skip to Main Content
Beschreibung

Der Hluhluwe-iMfolozi Park, 280 km nördlich von Durban gelegen, ist der älteste Nationalpark Südafrikas. Er umfasst 96.000 Hektar meist hügeliges Gelände und liegt im zentralen Zululand in der Provinz KwaZulu-Natal. Das Wildreservat ist zwar wesentlich kleiner als der Krüger Nationalpark, dafür aber weniger überlaufen und kann diesem in Sachen Wildbeobachtungsmöglichkeiten durchaus das Wasser reichen.

Die vielfältige Vegetation bietet Lebensraum für viele Säugetiere, Vögel, Reptilien und Amphibien. Die „Big Five“, Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard sind ebenso im Park vertreten wie Geparde, Wildhunde und Giraffen und Nyalas. Hluhluwe und Imfolozi wurden 1895 als getrennte Reservoirs gegründet, als die Population dieser Tiere durch übermäßige Jagd gefährdet war.

Anfang der 1960er Jahre war das Breitmaulnashorn vom Aussterben bedroht, in Imfolozi existierten weltweit die letzten bekannten Vorkommen. In der „Operation Rhino“, die vom KwaZulu Nature Conservation Service durchgeführt wurde, fing man Exemplare ein und schickte sie an Reservate und Zoos in der ganzen Welt, so dass sich inzwischen die weltweiten Bestände erholt haben. Heute finden ähnliche Bemühungen mit dem Spitzmaulnashorn statt. 1999 wurde ein Projekt zur Erhaltung der Löwenbestände gestartet, die an Inzucht litten, so dass die Bestände durch neue Tiere ergänzt wurden. Im Laufe der Zeit wurden den Parks weitere Gebiete zugeordnet, 1964 Schutzzäune errichtet und 1989 die beiden Hauptgebiete und der trennende Korridor zum heutigen Park vereint.

Sie haben die Wahl den Park auf eigene Faust mit Ihrem Mietwagen oder auf einer Safari begleitet von einem erfahrenen Ranger zu erkunden. Ob im offenen Geländewagen oder im eigenen Auto, die üppige Vegetation und Sandstraßen (befahrbar mit normalem PKW) des Hluhluwe iMfolozi Game Reserve bietet ein ganz anderes Bild und Erlebnis als die trocken erscheinende Gegend des Krüger Nationalparks. Die beste Zeit für Wildbeobachtungen ist sehr früh morgens oder am späten Nachmittag. Oft lassen sich die Tiere hervorragend an den vielen Wasserstellen des Parks beobachten.

die schönsten Ausflugsziele rund um den Park

Mit seiner wunderschönen Landschaft und reichen Tierwelt lassen sich vor allem an den zahlreichen Wasserlöchern unvergessliche Safaris im eigenen Fahrzeug unternehmen.

Berühmt wurde der Hluhluwe iMfolozi National Park vor allem durch seine reiche Population an Breitmaulnashörnern, welche akut vom Aussterben bedroht sind.

mehr erfahren

Um einen weiteren Teil der afrikanischen Tierwelt näher kennenzulernen, bietet sich ein Besuch im Zulu Croc Reptilienzentrum an.

Sie können sich bei einer geführten Krokodil- und Schlangentour über diese faszinierenden Tiere näher informieren und Sie erleben diese einzigartigen Reptilien aus nächster Nähe.

mehr erfahren

Kulturelles Highlight ist das authentische Zulu-Dorf Nompondo, direkt am Hluhluwe iMfolozi Nationalpark gelegen. Bei der geführten Tour durch den Ort können Sie sich mit der außergewöhnlichen Lebensweise der Zulu vertraut machen und lokale Einrichtungen wie beispielsweise die Grundschule besichtigen.

Dabei erleben Sie eine kleine Gesangseinlage und können mit den Schülern und Lehrern ins Gespräch kommen und  anschließend ein traditionelles Mittagessen genießen.

mehr erfahren

soziales Engagement

Uthando SA Logo
Born to live wild blood lions Logo
Fair Trade Tourism Logo
Travel for Impact Logo
Back To Top