (saisonal) und Vogelbeobachtungen liegt. Im Randgebiet des Deltas, das als „saisonales“ Delta bekannt ist, hängen die angebotenen Aktivitäten von den Jahreszeiten ab. Während der Flut werden auch hier Wasseraktivitäten angeboten, wenn sich die Wassermassen allerdings zurückziehen, verschiebt sich der Fokus auf Landaktivitäten.

SAISONALITӒT

Die Landschaft, Aktivitäten und Wildtierbeobachtungsmӧglichkeiten verändern sich im Laufe eines Jahres stark. In der Trockenzeit (April – Oktober) und hier vorallem in den späteren Monaten, wenn es sehr heiss wird, versammeln sich die Wildtiere um permanente Wasserquellen herum. Später im Jahr, im Fühling (September – November), kommen die migrierenden Vogelarten zurück ins Delta, was zu grossartigen Mӧglichkeiten der Vogelbeobachtung in der Regenzeit (November – April) führt. Während der Regenzeit verwandelt sich die Natur in eine üppige Landschaft mit wilden Blumen, dramatischen Gewittern, spektakulären Sonnenuntergängen und der Geburt vieler Jungtiere, die für spannende Interaktionen zwischen Räubern und Beute sorgt.

SICHTUNGEN

Eine grosse Fülle an Tierarten hat sich an die kontrastreichen Bedingungen angepasst, die das schwierige Leben in der Kalahari mit sich bringt, die sich jedes Jahr durch die Ankunft des Wassers aus Angola extremst verändert. In den trockeneren Landstrichen des nӧrdlichen Deltas und auf Chief’s Island haben Sie die beste Chance, die grossen Wildtierarten wie Lӧwen, Hyänen, Leoparden und Wildhunde zu sehen, wobei die feuchteren Gebiete im Süden von Chief’s Island die Mӧglichkeit bieten, wasserabhängige Antilopen wie Lechweantilopen oder auch das seltene Sitatunga, Elefanten und Vӧgel zu beobachten. Für Vogelliebhaber ist das Okavango Delta der perfekte Ort, um die Bindenfischeule sowie Klunkerkraniche, Hornraben, Braunkehlreiher, Blaustirnblatthühnchen und Sattelstӧrche zu sehen.

soziales Engagement

logo-uthando-sa
logo-born-to-live-wild-blood-lions
logo-fair-trade-tourism-approved
logo-travel-for-impact
Back To Top