skip to Main Content
Beschreibung

Südafrikas Weinanbauregion, die „Cape Winelands“ (Kap-Weinland), erstreckt sich zwischen den Außenbezirken Kapstadts bis zu den Anfängen der Ostkap-Region mit milderem Klima. Hier hat der Ackerbau den Vorrang gegenüber dem Obstanbau. Das Gebiet ist geprägt von purer Schönheit, vielfältigen Landschaften sowie exzellentem Essen und Wein. Das Kap-Weinland ist Südafrikas bekannteste Weingegend, aus der viele Weine stammen, die sich mittlerweile auch jenseits der Grenzen Südafrikas wachsender Beliebtheit erfreuen. Hier, in den fruchtbaren Tälern des Berg-, Eerste- und Bree-Flusses, gedeihen Weinreben besonders gut und bringen Weinkreationen hervor, die zu den besten der Welt gehören.

Das Kap-Weinland umfasst die Weinregionen Stellenbosch, Paarl, Wellington und Franschhoek, wobei Stellenbosch die größte Anzahl an Weinfarmen beherbergt. Viele der Weingüter bieten Kellerführungen an, auf denen Sie mehr über die Herstellung der edlen Tropfen erfahren und diese selbstverständlich auch verkosten können. Ein Besuch des Kap-Weinlands ist in der Regel sehr gemächlich, denn meistens bestehen die Aktivitäten aus einem Tag voller Weinproben, dem Ausprobieren der einheimischen Küche oder einem Picknick in perfekt gepflegten Gärten von Weingütern aus dem 19. Jahrhundert.

Einige der Güter bieten ihren Besuchern zusätzlich Wander- und Mountainbike-Trails an. Für Besucher, die das Weingebiet aus der Vogelperspektive erleben möchten, bieten sich die Möglichkeiten, einen Helikopter-Rundflug oder einen Flug mit einem Heißluftballon zu buchen. Aktivurlauber können das Kap-Weinland auf geführten Fahrradtouren oder im Sattel eines Pferdes erkunden.

Nordöstlich von Kapstadt liegt Südafrikas berühmtes Weinanbaugebiet. Hier befinden sich einige der ältesten Weinberge, welche von den ersten europäischen Siedlern angelegt wurden. Das Klima ist hier milder und der Wind nicht so stürmisch wie an der Küste. Dadurch haben die Reben auf den fruchtbaren Böden die besten Bedingungen um zu wachsen. Und die hervorragenden Bedingungen ermöglichen es, dass einige der edelsten Weine aus dem kapländischen Weingebiet stammen. Auch die großen Weingüter mit ihren herrschaftlichen Landhäusern und großzügigen Gärten zeugen von dieser langen Tradition des Weinanbaus.

Kern des Weingebietes sind die Städte Stellenbosch, Franschhoek und Paarl. In Stellenbosch, einer wundervoll restaurierten Kolonialstadt, befindet sich eine der renommiertesten Universitäten des Landes, die auch eine Fakultät für Weinbau besitzt. Franschhoek dagegen versprüht mit seinen kleinen Straßencafés und französischen Restaurants einen Hauch von Frankreich und bietet damit die perfekte Verbindung zu den berühmten Weingütern wie z. b. Boschendal, La Motte oder Haute Provence. Weinliebhaber können auf den gut ausgeschilderten Weinrouten die verschiedenen Weingüter besuchen und neben dem Verkosten der Weine auch die exquisite Küche der Gegend und die beeindruckende Landschaft genießen.

die schönsten Ausflugsziele in den Winelands

Das Weingut „Warwick Estate“ liegt an der Stellenbosch Weine-Route am Fuße des Simonsberg. Das hübsche Gut bietet neben Weinverkostungen eine große Liegewiese mit Picknickhäuschen. Hier können Sie – mit Blick auf den See und die umliegenden Berge – ein Gourmet-Picknick gepaart mit den hervorragenden Weinen des Gutes genießen.

Bei der Buchung einer „Big Five Wine Safari“ kommen Sie in den Genuss einer Rundfahrt durch die Eichenwälder und die Weinreben des Warwick Estate. Das Panorama auf dem höchstgelegenen Punkt der Tour ist atemberaubend und schon allein deshalb lohnenswert.

mehr erfahren

Das bekannte Spier Weingut mit seiner wunderschönen Parkanlage ist ebenfalls einen Ausflug wert. Neben idyllischen Seen und Picknickplätzen kann man im „Eagles Encounter“ vom Aussterben bedrohte Falken und Eulen beobachten. Das angeschlossene Rehabilitationspgrogramm bietet täglich geführte Touren an.

mehr erfahren

Bei einer kleinen Erkundungstour durch Franschhoek empfiehlt sich der Besuch des Hugenottendenkmals, um die Geschichte und prägende Kultur der Hugenotten zum modernen Südafrika kennen zu lernen.

Im Jahr 1688 wurde es von französischen Hugenotten besiedelt, die aus ihrer europäischen Heimat wegen ihres Glaubens flüchten mussten und ihre Kenntnisse in Weinbau und Weinherstellung mitbrachten. In Franschhoek erinnert das Hugenotten Denkmal an die Einwanderer, die vielen Orten der Region ihren Namen gaben.

mehr erfahren

Seit kurzem können Urlauber zudem auch mit der Franschhoek Wine-Tram verschiedene Weingüter rund um Franschhoek erkunden. Die Hop-on Hop-off Tour fährt stündlich entlang der alten Bahnlinie in offenen restaurierten Waggons zu den beliebtesten Weingütern der Region.

An sechs Stationen können Sie unterwegs aussteigen, sich das Gut anschauen, Essen gehen und mit der nächsten Tram die Fahrt fortsetzen. Zur Auswahl stehen: La Bri, Holden Manz, Dieu Donne, Chamonix, Rickety Bridge und Grande Provence, Mont Rochelle, La Couronne, La Bourgogne, Moreson, Leopard’s Leap, La Motte Eikehof.

mehr erfahren

soziales Engagement

Uthando SA Logo
Born to live wild blood lions Logo
Fair Trade Tourism Logo
Travel for Impact Logo
Back To Top