skip to Main Content
Beschreibung

Die Chobe Riverfront ist ein Elefantenmekka. Nirgendwo in der Welt findet man eine größere Konzentration von Elefanten pro Quadratkilometer als hier. Schauen Sie einfach einmal im afrikanischen Winter vorbei, und Ihnen wird ganz schnell nicht nur die nötige Anzahl an Fingern, sondern auch an Zehen fehlen, um all die Dickhäuter, die zum Trinken und Spielen an den Fluss kommen, zu zählen. Dank der Nähe zu Victoria Falls ist die Chobe Riverfront der Teil Botswanas mit den höchsten Besucherzahlen (obwohl immer noch viel ruhiger als die meisten Gegenden Süd- und Ostafrikas). Doch was Chobe an Einsamkeit fehlt, wird sowohl durch Qualität als auch Quantität an Tieren mehr als wettgemacht.

Nirgendwo sonst kommt man sich so unglaublich winzig vor, wie im Chobe, wenn ein beeindruckender Elefantenbulle gemütlich ganz nah am Auto vorbeischlendert oder in unmittelbarer Nähe des Boots den Fluss durchschwimmt. Nirgendwo sonst fühlt man sich so unbedeutend wie im Chobe, im Vergleich zu den Hunderten von Flusspferden und Kaffernbüffeln, die die Flussauen bevölkern. Wenn Löwenrudel sich am Ufer an Antilopen heranpirschen, wird Ihnen das Herz bis zum Hals schlagen. All die aufregenden Momente Ihres Safari Tages werden verstummen, wenn die rote Sonne, begleitet von den Rufen der Schreiseeadler, im Fluss versinkt. Chobe ist nicht nur ein wunderbarer Einstieg für eine Botswana-Safari, die Gegend bietet auch für den Safari-Connaisseur einige Tiere, die sich nur selten zeigen. Die Rappenantilope, einige Juwelen auf der Wunschliste vieler Vogelliebhaber und auch ein paar ruhige, abgelegene Ecken, die zum Entdecken einladen.

Welche Unterkunft im oder am Chobe Sie wählen, ist entscheidend für Ihre Safari. Die günstigsten Möglichkeiten finden Sie in den grӧßeren Hotels in der Stadt, bei denen Sie bei Ihren Pirschfahrten allerdings einige andere Autos begleiten. Die exklusiveren Unterkünfte liegen in einem wilderen Gebiet innerhalb des Nationalparks oder auf der westlichen Seite. Dort können Sie nachts den Geräuschen des Busches lauschen und haben einen zeitlichen Vorsprung im Hinblick auf Aktivitäten im Park.

die schönsten Safari Camps im Chobe National Park

Chobe Safari Lodge

Classic

Die Chobe Safari Lodge liegt in Kasane, der nördlichsten Stadt Botswanas, nur wenige hundert Meter vom Tor zum Chobe National Park entfernt, am Vierländereck von Zimbabwe, Zambia, Namibia und Botswana. Aufgrund der Nähe zum Chobe National Park, können die Gäste der Lodge sogar vom eigenen Balkon aus Tiere beobachten.

Inklusive: 2x Übernachtugnen, Halbpension, 2x Pirschfahrten, 2x Bootsfahrten und Parkeintrittsgebühren für 3 Tage

Chobe Bakwena Lodge

Classic

Die Chobe Bakwena Lodge ist ein Öko-Luxus-Rückzugsort, in der Nähe des Chobe Nationalparks, am Ufer des Chobe River, im Dorf Kazangula. Der Name Bakwena beschreibt die umliegende Kultur von Botsuana, was so viel bedeutet wie „Menschen der Krokodile“ und ist auch einer der größten Stämme in Botsuana.

Inklusive: alle Mahlzeiten, zwei Aktivitäten pro Tag, Parkgebühren, lokale Getränke, Wäscheservice und Kasane Flughafen-/Grenztransfers
Aktivitäten: Pirschfahrten & Bootsfahrten

Kubu Lodge

Classic

Die Kubu Lodge ist eine kleine privatgeführte Lodge in einer 30 Hektar groβen Anlage mit üppiger Vegetation am Ufer des Chobe, an der Schwelle des Chobe Nationalparks und nur eine Stunde von den mächtigen Viktoriafällen entfernt.

2 Nächte Paket
Inklusive – Mahlzeiten, 3 Aktivitäten, Parkgebühren für 2 Tage und Wäscheservice
Aktivitäten – Pirschfahrten bei Tag, Bootsfahrten

Chobe Elephant Camp

Deluxe

Das Chobe Elephant Camp liegt hoch oben auf einer Klippe mit Blick auf den berühmten Chobe River. Die Lage und das einzigartige Design der Lodge bietet den Gästen zum Einen eine großartige Aussicht über die beeindruckende Flußlandschaft und gleichzeitig einen komfortablen Rückzugsort von den rauen afrikanischen Bedingungen.

Inklusive: Aktivitäten, Mahlzeiten, lokale Getränke, Wäscheservice und Parkeintrittsgebühren
Aktivitäten: Pirschfahrten, Bootsausflüge (bei 2 Übernachtungen oder länger) & kulturelle Ausflüge ins Dorf

Chobe Game Lodge

Luxury

Chobe Game Lodge ist die einzige Lodge, die sich innerhalb der Grenzen des Chobe National Parks befindet. Die am Ufer liegende Anlage mit atemberaubender Aussicht auf den Chobe und die umliegenden Auen ist ein erstklassiger Ausgangspunkt für die Erkundung des Chobe Nationalparks.

Inklusive: Mahlzeiten, lokale Getränke, Aktivitäten, Parkgebühren & Wäscheservice
Aktivitäten: Pirschfahrten und Bootsausflüge

Chobe Chilwero

Premier

Das Chobe Chilwero liegt an der Grenze zum berühmten Chobe National Park. Chilwero bedeutet in Setswana “Platz mit guter Aussicht”, was sehr treffend für die Lodge ist, da man von ihr aus einen beispiellosen Panoramablick über die Inseln und Auen des Chobe Flusses bis hin nach Namibia genießen kann.

Inklusive: Mahlzeiten, lokale Getränke, Aktivitäten, Parkgebühren und Wäscheservice
Aktivitäten: Pirschfahrten, Bootsausflüge. Angeln wird gegen einen Aufpreis angeboten

Ngoma Safari Lodge

Premier

Die Ngoma Safari Lodge liegt im Norden Botswanas im Chobe Waldreservat an der westlichen Grenze zum Chobe National Park und bietet eine wunderbare Aussicht auf den Chobe Fluss. Die Lodge liegt etwa 55 km von Kasane und nur 135 km von den mächtigen Victoria Fällen in Zimbabwe entfernt.

Inklusive – Mahlzeiten, lokale Getränke, Aktivitäten, Parkgebühren und Wäscheservice
Aktivitäten – Pirschfahrten bei Tag und Nacht, Fußsafaris, Bootsausflüge und kultureller Besuch in einem Dorf

Chobe National Park

Der Chobe Nationalpark ist einer der besten Wildparks Afrikas. Er ist der drittgrößte Park in Botswana und erstreckt sich über 10.698 km2. Das Chobe Game Reserve wurde 1961 von der kolonialen Bechuanaland Regierung gegründet, um die weitverbreitete Wilderei und den illegalen Holzeinschlag in diesem Gebiet zu kontrollieren. Das Reservat wurde im August 1964 zum ersten Mal für die Öffentlichkeit geöffnet und 1968, nach der Unabhängigkeit Botswanas, zum Nationalpark erklärt.

Der Chobe Nationalpark beheimatet riesige Herden von Elefanten, Büffeln und Burchell-Zebras und eine hohe Raubtierdichte, wie Löwen, Tüpfelhyänen und Geparden. Der Park ist auch bekannt für eher unübliche Antilopenarten, wie die Pferde- und Rappenantilope, das Puku, die Leierantilpe, die Elenantilope, die Rote Litschi-Antilope, Wasserböcke und den seltenen Chobe-Buschbock. Weitere, verbreitetere Arten sind Giraffen, Kudus, Warzenschweine, Gnus und Impalas.

Chobe Riverfront

Die Chobe Riverfront ist durch die permanente Wasserquelle des Chobe Flusses ein bemerkenswertes Wildtiergebiet. Der einfache Zugang von Kasane und den benachbarten Städten Victoria Falls und Livingstone aus hat eine vielbeschäftigte Touristenattraktion geschaffen, die größere Hotels und Lodges als im abgelegeneren Okavango Delta vorweisen kann. Die meisten Wildtiere kann man vorallem während der trockeneren Wintermonate (Mai – Oktober) entlang des Flussufers sehen, wenn die Tiere sich hier versammeln um ihren Durst zu löschen. Das Spektakel, wenn all die Tiere zum Trinken und Spielen ans Wasser kommen, wird Ihnen für lange Zeit in Erinnerung bleiben.

In der Regenzeit (November – April) sind die Wildtiere weniger entlang des Flusses konzentriert und können sich durch die Verfügbarkeit von Oberflächenwasser auf den saisonalen Pfannen über den gesamten Chobe Nationalpark verteilen. Dies hilft der Vegetation entlang des Flussufers dabei sich von den riesigen Herden, die während der Trockenzeit in dieses Gebiet ziehen, zu erholen. Der Sommerregen bringt wunderschöne wilde Blumen, großartige Landschaften und eine hohe Dichte von Jungtieren, die normalerweise gegen November/Dezember geboren werden. Auch für Vogelbeobachter ist die Riverfront mit mehr als 400 verschiedenen Vogelarten, inklusive migrierender Arten und vieler Raubvögel, ein fantastisches Reiseziel.

Die Chobe Game Lodge ist die einzige Lodge, die innerhalb des Nationalparks liegt. Die übrigen Lodges, Hotels und Gästehäuser im Chobe Gebiet erstrecken sich im Ort Kasane am Fluss entlang. Zusätzlich gibt es einige Lodges, die ein wenig außerhalb Kasanes im Chobe oder im Kasane Forest Reserve gelegen sind.

Der spektakuläre Sonnenuntergang am Chobe alleine ist einen Besuch in diesem Gebiet wert. Die Wildtiere können aus einem Safarifahrzeug oder von einem Motorboot aus beobachtet werden, welche in gemütlichem Tempo am oder auf dem Fluss entlang fahren.

Bitte beachten Sie, dass die angebotenen Aktivitäten im Nationalpark durch Regeln eingeschränkt sind: kein Fahren abseits der Straßen, keine Wanderungen, keine Nachtfahrten.

Parkeintrittsgebühren und Bestimmungen:

Die Nutzung des Straßennetzwerks entlang der Chobe Riverfront im Park wurde überprüft und folgende Bestimmungen wurden herausgegeben: Es gibt 3 Routen für Pirschfahrten, 1 Flussroute und 2 Inlandrouten. Die Lodges, Camps und Hotels können am Vortag eine Route buchen und dürfen jeweils maximal 2 Fahrzeuge betreiben. Auf jeder Route sind täglich maximal 25 Fahrzeuge pro Pirschfahrtzeit erlaubt, welche wiederum zwischen 6-9 Uhr und 15-18Uhr liegen. Der Rest des Tages ist Tagesausflüglern und Selbstfahrern vorbehalten.

Aktivitäten entlang der Chobe Riverfront:

  • Pirschfahrten
  • Bootsausflüge bei Tag und zum Sonnenuntergang
  • Angeln nach dem Tigerfisch
  • Kulturelle Besuche eines traditionellen Dorfes
  • Pirschfahrten bei Nacht im Chobe & Kasane Forest Reserve
  • Fußsafaris im Chobe & Kasane Forest Reserve (die Entscheidung dazu bleibt aus Sicherheitsgründen dem Guide überlassen)

Kasane

Kasane liegt am Ufer des Chobe Flusses und ist das administrative Zentrum des Chobe Distrikts. Diese kleine Stadt versorgt die umliegende Tourismusindustrie, inklusive den Chobe Nationalpark und das Chobe Forest Reserve, mit allem Notwendigen. Es gibt eine Menge Hotels, Gästehäuser und Campingplätze, die am Fluss entlang gelegen sind. Der Chobe Nationalpark ist nur 10 Minuten Fahrt von der Stadt entfernt und oft können Wildtiere wie Warzenschweine, Elefanten und Büffel dabei beobachtet werden, wie sie die Straßen der Stadt entlang wandern. Die angebotenen Aktivitäten in diesem Gebiet umfassen Pirschfahrten in den Park hinein und Bootsausflüge auf dem Chobe Fluss. Aber auch Angelausflüge (abhängig von der Saison), Ausflüge in namibianische Dörfer, Kanuausflüge, Besuche im Caracal Biodiversity Centre und Tagesausflüge zu den Victoria Fällen in Zimbabwe oder Zambia können arrangiert werden.

Sehenswürdigkeiten/Aktivitäten in Kasane:

Obwohl Kasane selbst keine Haupttouristenattraktion darstellt, gibt es einige interessante Dinge zu tun, falls Sie etwas Abwechslung von den Safaris benötigen.

  • Ein Tagesausflug zu den Victoria Falls
  • Ein Besuch beim Caracal Biodiversity Centre (Caracal ist eine Nichtregierungsorganisation, die sich dem Umwelt- und Artenschutz in diesem Gebiet verschrieben hat)
  • Rundflüge
  • Kanuausflüge flussabwärts auf dem Chobe Fluss, inklusive einer Picknickpause auf einer Insel oder einem abgelegenen Strand (organisiert von THE OLD HOUSE)
  • Golf auf dem 9-Loch Golfkurs der Mowana Safari Lodge
  • Ein Besuch bei der Chobe Croc Farm in Kazungula
  • Ein kultureller Ausflug in ein namibianisches Dorf
  • Seboba Nature & Recreational Park, welcher von der Gemeinde in Kasane geführt wird

Restaurants:

  • The Old House – bietet hochqualitatives Essen zu einem angemessenen Preis mitten in Kasane
  • Thebe River Safaris Restaurant – Bistroessen für Reisende mit einem kleinen Budget
  • Alle übrigen Lodges/Hotels haben Bars/Restaurants, wo die Gäste afrikanisches Essen genießen können

Chobe Forest Reserve / Kasane Forest Reserve

Im Westen Kasanes, zwischen dem Chobe Nationalpark und der namibischen Grenze liegt das Chobe Forest Reserve. Die Ngoma Safari Lodge, die Muchenje Safari Lodge und das Chobe Elephant Camp liegen alle in diesem Gebiet und bieten kulturelle Ausflüge zu den Dörfern an. Im Osten Kasanes, zwischen dem Chobe Nationalpark und der simbabwischen Grenze gelegen, befindet sich das Kasane Forest Reserve. In diesem Gebiet liegt die Elephant Valley Lodge und das Camp Kuzuma. Da die Forest Reserves nicht den Regeln der Nationalparks unterliegen bieten die Lodges Pirschfahrten bei Nacht (Ngoma Safari Lodge, Muchenje Safari Lodge und Elephant Valley Lodge) und Safaris zu Fuß (Ngoma Safari Lodge und Muchenje Safari Lodge) an. Beide Forest Reserves grenzen an den Nationalpark an und die Tiere können sich frei zwischen den Gebieten bewegen. Im Chobe Forest Reserve, westlich vom Park, trifft man normalerweise viel weniger Fahrzeuge an als im belebten östlichen Teil des Parks bei Kasane.

Savuti Marsch / Linyanti Sümpfe

Beide Regionen liegen zwar innerhalb der Grenzen des Chobe Nationalparks, sie bieten allerdings eine völlig andere Safarierfahrung als die Chobe Riverfront und werden daher ausführlich hier behandelt.

Hausboote und Lodges auf Inseln in Namibia

Dies sind ruhigere Alternativen zu der sehr belebten Chobe Riverfront. Die Hausboote und die Lodges auf Inseln in Namibia sind mit kleineren Angelbooten ausgestattet, welche nahe Begegnungen mit aquatischen Tieren ermöglichen und eine einzigartige Perspektive vom Fluss aus bieten. Der Sonnenuntergang in Ihrem Rücken bietet ideale Bedingungen für atemberaubende Bilder von Tieren, die im goldenen Nachmittagslicht trinken oder schwimmen. Bitte beachten Sie, dass diese Grundstücke nur von der namibianischen Seite des Chobe Flusses erreicht werden können und dass die Einwanderungsbehörde um 16 Uhr schließt.

weitere Informationen

Lebensräume

Im Chobe geht es vorallem darum, den Fluss zu erkunden, an dem sich viele durstige Tiere versammeln. Während der Chobe Fluss von einem üppigen Galeriewald gesäumt wird, dominieren Zambezi Teakwälder das Innere des Landes, das mit Wasserlӧchern durchsetzt ist. Am westlichen Ende der Chobe Riverfront und dem Ngoma Gate finden sich ausserdem felsige Abbrüche und Affenbrotbäume.

Reisezeit

Um Elefanten zu sehen, kommt man am besten im Winter an den Chobe (Mai – Oktober), wenn man sie zu Hunderten auf den Flussauen findet. Zur selben Jahreszeit kann man auch grosse Zebraherden am westlichen Ende des Parks beobachten. Während die Mӧglichkeiten zur Wildbeobachtung im Winter generell besser sind, hat man auch im Sommer gute Chancen Grosskatzen und Wildhunde zu finden (November – April). Der Sommer mit all seinen besuchenden Zugvögeln ist eine phantastische Zeit für Vogelliebhaber, die permament ansäßigen Vӧgel sind das ganze Jahr hinweg wunderbar zu beobachten.

Wildbeobachtung

Elefanten und Büffel können über das gesamte Jahr hinweg beobachtet werden, allerdings sieht man sie nur im Winter zu Hunderten. Grosskatzen, wie Lӧwen und Leoparden, werden oft gesehen, wobei sich Tüpfelhyänen vorallem am westlichen Ende des Parks aufhalten. Am Flussufer findet man oft Rappenantilopen und das einheimische Puku, im Chobe selbst leben viele Flusspferde und Krokodile und auf Pirschfahrten hat man gute Chancen, riesige Gruppen von Pavianen zu sehen. Des weiteren werden oft Giraffen und andere Pflanzenfresser gesichtet, wie Kudus, Impalas und Wasserbӧcke.

Für Vogelliebhaber bietet die Gegend eine unglaubliche Anzahl an Schreiseeadlern, Weissstirnspinten, Scherenschnäbeln, Graufischern, Kormoranen und Schlangenhalsvӧgeln. Ausserdem finden sich hier Turakos, Rubinkehlpieper, Binsenrallen und Kiebitze.

soziales Engagement

logo-uthando-sa
logo-born-to-live-wild-blood-lions
logo-fair-trade-tourism-approved
logo-travel-for-impact
Back To Top