skip to Main Content

Reiseübersicht

Reiseverlauf

ab DUR: ca. 2,5 Std.

1. + 2. Tag: St. Lucia

St. Lucia

Touristisches Zentrum der Elephant Coast ist der kleine Küstenort St. Lucia, der an der Mündung des Lake St. Lucia auf einer schmalen Landzunge liegt. Mit 360 km² ist er der größte Binnensee Südafrikas. Subtropisches Klima, herrliche weitläufige Strände, die zweithöchsten bewachsenen Sanddünen der Welt, Flusspferde, Krokodile, eine artenreiche Vogelwelt, Wanderwege, Restaurants & Bars, Supermärkte und zahlreiche Ausflugsanbieter machen St. Lucia zu einer der beliebtesten Urlaubsregionen in KwaZulu-Natal.

Ein absolutes Muss ist ein Tagesausflug in den iSimangaliso Wetland Park, der 1999 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Der Nationalpark erstreckt sich im Norden bis nach Kosi Bay an die Grenze zu Mosambik und besteht aus vielen kleineren Schutzgebieten subtropischer und tropischer Vegetation und beherbergt 5 dicht beieinanderliegende Ökosysteme. Highlight ist Cape Vidal, ein abgelegener Traumstrand mit Schnorchelmöglichkeiten und fast menschenleeren kilometerlangen Strandabschnitten.

Die Tage in St. Lucia lassen sich zudem mit gemütlichen Stunden am am warmen Indischen Ozean abrunden und es gibt eine Vielzahl von Ausflugsmöglichkeiten, wie z.B. Vogelbeobachtungen, Mountainbiking, Reiten, Tauchen & Schnorcheln, Hochseefischen, Angeln, Wandertouren und ein Besuch eines lokalen Zuludorfes.

Ausflugsziele

Ein wahres Naturschauspiel erlebt man jedes Jahr zwischen November und März während der Brütezeit der riesigen Meeresschildkröten. Die größte lebende Schildkrötenart der Welt, die Lederschildkröte sowie die Unechte Karettschildkröte suchen in diesen Monaten jede Nacht einen sicheren Brutplatz in den Dünen.

Etwa 3 Monate später schlüpfen dann die kleinen Babyschildkröten aus Ihren Eiern und versuchen im Eiltempo ins sichere Meer zu gelangen. Lizenzierte Anbieter führen nächtliche Touren von St. Lucia aus durch.

Der Südafrikanische De Kelders Wal
iSimangaliso Whale Watching

Bei einer Reise zwischen Juni und November ist es außerdem empfehlenswert an einer Whale-Watching Tour auf hoher See teilzunehmen.

Mit etwas Glück können Sie die bis zu 15 Meter großen Buckelwale beobachten, die hier ihre Jungen zur Welt bringen und in den ersten Monaten aufziehen, bevor sie sich wieder auf den Weg in arktische Gewässer machen.

Suedafrika-st-lucia-bootstour
Lake St. Lucia Bootsfahrt

Ein unvergessliches Erlebnis ist eine ca. 2-stündige Bootsfahrt auf dem Lake St. Lucia. Entlang der Uferböschung halten Sie Ausschau nach Krokodilen und Flusspferden und in den Mangrovenwäldern werden Sie zahlreiche verschiedene Wasservögel entdecken.

Bei einer Fahrt in den Sonnenuntergang am späten Nachmittag erleben Sie Afrika-Feeling pur!

Cape Vidal

Der Park beherbergt viele Vogelarten wie Reiher und Pelikane und mit hoher Wahrscheinlichkeit zeigen sich an den Wasserlöchern auch Flusspferde und Krokodile. und entlang der trockenen Dornensavannen trifft man auf Nashörner, Büffel und mit etwas Glück auch auf Leoparden.

Ein Aufenthalt am kilometerlangen Traumstrand von Cape Vidal rundet den Besuch im iSimangaliso Wetland Park ab. Der fast menschenleere Sandstrand bietet perfekte Möglichkeiten zum Schnorcheln, Schwimmen und für lange Strandspaziergänge.

Unterkunftskategorien

Classic

inkl. Frühstück
Lodge Afrique

Deluxe

inkl. Frühstück
Kwalucia

ca. 2 Std.

3. + 4. Tag: Hluhluwe

Hluhluwe-iMfolozi National Park

Heute erwartet Sie das Königreich der Zulu, im Norden der Provinz Kwa-Zulu Natal gelegen. Die Zulu sind mit ca. 11 Millionen Menschen der größte ethnische Stamm Südafrikas und mit einer bewegten Geschichte verbunden. Viele Zulus leben heute noch nach Ihrer traditionellen Lebensweise und das subtropische Klima am warmen Indischen Ozean macht diese Region zu einer der beliebtesten ganzjährigen Urlaubsgebiete des Landes.

Einer der landschaftlich reizvollsten Nationalparks Südafrikas ist der Hluhluwe-iMfolozi Park. Das „Big 5“ Tierreservat wurde 1885 gegründet und ist das älteste Schutzgebiet des afrikanischen Kontinents. Das gesamte Gebiet ist staatlich und Sie können im eigenen Mietwagen den Park erkunden oder geführte Safari vor Ort dazubuchen. Im Norden grenzen verschiedene private Tierreservate an und hier finden die Safaris geführt mit Ranger im Geländewagen statt.

Sehr empfehlenswert sind zudem das Zulu Croc Reptiliencenter sowie ein Besuch in einem authentischen Zulu-Dorf, wie z.B. der Nompondo Gemeinde. Bei einem Besuch der Ilala Weavers, einem Handwerkszentrum der Zulu, entdecken Sie die traditionelle Handwerkskunst und können bei der Produktion von handgeflochtenen Körben zuschauen.

Ausflugsziele

Nompondo Zulu-Dorf

Kulturelles Highlight ist das authentische Zulu-Dorf Nompondo, direkt am Hluhluwe iMfolozi Nationalpark gelegen. Bei der geführten Tour durch den Ort können Sie sich mit der außergewöhnlichen Lebensweise der Zulu vertraut machen und lokale Einrichtungen wie beispielsweise die Grundschule besichtigen.

Dabei erleben Sie eine kleine Gesangseinlage und können mit den Schülern und Lehrern ins Gespräch kommen und  anschließend ein traditionelles Mittagessen genießen.

Zulu Croc

Um einen weiteren Teil der afrikanischen Tierwelt näher kennenzulernen, bietet sich ein Besuch im Zulu Croc Reptilienzentrum an.

Sie können sich bei einer geführten Krokodil- und Schlangentour über diese faszinierenden Tiere näher informieren und Sie erleben diese einzigartigen Reptilien aus nächster Nähe.

Mit seiner wunderschönen Landschaft und reichen Tierwelt lassen sich vor allem an den zahlreichen Wasserlöchern unvergessliche Safaris im eigenen Fahrzeug unternehmen.

Berühmt wurde der Hluhluwe iMfolozi National Park vor allem durch seine reiche Population an Breitmaulnashörnern, welche akut vom Aussterben bedroht sind.

Unterkunftskategorien

Classic

inkl. HP
Aloe View Rock Lodge

Deluxe

inkl. VP & Safaris
Rhino River Lodge

ca. 3 Std.

5. + 6. Tag: Durban

Durban

Die Hafenstadt Durban - eThekwini in der Sprache der Zulu - ist nach Johannesburg mit rund drei Millionen Einwohner die zweitgrößte Stadt Südafrikas, Hauptstadt der Provinz KwaZulu Natal und wichtigster Industriehafen des Landes. Haupterwerbsquelle der Stadt ist der Hafen, der der größte Umschlagplatz für das gesamte Afrika ist.

Durban bietet ein breit gefächertes Kulturleben, zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Freizeitangebote. An der endlosen „Golden Mile“-Strandpromenade konzentrieren sich Hotels, Bars und Restaurants. Das Klima ist subtropisch und der warme Indische Ozean lädt ganzjährig zum Baden ein. Die Strände sind mit Hainetzen gut gesichert. Durban ist daher auch eine beliebte Region für Surfer und Taucher.

Ca. 20 Minuten nördlich von Durban liegen wunderschöne kleine Küstenorte direkt am Indischen Ozean. Entspannen Sie an den endlos langen Sandstränden und genießen Sie einige Badetage während Ihrer aktiven Rundreise entlang der Küstenregion.

Ausflugsziele

Direkt am Indischen Ozean im Zentrum von Durban befindet sich das uShaka Marine World Freizeitzentrum.

Eine Badespass für die ganze Familie erwartet Sie und zahlreiche Meeresbewohner lassen sich im Ozenarium bestaunen. Beim Dinner beobachten Sie die vorbeischwimmenden Fische.

Strandpromenade

Bei einem Tagesausflug können Sie der Strandpromenade von Durban eine Besuch abstatten.

Zahlreiche Straßenverkäufer, lange Sandstrände und einige Bars ziehen sich entlang der mit Hotels gesäumten Küstenstraße.

Durban Badetage

Rund um Umhlanga Rocks bis nach Ballito erstrecken sich die wunderschönen Strände nördlich von Durban.

Verbringen Sie einige entspannte Tage am Meer bevor es auf Ihrer Reise weiter geht.

Unterkunftskategorien

Classic

inkl. Frühstück
Fairlight Beach House

Deluxe

inkl. Frühstück
Canelands Beach Club

ca. 3 Std.

7. + 8. Tag: Drakensberge

südliche Drakensberge

Im Jahre 2000 hat die UNESCO die atemberaubende Bergwelt der Drakensberge zum Weltkulturerbe erklärt. Der neue uKhahlamba-Drakensberg Park erstreckt sich auf einer Länge von rund 200km und einer Breite bis zu 25km vom Royal Natal National Park im Norden bis zum Drakensberg Garden Castle im Süden.

Die einzigartige Gebirgswelt erhebt sich fast 3.500 Meter über das nördliche Kwa-Zulu Natal und gilt als Paradies für Wanderfreunde. Die Drakensberge gelten als Inspiration der „Herr der Ringe“-Trilogie und wer in den imposanten Bergen unterwegs ist, fühlt sich sehr schnell nach Mittelerde zurückversetzt. Die „Berge der Drachen“ waren bereits Teil des Superkontinents Gondwanaland und als dieser vor Millionen von Jahren auseinanderbrach und die Kontinente erschuf, entstand durch Erosion die heute einzigartige Hochgebirgswelt.

Im äußersten Süden des uKhahlamba-Drakensberg Park befindet sich der Ausgangspunkt des berühmten Sani Pass. Er gilt als einer der schönsten und außergewöhnlichsten Bergpässe Südafrikas und eröffnet einzigartige Einblicke in die zerklüftete Bergwelt der Drakensberge.

Ausflugsziele

Suedafrika Winelands Nelson Mandela Statue
Mandela Capture Site

Am 05. August 1962 stoppten Polizisten auf einer einsamen Landstraße etwas außerhalb von Howick ein Fahrzeug mit 2 Personen. Dies markierte den Beginn einer über 27-jährigen Gefangenschaft, die später als „der lange Weg zur Freiheit“ in Südafrikas Geschichte eingehen sollte und Nelson Mandela zur Ikone im weltweiten Kampf für Freiheit und Gerechtigkeit machte.

Seit kurzem befindet sich an dieser geschichtsträchtigen Stelle, der sog. „Mandela Capture Site“ eine beeindruckende Stahlkontruktion, die aus der Ferne wie eine Ansammlung von Stangen anmutet, aus näherer Distanz sich dann jedoch der Anblick von Nelson Mandela formiert.

Suedafrika-drakensberg-park-bergkette-am-see
Valley of 1000 Hills

Auf seinem Weg zum Indischen Ozean durchquert der Umgeni River malerische Täler und unzählige grüne Hügel, was der Region seinen Namen „Valley of 1000 Hills“ einbrachte. Verschiedene Touren durch die bizarren Felsschluchten, sanften Grasebenen und traditionellen Zulugemeinden bringen Ihnen diesen Teil des Landes näher.

In einem touristischen Zulu-Dorf erleben Sie temperamentvolle Tänze, genießen einen atemberaubenden Blick auf die Hügellandschaft und im angrenzenden Reptilienpark lassen sich verschiedene Giftschlangen und Krokodile beobachten.

Suedafrika Drakensberg Park Felsmalereien Tier
Kamberg Bushman Rock Art

Das Naturreservat ist ein Paradies für Forellenangler aber vor allem für sein Bushman Rock Art Centre bekannt. Hier wurden Anfang des 20. Jahrhunderts die ältesten Felsmalereien Südafrikas entdeckt.

Eine mehrstündige geführte Wanderung bringt Sie zu den jahrhundertealten Zeichnungen am sog. Game Pass Shelter, wo einst die San Ureinwohner lebten.

Suedafrika-drakensberge
Sani Pass

Der Sani Pass ist die höchste Passstraße in Südafrika und wird gerne als das „Dach Südafrikas“ bezeichnet. Eine der abenteuerlichsten Strecken im südlichen Afrika belohnt Sie mit einmaligen Ausblicken auf die Hochgebirgslandschaft. Auf Lesotho-Seite erwartet Sie Afrikas höchstgelegenstes Pub ( „Sani Top Chalet“) mit einer warmen Mahlzeit und einer Tasse Kaffee.

Landschaftliches Highlight ist die acht Kilometer lange Pass-Straße, die über mehrere Serpentinen und 1000 Höhenmetern bis nach Lesotho führt.

Unterkunftskategorien

Classic

inkl. Frühstück
KarMichael Farm

Deluxe

inkl. Frühstück
Moorcroft Manor

ca. 5 Std.

9. + 10. Tag: Wild Coast

Wild Coast

Entlang des Indischen Ozeans an der sog. "Wild Coast" erstreckt sich das ursprüngliche Stammesgebiet der Xhosa. Wie der Name bereits sagt, ist die Region sehr wild und ursprünglich und touristisch kaum bekannt und erschlossen. Sein berühmtester Sohn, Nelson Mandela ist hier geboren und aufgewachsen.

Einer der schönsten Flecken an der Wild Coast ist der kleine Ort Coffee Bay. Die grünen Hügellandschaften und traditionellen Xhosa-Rundhütten machen diese Region zu einem subtropischen Paradies. Unberührte und menschenleere Strände ziehen sich entlang der kompletten Küstenlinie.

Ca. 12km von Coffee Bay entfernt befindet sich das Highlight der Region, der im Ozean gelegene Felsen "Hole in the Wall". Diesen erreicht man entweder über einen mehrstündigen Wanderweg entlang der Küste oder per Transfer durch die lokalen Dörfer. Zwischen Juni und Juli erlebt man zudem den spektakulären Sardine Run, ein weltweit einmaliges Naturschauspiel bei dem große Sardineschwärme die Räuber der Meere anlocken.

Ausflugsziele

Hütten Eines Xhosa Dorfs
Xhosa Dörfer

An der Wild Coast leben die Menschen noch in Ihren traditionellen Dorfstrukturen wie bereits seit vielen Generationen.

Die ehemalige Transkei ist Geburtsstätte von Nelson Mandela und seine Familie lebt teilweise heute noch in den Döfern.

Sardine Run An Der Wild Coast
Sardine Run

Der Sardinen Run findet jedes Jahr ca. im Juni und Juli vor der Küste der Wild Coast statt und ist eines der Naturschauspiele die ihres gleichen sucht.

Millionen von Fischschwärme werden dabei zur Beute von Haien, Delfinen und Vögeln sowie den lokalen Fischern. Von den Klippen unweit der Unterkünfte lässt sich das Spektakel von der Küste aus beobachten.

Hole In The Wall Wild Coast
Hole in the Wall
Um den markanten Felsbrocken ranken sich zahlreiche Mythen in der Xhosa Kultur, die großen Einfluss auf die Geschichte hatten.

Das Loch in der Felsformation entstand vor Jahrtausenden. Noch heute können Sie hier die Kraft der Wellen erleben, die bei stürmischen Wetter hindurchschlagen, so dass der Nachhall im gesamten Tal zu hören ist.

Unterkunftskategorien

Classic

inkl. HP
Ocean View Hotel

Deluxe

inkl. HP
Ocean View Hotel

ca. 4 Std.

11. + 12. + 13. Tag: Chintsa Bay

Chintsa Bay

Etwas nördlich von East London liegen einige der schönsten und idyllischsten Badeorte in Südafrika. Lohnenswert ist ein Aufenthalt in Chintsa direkt an der Mündung des Cintsa Rivers in den Indischen Ozean. Der Ort ist umgeben von subtropischer Vegetation und wilden Bananenstauden.

Highlight sind die endlosen weißen Sandstrände entlang der Küste. Durch das flach abfallende Meer sind die Strände hervorragend zum Baden geeignet und auch für Familien mit kleinen Kindern ideal. Das Wasser ist zudem ganzjährig warm genug zum Baden.

Verbringen Sie erholsame Badetage am Strand oder unternehmen Sie verschiedene Ausflugsaktivitäten in der Region. Kanufahrten im Meer, Reitausflüge entlang der Dünen, Fahrradtouren in die Wälder oder ein Besuch im Inkwenkwezi Safari Reservat werden angeboten.

Ausflugsziele

Strand Entlang Der Wild Coast
Chintsa Strandtage

Die endloslangen weißen Sandstrände von Chintsa sind eine der bevorzugten Baderegionen Südafrikas.

Durch die Lage im Eastern Cape eigenet sich die Region vor allem auch in den Monaten zwischen Mai und September zum Baden.

Chintsa: Blick Auf Lodge Und Strand
Chintsa Abenteuer

Am kilometerlangen Sandstrand lassen sich Reitausflüge unternehmen sowie Kanufahrten auf dem Indischen Ozean.

Geführte Quadbike Fahrten sowie Fahrradtouren rund um Chintsa sind möglich.

Suedafrika-sabi-sand-zebra
Inkwenkwezi

Im malariafreien Inkwenkwezi Game Reserve können Sie geführte Big 5“ Safaris unternehmen.

Das Reservat zieht sich über fünf lokale Ökosysteme und reicht bis zur Mündung in den Ozean.

Unterkunftskategorien

Classic

inkl. HP
Crawfords Beach Lodge

Deluxe

inkl. Frühstück
Prana Lodge

ca. 1 Std. (East London) oder ca. 4 Std. (Port Elizabeth)

14. Tag - Rückreise

Nach dem Frühstück verlassen Sie Ihre Unterkunft und fahren entlang der Küste bis zum Flughafen in East London (ca. 1 Std.) oder Port Elizabeth (ca. 4 Std.). Hier endet Ihre Selbstfahrer Rundreise und Sie geben Ihren Mietwagen zurück und begeben sich zum Check-In für Ihren Rückflug nach Hause (Flüge nicht im Preis inbegriffen).

Leistungen

im Preis enthalten

  • 13 Übernachtungen in den beschriebenen Unterkünften
  • Mahlzeiten wie im Reiseverlauf angegeben
  • Mietwagen Toyota Corolla o.ä. (Classic) oder Renault Duster 2×4 o.ä. (Deluxe) ohne Selbstbeteiligung inklusive Vollkasko, unbegrenzter Kilometer, Zusatzfahrer und Super-Versicherungsleistungen
  • täglich 2 geführte Safaris (jeweils ca. 3 Std.) mit englischsprachigem Ranger im offenen Geländewagen im privaten Manyoni Game Reserve (Deluxe)
  • Deutschsprachiger Ansprechpartner vor Ort
  • Reiseführer „Südafrika“
  • Ausflugs- und Restaurantempfehlungen & Geheimtipps
  • 10% Rabatt für ausgewählte Ausflüge & Aktivitäten
  • Anfahrtsbeschreibungen zu den Unterkünften
  • Reiseatlas Südafrika
  • Kartenmaterial einzelner Regionen

Zusatzkosten

  • alle Flüge (internationale Flüge & innerhalb Südafrikas)
  • Einwegmiete (ca. 65 EUR) und Vertragsgebühr (ca. 5 EUR) vor Ort via Kreditkarte
  • Conservation Levy in den privaten Game Reserve (je Reservat ca. 15 EUR pro Person)
  • optionale Mietwagen-Zusatzleistungen (z.B. GPS (ca. 5 EUR pro Tag), Kindersitz (ca. 23 EUR))
  • nicht inbegriffene Mahlzeiten und Getränke (Mittagessen ca. 5-10 EUR pro Person, Abendessen ca. 15-20 EUR pro Person)
  • Eintrittsgebühren in die staatlichen Nationalparks (je nach Park ca. 5-20 EUR pro Person)
  • Mautgebühren (ca. 10 EUR)
  • Benzinkosten (aktuell ca. 1 EUR/L)
  • optionale Ausflugsaktivitäten vor Ort

Mietwagenkategorien

Classic

Toyota Corolla o.ä.

Toyota Corolla o.ä.

Deluxe

Renault Duster 2x4 o.ä.

Renault Duster 2x4 o.ä.

Luxury

Ford Everest 2x4 Automatik o.ä.

Ford Everest 2x4 Automatik o.ä.

Mietwagen-Versicherungsleistungen

  • SCDW Super Collision Damage Waiver (Vollkaskoschutz) inklusive
  • STLW Super Theft Loss Waiver (Kfz-Diebstahlversicherung) inklusive
  • Reifen-, Felgen-, Radkappen-, Glas-, Unterboden-, Wasser-, und Sandschäden inklusive
  • 1 Zusatzfahrer inklusive
  • unbegrenzte Kilometer inklusive
  • Third Party Liability Insurance (Haftpflichtversicherung) inklusive
  • Tourism Levy (Tourismusabgabe) inklusive
  • Airport Surcharge (Stationszuschläge) inklusive
  • Claim Admin Fee (Bearbeitungsgebühr bei Unfall oder Diebstahl) inklusive
  • VAT (Mehrwertsteuer) inklusive

Ihre Vorteile

"Tourguide"

"Tourguide"

Sie erhalten von uns ein umfangreiches Reise-Informations-Paket zu Ihrer gebuchten Tour. Darin finden Sie die schönsten Ausflugsziele entlang Ihrer Route, Anfahrtsbeschreibungen zu den Unterkünften, Wissenswertes über die besuchten Regionen sowie unsere persönlich getesteten Restaurant- & Geheimtipps!

Vergünstigungen

Vergünstigungen

Mit jeder Reise erhalten Sie 10% Rabatt auf zahlreiche Ausflugsaktivitäten vor Ort (z.B. Wal- und Delfintouren, Haitauchen, Helikopterflüge, Bootstouren, Krüger Park Safaris & Aktivitäten an der Panorama Route). Die Ausflüge lassen sich direkt beim Anbieter während der Reise oder bereits vorab online buchen.

Ansprechpartner

Ansprechpartner

Während Ihrer Reise stehen Ihnen mehrere deutschsprachige Ansprechpartner vor Ort telefonisch zur Verfügung. Sie haben eine Reifenpanne, Ihr Flug hat Verspätung, Sie wurden unterwegs krank oder Sie haben ein anderes Problem - wir helfen umgehend und kümmern uns um alle notwendigen Maßnahmen!

Preise

pro Person in EUR

ReisezeitraumClassicDeluxe
Kinder 2-11 Jahre50%50%
01.11.2017 - 30.04.20181.080,-2.130,-
01.05.2018 - 31.10.20181.080,-1.980,-
01.11.2018 - 30.04.20191.190,-2.280,-
  • Achtung: Weihnachten, Ostern & Oktoberferien sind meist 1 Jahr im Voraus ausgebucht!

Ihr Ansprechpartner

Daniel Löffler

Beratung Daniel Löffler

Sie haben Fragen zur Tour oder wünschen individuelle Anpassungen am Reiseverlauf?

+49 (0)341 - 240 9464

Flüge

Preise

Je nach Reisezeitraum, Zeitpunkt der Buchung und Flugroute kostet ein Hin- und Rückflug in etwa zwischen 600,- bis 1.200,- EUR pro Person. Insbesondere über Ostern, im Oktober und zu Weihnachten ist absolute Hochsaison und die Flüge sind zu dieser Zeit meist frühzeitig am oberen Limit.

Buchungsempfehlung
Wir empfehlen Ihnen die tagesaktuellen Flüge auf den Webseiten der Airlines bzw. über ein Flugvergleichsportal zu buchen. Die aktuellen Flugpreise können Sie jetzt hier vergleichen:


flug.idealo.de - euer Flugpreisvergleich

Inlandsflüge

Flüge innerhalb Südafrikas lassen sich am günstigsten (ca. 50 - 150 EUR) direkt bei diesen Airlines buchen:

soziales Engagement

Uthando SA Logo
Born to live wild blood lions Logo
Fair Trade Tourism Logo
Travel for Impact Logo
Back To Top