skip to Main Content

Reiseübersicht

Mehrwerte Inklusive

"Tourguide"

"Tourguide"

Sie erhalten von uns ein umfangreiches Reise-Informations-Paket zu Ihrer gebuchten Tour. Darin finden Sie die schönsten Ausflugsziele entlang Ihrer Route, Anfahrtsbeschreibungen zu den Unterkünften, Wissenswertes über die besuchten Regionen sowie unsere persönlich getesteten Restaurant- & Geheimtipps!

Vergünstigungen

Vergünstigungen

Mit jeder Reise erhalten Sie 10% Rabatt auf zahlreiche Ausflugsaktivitäten vor Ort (z.B. Wal- und Delfintouren, Haitauchen, Helikopterflüge, Bootstouren, Krüger Park Safaris & Aktivitäten an der Panorama Route). Die Ausflüge lassen sich direkt beim Anbieter während der Reise oder bereits vorab online buchen.

Ansprechpartner

Ansprechpartner

Während Ihrer Reise stehen Ihnen mehrere deutschsprachige Ansprechpartner vor Ort telefonisch zur Verfügung. Sie haben eine Reifenpanne, Ihr Flug hat Verspätung, Sie wurden unterwegs krank oder Sie haben ein anderes Problem - wir helfen umgehend und kümmern uns um alle notwendigen Maßnahmen!

Reiseverlauf "Krüger Park" Rundreise

ab JNB: ca. 4 Std.

1. + 2. Tag | Panorama Route (2 Nächte)

Blyde River Canyon an der Panorama Route

Die Panorama Route ist eines der landschaftlichen Highlights Südafrikas. Die touristische Region verlauft entlang der nördlichen Ausläufer der Drakensberge (Drachenberge), dem höchsten Gebirge im südlichen Afrika. Starke Erosionen in grauer Vorzeit haben einen Blick vom Highveld in das rund 1000 Meter unter ihm liegende Lowveld geschaffen. Entlang der steilen Abhänge inmitten der Gebirgskette verläuft eine sehenswerte Rundstrecke, die im Süden von Sabie bis in den Norden zum Blyde River Canyon führt.

Herzstück der Panorama Route ist die gewaltige Schlucht am Blyde River Canyon, die an manchen Stellen bis zu 800 m in die Tiefe reicht und etwa 50 km lang ist. Der Canyon ist neben dem Grand Canyon in den USA und dem Fish River Canyon in Namibia der drittgrößte Canyon der Welt. Den besten Blick in die Schlucht hat man beim Aussichtspunkt bei den „Three Rondavels“, die mit ihren spitzen, bewaldeten Dächern tatsächlich an zu groß geratene Rundhütten erinnern.

Mehr lesen

Ausflugsziele Panorama Route

Suedafrika-panorama-route-blyde-river-canyon
Blyde River Canyon
Ein Höhepunkt ist der Blyde River Canyon. Mit seiner 800m Meter tiefen und 50 Kilometer langen Schlucht ist er der drittgrößte Canyon der Welt. Besonders lohnenswert ist ein Spaziergang am Canyonrand mit Blick auf die riesigen Felskuppeln „Three Rondavels“, die mit ihren spitzen, bewaldeten Dächern tatsächlich an zu groß geratene Rundhütten erinnern.

Suedafrika Panorama-route-bourkes-luck-potholes
Bourke´s Luck Potholes

Bei der weiteren Fahrt am Rand des Canyons eröffnen sich Ihnen immer wieder atemberaubende Ausblicke. Die Tour führt an weiteren sehenswerten Naturwundern vorbei, wie den „Bourke´s Luck Potholes“ – bizarren Felslöchern welche in Millionen von Jahren durch Strudel der Flüsse Blyde und Treur entstanden sind.

Suedafrika-panorama-route-gods-window
God´s Window
God’s Window ist ein sehenswerter Aussichtspunkt mit Blick in das tausend Meter tiefer gelegene Lowveld. Bei gutem Wetter reicht die Sicht bis in den Krüger National Park am Horizont. Ebenfalls lohnenswert ist ein Besuch des Pinnacle-Felsen, einer 30 Meter hohen Quarzit-Steinsäule, die sich aus der idyllisch bewachsenen Schlucht des Canyons erhebt.

Suedafrika-panorama-route-lone-creek-wasserfall
Mac Mac Wasserfälle
Südlich des Blyde River Canyons liegt der kleine Ort Sabie, welcher für seine umliegenden Wasserfälle bekannt ist, wie zum Beispiel die Mac Mac Falls. Diese stürzen sich 50 Meter in die Tiefe. Die Berlin Falls sind mit ihren 80 Metern ebenfalls sehr eindrucksvoll und die höchsten Wasserfälle Südafrikas.

Unterkünfte Panorama Route

Classic

inkl. HP
Hannah Lodge

Deluxe

inkl. HP
Iketla Lodge

Luxury

inkl. HP
Timamoon Lodge

ca. 2,5 Std.

3. + 4. Tag | Krüger National Park (2 Nächte)

Südafrika Ranger mit Elefant auf Safari

Highlight jeder Südafrika Reise ist eine Safari im berühmten Krüger National Park. Das Schutzgebiet wurde 1898 gegründet, um die durch die Großwildjagd zurückgehenden Wildtierherden zu schützen. Heute gehört der Krügerpark mit seinen 20.000 km² zu den größten Nationalparks unserer Erde und beherbergt über 147 Säugetierarten. Im Westen und Süden erweitern private Wild- und Naturschutzgebiete den staatlich geführten Nationalpark und bilden zusammen den „Greater Kruger National Park“. Zu diesen privaten Schutzgebieten zählen u. a. Balule, Klaserie, Timbavati, Manyeleti, Sabi Sand und Thornybush, die hervorragende Lodges und Camps für ausgezeichnete Wildbeobachtungen bieten.

Auf der Suche nach der afrikanischen Tierwelt ermöglichen gerade die privaten Reservate die besten Chancen die Tiere aufzuspüren. Zweimal täglich erkunden Sie im offenen Geländewagen während der ca. 3-stündigen Pirschfahrten die Tierwelt. Mit englischsprachigem Ranger geht es im offenen Geländewagen zu den Big Five“ – Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe und Leopard. Vor allem die privaten Safarigebiete im Krüger Park garantieren durch die weltweit höchste Dichte an Wildtieren unvergessliche Tierbegegnungen. Im Vergleich zum staatlichen Krüger Park, dürfen die Ranger hier querfeldein fahren und bringen Sie bis auf wenige Meter an die Tiere heran – atemberaubende Erinnerungsfotos erwarten Sie.

Mehr lesen

Safari-Aktivitäten im Krüger Park

Game Drives
Bei den sog. „Game Drives“ geht es mit einheimischen Ranger im offenen Geländewagen auf Safari. Am frühen Morgen zum Sonnenaufgang und am späten Nachmittag bis zum Sonnenuntergang fahren Sie zweimal täglich zur Tierbeobachtung! Unsere persönlich getesteten privaten Reservate  garantieren durch die weltweit höchste Dichte an „Big Five“ beste Safarierlebnisse!

Suedafrika-sabi-sand-ranger-mit-schildkroete
Buschwanderungen
In der Zeit zwischen den Safaris haben Sie in vielen Safari Lodges die Möglichkeit eine geführte Buschwanderung zu unternehmen, um die heimische Flora und Fauna besser kennenzulernen. Der Fokus liegt hier allem auf den kleineren ungefährlichen Tieren und der Pflanzenwelt und oft finden die Walks mit bewaffneten Ranger in unmittelbarer Nähe der Lodge statt.

Suedafrika Kruger Park Sonnenuntergang
Sundowner
Auf jeder Nachmittagsafari legen Sie einen Sundowner-Zwischenstopp zum Sonnenuntergang ein. Nach Einbruch der Dunkelheit eröffnet sich Ihnen ein atemberaubender Blick auf den Sternenhimmel der südlichen Hemisphäre und Sie können nach Rückkehr in Ihre Lodge bei einem traditionellen afrikanischen Abendessen den Geschichten der Ranger über Land und Leute lauschen.

Safari Lodges Krüger Park

Classic

inkl. VP & Safaris
Mohlabetsi

Deluxe

inkl. VP & Safaris
Simbavati River Lodge

Luxury

inkl. VP & Safaris
Ngala Safari Lodge

ca. 4 Std.

5. Tag | Lowveld (1 Nacht)

Elefant neben Mietwagen

Am südwestlichen Rand des Krüger National Parks liegt die Lowveld-Region, die das Schutzgebiet mit der südlichen Panorama Route verbindet. Die zentralen touristischen Orte Hazyview und White River eignen sich ideal für Tagesausflüge. Die Region selbst ist umgeben von üppigen Bananenplantagen und bietet eine Vielzahl an Ausflugsmöglichkeiten an.

Sie können auf eigene Faust im Mietwagen den staatlichen Krüger Park erkunden. Mit etwas Glück kommen die Tiere nah an die Straßen heran und ermöglichen einen schönen Safari-Schnappschuss. Bitte beachten Sie, dass Tierbeobachtungen im staatlichen Teil immer Glückssache sind und auch viele andere Gäste sowie die großen Reisebusse im Park unterwegs sind.

weitere Ausflugsziele im Lowveld

Chimp Eden

Weiter südlich ist ein Abstecher zum Chimp Eden empfehlenswert, ein Teil des Jane Goodall Institut – dem einzigen Schutzzentrum für Schimpansen in Südafrika.

Während Ihres Besuchs haben Sie die Gelegenheit die Tiere in ihrer ursprünglichen Lebensweise zu beobachten und ihr soziales Gruppenverhalten wahr zu nehmen. Unter fachkundiger Führung werden Ihnen die einzelnen Geschichten und Schicksale verschiedener Schimpansen nähergebracht und die Bemühungen zur Rehabilitation erklärt.

Suedafrika-tsitsikamma-zipline
Hazyview Skywaytrails

Eine andere Möglichkeit, die natürliche Vegetation und Vogelwelt näher kennenzulernen, bieten die Skywaytrails, die längste Seilbahnstrecke Afrikas.

Mit einem Seil gesichert, gleiten Sie an einer Luftseilbahn über die letzten noch natürlich bewaldeten Täler des Sabie River, um an ausgewählten Aussichtsplattformen anzuhalten und den Blick auf die Umgebung zu genießen.

Shangana Cultural Village

Der afrikanischen Kultur kommen Sie im „Shangana Cultural Village“ einen kleinen Schritt näher. Die Bewohner der nachgebauten traditionellen Dörfer von Shangana laden Sie ein, ihre Lebensweise zu entdecken.

Ein geschäftiges, afrikanisches Marktdorf bildet den Mittelpunkt von Shangana, in dem die örtlichen Handwerker ihre Produkte herstellen und handeln. Von hier führen Sie lokale Guides zu den Dörfern und erklären die traditionellen Bräuche und Sitten aus vergangenen Tagen.

Unterkünfte Lowveld

Classic

inkl. Frühstück
Nut Grove Manor

Deluxe

inkl. Frühstück
Olivers Lodge

Luxury

inkl. Frühstück
Summerfields Rose Retreat

ca. 4 Std.

6. Tag | Swasiland (1 Nacht)

Swasiland

Das traditionelle Königreich der Swazi ist mit rund 17.000km² bekannt für seine wunderschöne Berglandschaft, dicht bewaldete Hänge und beeindruckenden Felsformationen. Von Kennern wir das Land auch gern als „die kleine Schweiz Afrikas“ bezeichnet aber auch kulturell hat das Land, welches 1968 seine Unabhängigkeit von Großbritannien erklärte, einiges zu bieten und wird Sie mit ihren farbenprächtigen Zeremonien in seinen Bann ziehen.

Einblicke in die Traditionen und ursprüngliche Lebensweise der Swazi erhalten Sie im „Mantenga Cultural Village“, das sich im Mantenga Naturreservat befindet. Wanderungen zu einem nahegelegenen Wasserfall sind ebenfalls möglich.

Die Region ist vor allem auch für seine traditionelle Handwerkskunst bekannt. Im Ngwenya Glass werden die bunten Glasprodukte hergestellt und in vielen kleinen Läden und auf Märkten findet sich vielleicht das gesuchte Urlausbsouvenir. Sehenswert ist zudem die Swazi Candles Kerzenfabrik inmitten des wunderschönen Ezulwini Valley. In dieser werden buntbedruckte Kerzen in Form von geometrischen Formen und Tieren hergestellt und inzwischen auch weltweit exportiert.

Ausflugsziele

Swazi Craft Markets

Für traditionelle Souvenir-Produkte wie afrikanische Masken, Figuren, Batikmode, empfiehlt sich der Besuch auf einem der zahlreichen „Swazi Craft Markets“, wie. z.B. dem Ezulwini Craft Market oder Malandela’s Craft Market im Ezulwini Tal.

Hier finden Sie mit Sicherheit das ein oder andere afrikanische Erinnerungsstück.

Mantenga Cultural Village

Neben einer etwa halbstündigen Führung durch das authentisch nachgebaute Swazi-Dorf können Sie auch einer sehr sehenswerten Tanzshow beiwohnen.

Ein Spaziergang zu den Mantenga Falls, Swasilands bekannteste Wasserfälle, rundet den Besuch im Naturreservat gelungen ab.

Ngwenya Glass Shop Aussenansicht
Ngwenya Glass

Es lohnt sich der Glasfabrik von Ngwenya einen Besuch abzustatten.

Die Glasbläserei fertigt bereits seit 1987 Gläser aus recyceltem Glas und ist mit ihrer traditionellen Glaskunst inzwischen weit über die Landesgrenzen bekannt.

Unterkunftskategorien

Classic

inkl. Frühstück
Mogi Boutique Hotel

Deluxe

inkl. Frühstück
Royal Villas

Luxury

inkl. Frühstück
Summerfield Resort

ca. 4 Std.

7. + 8. Tag | Hluhluwe-iMfolozi Park (2 Nächte)

Hluhluwe-iMfolozi Park

Heute erwartet Sie das Königreich der Zulu, im Norden der Provinz Kwa-Zulu Natal gelegen. Die Zulu sind mit ca. 11 Millionen Menschen der größte ethnische Stamm Südafrikas und mit einer bewegten Geschichte verbunden. Viele Zulus leben heute noch nach Ihrer traditionellen Lebensweise und das subtropische Klima am warmen Indischen Ozean macht diese Region zu einer der beliebtesten ganzjährigen Urlaubsgebiete des Landes.

Einer der landschaftlich reizvollsten Nationalparks Südafrikas ist der Hluhluwe-iMfolozi Park. Das „Big 5“ Tierreservat wurde 1885 gegründet und ist das älteste Schutzgebiet des afrikanischen Kontinents. Das gesamte Gebiet ist staatlich und Sie können im eigenen Mietwagen den Park erkunden oder geführte Safari vor Ort dazubuchen. Im Norden grenzen verschiedene private Tierreservate an und hier finden die Safaris geführt mit Ranger im Geländewagen statt.

Sehr empfehlenswert sind zudem das Zulu Croc Reptiliencenter sowie ein Besuch in einem authentischen Zulu-Dorf, wie z.B. der Nompondo Gemeinde. Bei einem Besuch der Ilala Weavers, einem Handwerkszentrum der Zulu, entdecken Sie die traditionelle Handwerkskunst und können bei der Produktion von handgeflochtenen Körben zuschauen.

Ausflugsziele

Nompondo Zulu-Dorf

Kulturelles Highlight ist das authentische Zulu-Dorf Nompondo, direkt am Hluhluwe iMfolozi Nationalpark gelegen. Bei der geführten Tour durch den Ort können Sie sich mit der außergewöhnlichen Lebensweise der Zulu vertraut machen und lokale Einrichtungen wie beispielsweise die Grundschule besichtigen.

Dabei erleben Sie eine kleine Gesangseinlage und können mit den Schülern und Lehrern ins Gespräch kommen und  anschließend ein traditionelles Mittagessen genießen.

Zulu Croc

Um einen weiteren Teil der afrikanischen Tierwelt näher kennenzulernen, bietet sich ein Besuch im Zulu Croc Reptilienzentrum an.

Sie können sich bei einer geführten Krokodil- und Schlangentour über diese faszinierenden Tiere näher informieren und Sie erleben diese einzigartigen Reptilien aus nächster Nähe.

Büffelherde Im Hluhluwe Imfolozi National Park
Hluhluwe-iMfolozi Safaris

Mit seiner wunderschönen Landschaft und reichen Tierwelt lassen sich vor allem an den zahlreichen Wasserlöchern unvergessliche Safaris im eigenen Fahrzeug unternehmen.

Berühmt wurde der Hluhluwe iMfolozi National Park vor allem durch seine reiche Population an Breitmaulnashörnern, welche akut vom Aussterben bedroht sind.

Unterkunftskategorien

Classic

inkl. HP
Aloe View Rock Lodge

Deluxe

inkl. VP & Safaris
Rhino River Lodge

Luxury

inkl. VP & Safaris
Thanda Tented Camp

ca. 2 Std.

9. + 10. Tag | St. Lucia (2 Nächte)

St. Lucia

Touristisches Zentrum der Elephant Coast ist der kleine Küstenort St. Lucia, der an der Mündung des Lake St. Lucia auf einer schmalen Landzunge liegt. Mit 360 km² ist er der größte Binnensee Südafrikas. Subtropisches Klima, herrliche weitläufige Strände, die zweithöchsten bewachsenen Sanddünen der Welt, Flusspferde, Krokodile, eine artenreiche Vogelwelt, Wanderwege, Restaurants & Bars, Supermärkte und zahlreiche Ausflugsanbieter machen St. Lucia zu einer der beliebtesten Urlaubsregionen in KwaZulu-Natal.

Ein absolutes Muss ist ein Tagesausflug in den iSimangaliso Wetland Park, der 1999 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Der Nationalpark erstreckt sich im Norden bis nach Kosi Bay an die Grenze zu Mosambik und besteht aus vielen kleineren Schutzgebieten subtropischer und tropischer Vegetation und beherbergt 5 dicht beieinanderliegende Ökosysteme. Highlight ist Cape Vidal, ein abgelegener Traumstrand mit Schnorchelmöglichkeiten und fast menschenleeren kilometerlangen Strandabschnitten.

Die Tage in St. Lucia lassen sich zudem mit gemütlichen Stunden am am warmen Indischen Ozean abrunden und es gibt eine Vielzahl von Ausflugsmöglichkeiten, wie z.B. Vogelbeobachtungen, Mountainbiking, Reiten, Tauchen & Schnorcheln, Hochseefischen, Angeln, Wandertouren und ein Besuch eines lokalen Zuludorfes.

Ausflugsziele

Suedafrika-st-lucia-bootstour
Lake St. Lucia Bootsfahrt

Ein unvergessliches Erlebnis ist eine ca. 2-stündige Bootsfahrt auf dem Lake St. Lucia. Entlang der Uferböschung halten Sie Ausschau nach Krokodilen und Flusspferden und in den Mangrovenwäldern werden Sie zahlreiche verschiedene Wasservögel entdecken.

Bei einer Fahrt in den Sonnenuntergang am späten Nachmittag erleben Sie Afrika-Feeling pur!

Cape Vidal

Der Park beherbergt viele Vogelarten wie Reiher und Pelikane und mit hoher Wahrscheinlichkeit zeigen sich an den Wasserlöchern auch Flusspferde und Krokodile. und entlang der trockenen Dornensavannen trifft man auf Nashörner, Büffel und mit etwas Glück auch auf Leoparden.

Ein Aufenthalt am kilometerlangen Traumstrand von Cape Vidal rundet den Besuch im iSimangaliso Wetland Park ab. Der fast menschenleere Sandstrand bietet perfekte Möglichkeiten zum Schnorcheln, Schwimmen und für lange Strandspaziergänge.

Der Südafrikanische De Kelders Wal
iSimangaliso Whale Watching

Bei einer Reise zwischen Juni und November ist es außerdem empfehlenswert an einer Whale-Watching Tour auf hoher See teilzunehmen.

Mit etwas Glück können Sie die bis zu 15 Meter großen Buckelwale beobachten, die hier ihre Jungen zur Welt bringen und in den ersten Monaten aufziehen, bevor sie sich wieder auf den Weg in arktische Gewässer machen.

Leopardenschildkröte
Meeresschildkröten

Ein wahres Naturschauspiel erlebt man jedes Jahr zwischen November und März während der Brütezeit der riesigen Meeresschildkröten. Die größte lebende Schildkrötenart der Welt, die Lederschildkröte sowie die Unechte Karettschildkröte suchen in diesen Monaten jede Nacht einen sicheren Brutplatz in den Dünen.

Etwa 3 Monate später schlüpfen dann die kleinen Babyschildkröten aus Ihren Eiern und versuchen im Eiltempo ins sichere Meer zu gelangen. Lizenzierte Anbieter führen nächtliche Touren von St. Lucia aus durch.

Unterkunftskategorien

Classic

inkl. Frühstück
Lodge Afrique

Deluxe

inkl. Frühstück
Kwalucia

Luxury

inkl. HP
Makakatana Bay Lodge

ca. 4 Std.

11. Tag | Midlands Meander (1 Nacht)

Midlands Meander

Im fruchtbaren Vorland der Drakensberge befindet sich inmitten der Natal Midlands die sogenannte „Midlands Meander“ Route - Südafrikas größte touristische Kunsthandwerkerregion. Neben exzellenten Restaurants, rustikalen Pubs & Teegärten bieten diverse Antiquitätenläden, Kunstgallerien und Kunsthandwerker außergewöhnliche Souvenirs sehr preisgünstig an.

Zentrum der Midlands Meander ist der beschauliche Ort Howick. Hauptattraktion ist der „Howick Falls“ Wasserfall, der sich von einem Aussichtspunkt bestaunen lässt. Lauschen Sie nach einer kurzen Wanderung zum Fuße der Fälle dem Getöse des Umgeni Rivers und genießen Sie die faszinierende Landschaft.

Die grüne hügelige Berglandschaft mit zahlreichen kristallklaren Seen und Flüssen machen die Midlands zu einem der bevorzugten Angelreviere des Landes. Daneben befindet sich inmitten des zentralen Teil des Ukhahlambla Drakensberg Park das von Natur- und Wanderfreunden beliebte Kamberg Nature Reserve. Geführte Wanderungen zu einigen der ältestesten Felsmalereien im südlichen Afrika sind von hier möglich.

Ausflugsziele

Suedafrika Winelands Nelson Mandela Statue
Mandela Capture Site

Am 05. August 1962 stoppten Polizisten auf einer einsamen Landstraße etwas außerhalb von Howick ein Fahrzeug mit 2 Personen. Dies markierte den Beginn einer über 27-jährigen Gefangenschaft, die später als „der lange Weg zur Freiheit“ in Südafrikas Geschichte eingehen sollte und Nelson Mandela zur Ikone im weltweiten Kampf für Freiheit und Gerechtigkeit machte.

Seit kurzem befindet sich an dieser geschichtsträchtigen Stelle, der sog. „Mandela Capture Site“ eine beeindruckende Stahlkontruktion, die aus der Ferne wie eine Ansammlung von Stangen anmutet, aus näherer Distanz sich dann jedoch der Anblick von Nelson Mandela formiert.

Suedafrika-drakensberg-park-bergkette-am-see
Valley of 1000 Hills

Auf seinem Weg zum Indischen Ozean durchquert der Umgeni River malerische Täler und unzählige grüne Hügel, was der Region seinen Namen „Valley of 1000 Hills“ einbrachte. Verschiedene Touren durch die bizarren Felsschluchten, sanften Grasebenen und traditionellen Zulugemeinden bringen Ihnen diesen Teil des Landes näher.

In einem touristischen Zulu-Dorf erleben Sie temperamentvolle Tänze, genießen einen atemberaubenden Blick auf die Hügellandschaft und im angrenzenden Reptilienpark lassen sich verschiedene Giftschlangen und Krokodile beobachten.

Suedafrika Drakensberg Park Felsmalereien Tier
Kamberg Bushman Rock Art

Das Naturreservat ist ein Paradies für Forellenangler aber vor allem für sein Bushman Rock Art Centre bekannt. Hier wurden Anfang des 20. Jahrhunderts die ältesten Felsmalereien Südafrikas entdeckt.

Eine mehrstündige geführte Wanderung bringt Sie zu den jahrhundertealten Zeichnungen am sog. Game Pass Shelter, wo einst die San Ureinwohner lebten.

Unterkunftskategorien

Classic

inkl. Frühstück
Hawklee

Deluxe

inkl. HP
Qambathi

Luxury

inkl. HP
Cleopatra

ca. 2,5 Std.

12. + 13. Tag | Drakensberge (2 Nächte)

nördliche Drakensberge

Im Jahre 2000 hat die UNESCO die atemberaubende Bergwelt der Drakensberge zum Weltkulturerbe erklärt. Der neue uKhahlamba-Drakensberg Park erstreckt sich auf einer Länge von rund 200km und einer Breite bis zu 25km vom Royal Natal National Park im Norden bis zum Drakensberg Garden Castle im Süden.

Die einzigartige Gebirgswelt erhebt sich fast 3.500 Meter über das nördliche Kwa-Zulu Natal und gilt als Paradies für Wanderfreunde. Die Drakensberge gelten als Inspiration der „Herr der Ringe“-Trilogie und wer in den imposanten Bergen unterwegs ist, fühlt sich sehr schnell nach Mittelerde zurückversetzt. Die „Berge der Drachen“ waren bereits Teil des Superkontinents Gondwanaland und als dieser vor Millionen von Jahren auseinanderbrach und die Kontinente erschuf, entstand durch Erosion die heute einzigartige Hochgebirgswelt.

Im äußersten Norden des uKhahlamba-Drakensberg Park befindet der beliebte Royal Natal Nationalpark. Er zählt zu einer der schönsten und außergewöhnlichsten Naturschönheiten und eröffnet einzigartige Einblicke in die zerklüftete Bergwelt der Drakensberge.

Ausflugsziele

Suedafrika Felsmalerei Giraffe
Drakensberg San-Felsmalereien

Für die Drakensberge sollte man einiges an Zeit einplanen, da man das Gebirge nicht in Längsrichtung durchqueren kann. Mehrere Stichstraßen führen in die jeweiligen Naturreservate und zu den zahlreichen Wanderwegen.

Weiterhin zählt die gesamte Gebirgskette mit über 30.000 San-Felsmalereien zum kulturellen Erbe Südafrikas und die teils sehr gut erhaltenen Zeichnungen lassen sich bei geführten Touren bewundern.

Suedafrika-drakensberg-park-bergplateau-am-bach
Amphitheaters

Landschaftliches Highlight ist eine fast 5km lange und 1km steil abfallende Felswand, die unter dem Namen „Amphitheaters“ bekannt ist. Die höchste Erhebung ist mit 3282 Metern der Mont-aux-Sources, an dem auch der bekannte Tugela River entspringt.

Über die Abbruchkante des Amphitheaters ergießen sich die Tugelafälle in mehreren Stufen fast 900 Meter in die Tiefe und der beliebte Tugela River Walk ermöglicht beeindruckende Ausblicke auf die reiche Flora und Fauna des Nationalparks.

Unterkunftskategorien

Classic

inkl. VP
The Cavern

Deluxe

inkl. HP
Montusi

Luxury

inkl. VP
Three Trees

ca. 4 Std.

14. Tag | Rückreise

Gegen Mittag verlassen Sie Ihre Unterkunft und fahren zurück nach Johannesburg zum OR Tambo International Airport. Hier geben Sie Ihren Mietwagen zurück und begeben sich zu Ihrem Check-In für den Nachtflug nach Hause (Flüge nicht im Preis inbegriffen).

Leistungen

im Preis enthalten

  • 13 Übernachtungen in den beschriebenen Unterkünften
  • Mahlzeiten wie im Reiseverlauf angegeben
  • Mietwagen Toyota Corolla o.ä. (Classic) oder Mitsubishi ASX Automatik o.ä. (Deluxe) oder Ford Everest Automatik o.ä. (Luxury) ohne Selbstbeteiligung inklusive Vollkasko, unbegrenzter Kilometer, Zusatzfahrer und Super-Versicherungsleistungen
  • täglich 2 geführte Safaris (jeweils ca. 3 Std.) mit englischsprachigem Ranger im offenen Geländewagen im privaten Game Reserve im Krüger Park
  • täglich 2 geführte Safaris (jeweils ca. 3 Std.) mit englischsprachigem Ranger im offenen Geländewagen im privaten Manyoni (Deluxe) oder Thanda Game Reserve (Luxury)
  • Deutschsprachiger Ansprechpartner vor Ort
  • Reiseführer „Südafrika“
  • Ausflugs- und Restaurantempfehlungen & unseren Geheimtipps
  • Vergünstigungen für Ausflüge & Aktivitäten (10% Rabatt)
  • detaillierte Anfahrtsbeschreibungen zu den Unterkünften
  • Reiseatlas Südafrika
  • Kartenmaterial einzelner Regionen

Zusatzkosten

  • alle Flüge (internationale Flüge & innerhalb Südafrikas)
  • Vertragsgebühr (ca. 5 EUR) vor Ort via Kreditkarte
  • Parkeintrittsgebühren für die privaten Game Reserve (je Reservat ca. 5-25 EUR pro Person)
  • Conservation Levy in den privaten Game Reserve (je Reservat ca. 15-40 EUR pro Person)
  • optionale Mietwagen-Zusatzleistungen (z.B. GPS (ca. 5 EUR pro Tag), Kindersitz (ca. 23 EUR))
  • nicht inbegriffene Mahlzeiten und Getränke (ein Mittagessen kostet ca. 5-10 EUR pro Person, ein Abendessen ca. 15-20 EUR pro Person)
  • Eintrittsgebühren in die staatlichen Nationalparks (je nach Park ca. 5-20 EUR pro Person)
  • Mautgebühren (ca. 30 EUR)
  • Benzinkosten (aktuell ca. 1 EUR/L)
  • optionale Ausflugsaktivitäten vor Ort

Preise

pro Person in EUR

ReisezeitraumClassicDeluxeLuxury
Kinder 2-11 Jahre50%50%50%
01.10.2017 - 30.04.20181.460,-2.640,-4.360,-
01.05.2018 - 30.09.20181.460,-2.640,-4.280,-
01.10.2018 - 30.04.20191.460,-2.690,-4.360,-
  • Achtung: Weihnachten, Ostern & Oktoberferien sind meist 1 Jahr im Voraus ausgebucht!
  • Mohlabetsi Safari Lodge: „Stay 3 pay 2“ Special vom 01.05.2018 bis 30.06.2018

Ihr Ansprechpartner

Daniel Löffler

Beratung Daniel Löffler

Sie haben Fragen zur Tour oder wünschen individuelle Anpassungen am Reiseverlauf?

+49 (0)341 - 240 9464

Mietwagenkategorien

Classic

Toyota Corolla o.ä.

Deluxe

Toyota Rav 2x4 Automatik o.ä.

Mitsubishi ASX Automatik o.ä.

Luxury

Ford Everest Automatik o.ä.

Ford Everest Automatik o.ä.

Mietwagen-Versicherungsleistungen

  • SCDW Super Collision Damage Waiver (Vollkaskoschutz) inklusive
  • STLW Super Theft Loss Waiver (Kfz-Diebstahlversicherung) inklusive
  • Reifen-, Felgen-, Radkappen-, Glas-, Unterboden-, Wasser-, und Sandschäden inklusive
  • 1 Zusatzfahrer inklusive
  • unbegrenzte Kilometer inklusive
  • Third Party Liability Insurance (Haftpflichtversicherung) inklusive
  • Tourism Levy (Tourismusabgabe) inklusive
  • Airport Surcharge (Stationszuschläge) inklusive
  • Claim Admin Fee (Bearbeitungsgebühr bei Unfall oder Diebstahl) inklusive
  • VAT (Mehrwertsteuer) inklusive

Flüge

Preise

Je nach Reisezeitraum, Zeitpunkt der Buchung und Flugroute kostet ein Hin- und Rückflug in etwa zwischen 600,- bis 1.200,- EUR pro Person. Insbesondere über Ostern, im Oktober und zu Weihnachten ist absolute Hochsaison und die Flüge sind zu dieser Zeit meist frühzeitig am oberen Limit.

Buchungsempfehlung
Wir empfehlen Ihnen die tagesaktuellen Flüge auf den Webseiten der Airlines bzw. über ein Flugvergleichsportal zu buchen. Die aktuellen Flugpreise können Sie jetzt hier vergleichen:


flug.idealo.de - euer Flugpreisvergleich

Inlandsflüge

Flüge innerhalb Südafrikas lassen sich am günstigsten (ca. 50 - 150 EUR) direkt bei diesen Airlines buchen:

soziales Engagement

Uthando SA Logo
Born to live wild blood lions Logo
Fair Trade Tourism Logo
Travel for Impact Logo
Back To Top