skip to Main Content

Savuti & Linyanti

Die berühmte westliche Ecke von Chobe ist eines der bekanntesten Wildtiergebiete Botswanas. Savuti umfasst fast 5.000 km² Fläche und beinhaltet die sogenannte Savuti Marsh und den Savuti Channel, die Mababe Depression und die Magwikhwe Sand Ridge, die alle durch die tektonische Instabilität der Gegend entstanden sind. Löwen, Hyänen und die Zebramigration sind Synonyme für Savuti, aber das Gebiet beheimatet zusätzlich auch eine exzellente Diversität von anderen Raubtieren und Pflanzenfressern. Die Pfannen, Wasserlöcher und der seit 2008 wieder fließende Savuti Channel unterstützen eine außergewöhnlich große Population von Elefantenbullen.

Wildtierbeobachtungen sind normalerweise besser in der Trockenzeit, wenn das Gras kurz ist, die Vegetation ausgedünnt und die Tiere sich um die wenigen Wassserquellen versammeln. In der Trockenheit bietet die Landschaft von Savuti mit ihren vor langer Zeit gestorbenen, skelettähnlichen Bäumen vor dem tiefblauen Himmel großartige fotografische Möglichkeiten. Diese sind besonders beeindruckend, wenn sich die Savannentiere in der Dämmerung in die Waldgebiete zurückziehen und im roten Licht des Sonnenuntergangs Staubwolken aufwirbeln.

Safari Camps in Savuti & Linyanti

Botswana-savute-savute-under-canvas

Savute Under Canvas

Savuti & Linyanti

Classic

Das &Beyond Savute Under Canvas in Botswana bietet eine beeindruckende Erfahrung im wildtierreichen Chobe Nationalpark – einem der wichtigsten Wildreservate der Welt und das zu Hause der höchsten Elefantendichte der Erde. &Beyond’s halbpermanente Zeltcamps liegen auf privaten Campingplätzen ideal über den Park verteilt und bieten eine exklusive Safarierfahrung mit außergewöhnlichen Wildtiersichtungen.

Inklusive: Mahlzeiten, Getränke, Aktivitäten, Parkeintrittsgebühren & Wäscheservice
Aktivitäten: Pirschfahrten am Morgen und Nachmittag
Mehr lesen
Botswana Savute Savute Safari Lodge Header

Savute Safari Lodge

Savuti & Linyanti

Deluxe

Die Savuti Safari Lodge liegt im Herzen des Chobe Nationalpark zwischen uralten Kameldornbäumen am Ufer des Savuti Kanals, Botswanas berühmtem „stolen river“, der vor über 20 Jahren austrocknete und erst seit kurzem wieder Wasser führt. Der Kanal ist Teil des dynamischen Savuti Ökosystems, welches für seine Vielzahl an Elefanten und Löwen sowie deren außerordentliche Beziehung bekannt ist.

Inklusive: Mahlzeiten, lokale Getränke, Aktivitäten, Parkgebühren, Wäscheservice & Hin- und Rücktransfer zur Landebahn
Aktivitäten: Pirschfahrten bei Tag
Mehr lesen
Botswana-savute-ghoha-hills

Ghoha Hills

Savuti & Linyanti

Luxury

Das Ghoha Hills Camp liegt hoch oben auf den Ghoha Hills und hat Blick auf die riesige Weite des Savutigebietes des Chobe Nationalparks. Die Lodge liegt 20 km vom Savuti Kanal entfernt und bietet durch ihre erhöhte Position eine atemberaubende Aussicht, einzigartig in Botswana.

Inklusive: Mahlzeiten, lokale Getränke, Aktivitäten, Parkgebühren, Wäscheservice & Hin- und Rücktransfer zur Landebahn
Aktivitäten: Pirschfahrten bei Tag
Mehr lesen
Botswana Savute Savute Elephant Lodge

Savute Elephant Lodge

Savuti & Linyanti

Premier

Das Savute Elephant Lodge liegt im Herzen des Chobe National Parks am Ufer des Savuti Kanals; ein spektakulärer Ausgangspunkt, um die Gegend, welche für eine der höchsten Elefantendichten Afrikas bekannt ist, zu erkunden. Aufgrund der Elefantendichte hat sich hier ein besonders talentiertes Löwenrudel nieder gelassen, welches sich auf die Elefantenjagt spezialisiert hat.

Inklusive: Mahlzeiten, Getränke, Aktivitäten, Parkgebühren und Wäscheservice
Aktivitäten: Pirschfahrten bei Tag, Vogel- und Sternbeobachtung, Buschmannmalereien und Baobab-Bäume
Mehr lesen
DumaTau Linyanti

DumaTau

Savuti & Linyanti

Premier

Duma Tau - auf Setswana „das Gebrüll des Löwen“– ist ein Safaricamp im privaten 125.000 Hektar großen Linyanti Wildreservat, welches an den westlichen Teil des Chobe Nationalparks angrenzt. Duma Tau liegt auf Holzplattformen unter schattenspendenden Mangosteen Bäumen und blickt auf eine bei Flusspferden beliebte Lagune des Linyanti Flusses hinaus.

Inklusive: Mahlzeiten, Getränke, Aktivitäten, Parkgebühren und Wäscheservice
Aktivitäten: Pirschfahrten bei Tag, Pirschfahrten bei Nacht, Bootsausflüge, Angeln (saisonabhängig) und Safaris zu Fuß (auf Anfrage)
Mehr lesen

Savuti & Linyanti

Wenn der Regen spät im November endlich beginnt, verändert sich das Gebiet fast über Nacht in ein saftiges Grasland. Innerhalb weniger Tage kommen die ersten Herden an Zebras, Gnus und Büffeln mit tausenden von Tieren an. Die Zebras und Gnus ziehen auf ihrer alljährlichen Migration vom Marshland in Linyanti in Richtung Süden durch Savuti hindurch. Bevor sie weiter in die Mababe Depression ziehen, bleiben die Herden für mehrere Wochen in Savuti, um Junge zu bekommen und sich am frischen Gras zu stärken. Die selben Herden kommen später in der Saison, zwischen März und April, wieder zurück nach Savuti, wenn sie auf ihrer langen Wanderung in Richtung Norden, zurück in ihren Lebensraum der Trockenzeit entlang des Chobe und des Linyanti Flusses sind. Die Migration der Zebras und Gnus ist eines der großartigsten Spektakel der Natur und bietet den von den Tieren abhängigen Raubtieren ein Festmahl. Die offenen Ebenen ziehen Geparden an und die vielen felsigen Gebiete um Savuti herum bieten ein exzellentes Habitat für Leoparden und die agilen Klippspringer.

Savuti

Wenn man sich mit Botswana beschäftigt, scheint Savuti (Savute) die vielzitierte Ausnahme der Regel zu sein: Löwen jagen Elefanten, Leoparden fischen gern und aus den weiten Grasebenen ragen Felsenhügel.

Über Jahrzehnte hinweg hat Savute uns Menschen einige Rätsel aufgegeben. In Jahren des Überflusses füllt sich die Marsch mit Wasser, gespeist vom Savute Kanal. Das wertvolle Nass bahnt sich seinen Weg durch eine Reihe von Flüssen und Lagunen von Angola bis hierher, bevor es sich in die Marsch ergießt und riesige Herden von Elefanten, Gnus, Zebras und Büffeln anlockt. In trockeneren Jahren bleiben vom Savute Kanal nur Pfützen übrig, über viele Jahre hinweg war er ganz ausgetrocknet. Die Wildtiere der Region sind auf wenige verbleibende Wasserlöcher, inmitten der ausgedörrten und staubigen Landschaft, angewiesen. An diesen brodelt es zwischen Raubtieren und Beute, jeder Moment ist mit Spannung geladen.

Wo auch immer die Grasfresser Savutes hinziehen, sind ihnen die Raubtiere dicht auf den Fersen, denn auch sie haben gelernt, sich den ständig verändernden Bedingungen der Marsch anzupassen. Wann genau der Kanal Wasser führen wird, oder nicht, kann niemand vorhersagen. Der Savute Kanal und die Marsch haben ihren ganz eigenen Rhythmus, scheinbar unbeeinflusst von Jahreszeiten und Niederschlägen.

Savute ist mehr als nur Safari, es ist eine wahre Augenweide. Von der Sonne gebleichte Baumskelette bilden einen verblüffenden Kontrast zu grünen Grasebenen und strahlend blauem Himmel. Blutrote Sonnenuntergänge tauchen den afrikanischen Busch in Orange- und Lilatöne und der endlose Horizont flimmert in der Hitze und verschwimmt zur Fata Morgana. Da Savute zum Chobe-Nationalpark gehӧrt ist eine Safari hier auf Pirschfahrten begrenzt. Angesichts der Tiere und Landschaften, die die Marsch bietet, werden Sie sich wahrscheinlich trotzdem wünschen Sie hätten mehr Zeit, um jede Ecke bis ins Detail zu erkunden und zu entdecken.

Aktivitäten in Savuti:

  • Pirschfahrten
  • Ausflüge zu den Felsmalereien

Linyanti

Das Linyanti Wildlife Reserve besteht aus 1.250 km2 unberührtem Wildtiergebiet. Der Linyanti Fluss bildet seine nördliche Grenze und der Chobe National Park schließt im Osten an. Auf der anderen Seite des Linyantis liegt der Caprivistreifen Namibias. Das Gebiet ist eines der an wenigsten besuchten und unberührtesten Botswanas und es gibt nur wenige Camps, so dass diese ihren Gästen ganz private und exklusive Wildtierbeobachtungen bieten können.

Das Linyanti Gebiet ist in der Trockenzeit (Juni bis Oktober) das Verbreitungsgebiet von vielen Wildtieren des Chobe und migrierende Tierarten wie Zebras und Elefanten können hier in großen Dichten gesehen werden. Es ist außerdem bekannt für seine Raubtiere, vor allem Löwen und Hyänen. Die großartige Vielfalt von Habitaten wie offenem Grasland entlang des Savuti Channels und des Linyanti Flusses, sowie spektakuläre alte Waldgebiete aus gewaltigen Mopane- und Hartholzbäumen macht das Gebiet zu einem sicheren Rückzugsort für Wildtiere.

Das Wasser des Linyantis schlängelt sich in Richtung Chobe im Osten und bildet auf dem Weg eine Vielzahl von Tümpeln und Lagunen, welche gerne von Flusspferden und Krokodilen genutzt werden und eine unglaubliche Vogelwelt beheimaten. Diese Tümpel ziehen auch viele Wildtiere vom Festland im Osten an und stellen die ersten permanenten Wasserstellen der Regenzeit dar. Am frühen Morgen kommen mehrere Elefantenherden mit Jungtieren zu den Tümpeln des Linyantis um zu trinken und sich im Schlamm zu wälzen und zu spielen. In der Regenzeit ist dieses Gebiet perfekt für Vogelbeobachtungen geeignet. Neben nestenden Karminspinten kann man auch tausende von Vögeln beobachten, die aus dem Norden nach Botswana zurückkehren.

Linyanti steht als Synonym für Wildheit, entlegene Einsamkeit und exklusives Abenteuer in einer oft harsch anmutenden Gegend. Diese unberührte Ecke im Norden Botswanas bietet den Stoff, aus dem grossartige Safarierlebnisse und Dokumentationen gemacht sind. Im Linyanti gibt es nur Privatkonzessionen, mit flexiblen Regeln und ohne Menschenmassen. Hier kann man nicht nur einiges an Grosswild vom Wunschzettel streichen, sondern auch viele nicht so prominente, aber durchaus selten sich präsentierende Kostbarkeiten entdecken, darunter das Pinselohrschwein oder den schon seit langem gesuchten Wildhund.

Nur wenige Camps gibt es im Linyanti. Jedes bietet verschiedene Lebensräume und Landschaften, und doch haben sie alle eines gemeinsam: viele Sternstunden der Tierbeobachtung während Botswanas trockenen Wintermonaten,. Gemeinsam mit dem weiter östlich gelegenen Chobe Fluss beherbergt der Linyanti die höchste Dichte an Elefanten Afrikas. Viele Camps haben je nach Saison und Wasserstand auch Wasseraktivitäten im Angebot, entweder auf einem Spillway, einem Fluss, einer Lagune oder einem Kanal, um die Pirschfahrtsroutine etwas aufzulockern.

Alleine eine der Konzessionen im Linyanti ist bereits 20 mal so groß wie Manhattan, und doch können nur 40 Personen auf einmal dort übernachten. Botswana achtet sehr darauf seine Wildnis zu bewahren und nur eine Handvoll Besucher in den Busch zuzulassen. Hier im Linyanti wurde dieses Konzept perfektioniert. Im Linyanti dürfen Sie außerdem die Wildtiere abseits der Wege begleiten – ob es sich nun um die nervenaufreibende Verfolgung einer Löwin bei der Büffeljagd, oder behutsames Annähern an einen Wildhund Bau handelt, aus dem die Welpen zum ersten Mal ans Tageslicht stolpern.

Für Reisende, die das Safaribuch nicht nur vom Fahrzeug aus lesen, sondern ein Teil der Geschichte werden und in ihre Umgebung eintauchen wollen, werden Fußsafaris angeboten. Viele Camps bieten zusätzlich versteckte Ansitze, von denen man ganz entspannt Tiere beobachten kann. In einigen sind sogar Übernachtungen möglich.

Tipp:
Linyanti ist das beste Gebiet um den vom Aussterben bedrohten afrikanischen Wildhund zu sehen. Die Tiere leben in riesigen Gebieten und sind daher normalerweise leichter zu finden, wenn Sie Junge bekommen und sich in Geburtshöhlen zurückziehen. Diese Zeit beginnt gegen Juni und dauert 3-4 Monate, wobei die verpielten Jungen zwischen Juli und August aus den Geburtshöhlen kommen. Wenn Gäste Wildhunde sehen möchten empfehlen wir Ihnen ein privates Fahrzeug zu buchen.

Aktivitäten in Linyanti:

  • Safaris zu Fuß
  • Bootsausflüge bei Tag und zum Sonnenuntergang
  • Mokoro
  • Kanuausflüge
  • Angeln
  • Pferdesafaris im Motswiri Camp

Mehr Informationen

Lebensräume
Das Linyanti Gebiet liegt im Nordosten des Okavango Deltas, wo Kwando und Linyanti Fluss im rechten Winkel aufeinandertreffen und ein dem Okavango Delta ähliches Sumpfgebiet bilden. Diese Sümpfe sind größtenteils nur von namibischer Seite aus zugänglich, in Botswana liegt der Schwerpunkt auf Wildbeobachtung auf dem Trockenen. Linyanti umfasst Galeriewälder entlang der Flussläufe, offene Waldgebiete, riesige Mopane- und Hartholzwälder, sowie Flussauen, offenes Grasland und Wasserlӧcher. Das Gebiet bietet einen grossartigen Kontrast zum weicher und freundlicher anmutenden Okavango Delta und rundet somit eine Botswana Safari perfekt ab.

Jahreszeiten
Linyanti bietet die besten Wildbeobachtungschancen in den trockeneren Wintermonaten. Sobald die ersten Regenfälle einsetzen (normalerweise im Oktober – November) machen sich die Tiere auf ins Hinterland, auf der Suche nach frischem Futter und überall leicht zu findendem Oberflächenwasser. Wildhunde beziehen ab Juni ihre Hӧhlen und kӧnnen während der nächsten 3-4 Monate in der Gegend um den Bau gefunden werden, da sie von dort aus auf die Jagd gehen. Ornithologenherzen schlagen zwischen Oktober und Januar am höchsten.

Wildbeobachtungen
Obwohl Tiersichtungen im Busch von mehreren Faktoren abhängen, dem Können Ihres Guides oder der Jahreszeit (und manchmal auch einfach von purem Glück), ist Linyanti vor allem für seine recht hohen Chancen Wildhunde zu sehen, bekannt geworden. Auch andere Raubtiere, wie Leoparden, Geparden, Hyänen und Löwen können hier gefunden werden. Gemeinsam mit dem Chobe Fluss beheimatet Linyanti die hӧchste Dichte afrikanischer Elefanten auf dem gesamten Kontinent (und damit der gesamten Welt). Die Vogelwelt ist facettenreich vertreten und zusammen mit anderen nahen Verwandten nisten Karminspinte in den späteren Monaten des Jahres an den Flussufern.

Top 6 Reiseziele Botswana

Botswana Olavango Delta Mokoro Safari
Okavango Delta Botswana

Das Okavango Delta ist der Inbegriff von Safari in Botswana. Als riesige Oase inmitten der Kalahari ist es mit all seinen Elefanten, Vӧgeln und anderen Wildtieren voller Leben. Die wahre Magie des Okavango erschließt sich aus den Wassermassen, die aus dem fernliegenden Hochland Angolas kommen und sich in die Kanäle und Überflutungsebenen des Deltas ergießen. Im Winter, wenn die Sonne…

mehr erfahren
Elefanten Im Moreme Game Reserve
Moremi Game Reserve

Im Moremi Game Reserve dreht sich alles um die großen Tiere und deren Lebensräume sind so facettenreich und vielfältig sind, wie die Tiere selbst. Perfekt an das Leben am Wasser angepasste Antilopen grasen neben wachsamen Büffeln auf Flussauen, umrahmt von in den Himmel ragenden, mächtigen Bäumen, von deren Ästen durchaus gerne Leopardenschwänze und Tatzen baumeln. Baumskelette werfen ihre Schatten auf…

mehr erfahren
Elefant Im Chobe River
Chobe Nationalpark

Der Chobe National Park ist ein Elefantenmekka. Nirgendwo sonst auf der Welt findet man eine größere Konzentration von Elefanten pro Quadratkilometer als hier. Besuchen Sie in der afrikanischen Trockenzeit den Park und Ihnen wird ganz schnell die nötige Anzahl an Fingern fehlen, um all die Dickhäuter, die zum Trinken und Spielen an den Fluss kommen, zu zählen. Dank der Nähe…

mehr erfahren
Männlicher Löwe Schaut In Kamera
Savuti & Linyanti

Die berühmte westliche Ecke von Chobe ist eines der bekanntesten Wildtiergebiete Botswanas. Savuti umfasst fast 5.000 km² Fläche und beinhaltet die sogenannte Savuti Marsh und den Savuti Channel, die Mababe Depression und die Magwikhwe Sand Ridge, die alle durch die tektonische Instabilität der Gegend entstanden sind. Löwen, Hyänen und die Zebramigration sind Synonyme für Savuti, aber das Gebiet beheimatet zusätzlich…

mehr erfahren
Oryxantilope Im Nxai Pan Nationalpark
Makgadikgadi & Nxai Pan National Park

Der Makgadikgadi Pans National Park besteht aus sehr verschiedenen Habitaten, wie Galeriewälder entlang des Boteti Flusses, dichtes Buschland, offenes Grasland mit Palmen und ganz im Osten die riesigen Salzpfannen. Das Boteti Gebiet im Westen des Parks ist bekannt für seine großen Zebra- und Gnuherden welche sich nach der Regenzeit (ca. April-Mai) auf Ihre jährliche Wanderung von den Salzpfannen zu diesem…

mehr erfahren
Safari Fahrzeug In Der Kalahari
Central Kalahari Game Reserve

Wenn das Ende der Welt einen Namen hätte, dann wäre es das Central Kalahari Game Reserve. Hier lernen Sie die wirkliche Bedeutung der Wӧrter „abgeschieden“, „wild“ und „unendliche Weite“ kennen. Das Wildreservat ist eines der grӧßten der Welt und liegt zugleich inmitten des grӧßten Sandkastens der Welt: die Kalahari-Wüste. Unendliche Horizonte und gelbe Grasebenen erstrecken sich hier in die Ewigkeit.…

mehr erfahren

soziales Engagement

Uthando SA Logo
Born to live wild blood lions Logo
Fair Trade Tourism Logo
Travel for Impact Logo
Back To Top