Überspringen zu Hauptinhalt

Reiseübersicht

Höhepunkte

  • Zulu Land –Pirschfahrten und Kulturwanderungen
  • Kosi Bay – Schnorcheln und Wanderung
  • Swasiland – Buschwanderungen
  • Maputo – Meeresfrüchte satt
  • Inhambane – Strände, Schnorcheln, Tauchen
  • Krüger-National-Park – Pirschfahrten

Spezieller Fokus

Die traditionellen Fischreusen, die in Kosi Bay verwendet werden, werden täglich von den ortsansässigen Fischern bewirtschaftet. Dabei werden nur die größeren Fische Opfer dieser raffinierten Fangmethode. Die Kleineren können die Netze mit der Flut ungehindert passieren.

Nachhaltiger Tourismus:
Wir verbringen drei Nächte in der Region Kosi Bay. Der KwaZulu-Natal-Park ist ein Beispiel dafür, wie Naturschutz und die Bedürfnisse der Menschen unter einen Hut gebracht werden können. Die örtliche Organisation KZN Wildlife ist ein Garant für nachhaltigen Fremdenverkehr.

Reiseverlauf

Tag 1 - 3 JOHANNESBURG - ZULULAND

Elefant Trötet Vor Rotem Mountain Truck
Nashornherde In Südafrika
Sunway_south_africa_mkuze
Lunch In South Africa

Zululand, Heimat der von König Shaka Zulu gegründeten Nation der Zulus, vom warmen indischen Ozean über die hügelige Ebene der Drakensberge. Wir verlassen Johannesburg um ca. 6:30 Uhr und fahren durch das Hochland ins Herz von KwaZulu Natal, wo wir in einem privaten Reservat übernachten. Hier erkunden wir die natürliche Umgebung auf einem morgentlichen Spaziergang, gefolgt von einer Nachmittagspirschfahrt im Mkuzi Wildreservat. Das Mkuzi Wildreservat spielt eine wichtige Rolle im Erhalt des Spitz- und Breitmaulnashorns und wir hoffen, diesen besonderen Kreaturen auf unseren Pirschfahrten zu begegnen. Am dritten Tag besuchen wir am Morgen das Hluhluwe Wildreservat und nachmittags werden wir die Einheimischen besser kennenlernen, indem wir ein Zulu Dorf besuchen. Ein Zulu Guide wird uns die historischen, kulturellen und traditionellen Seiten der Zulus näherbringen und interpretieren.

Tag 1: Frühstück nicht inklusive
Tag 1: Mittagessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Tag 1: Abendessen wird als festes Menü von der Lodge bereitgestellt

Tag 2-3: Frühstück wird von der Lodge bereitgestellt
Tag 2-3: Mittagessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Tag 2-3: Abendessen wird als festes Menü von der Lodge bereitgestellt

Beinhaltet: Eintrittsgebühr zum Mkuzi/ Hluhluwe Wildreservat, Pirschfahrten morgens & nachmittags
Übernachtung: Zululand Lodge – 3 Übernachtungen in Permanentzelten des privaten Reservates, En-Suite, Wi-Fi nicht vorhanden
Distanz/Zeit: 550 km, ± 7½ Stunden, ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten & Frühstück

Tag 4 - 5 KOSI BAY

Sunway Mountain Truck Von Innen
Sunway_south_africa_kzn_battlefields
Sunway Guides Bei Einer Besprechung
Sunway_tofu_beach_restaurant

Das Kosi Bay Naturreservat besteht aus fruchtbarem Schwemmland, Mangroven, Dünenwäldern und Seen. Wir erkunden dieses einzigartige Ökosystem zu Fuß und Schnorcheln in der Flussmündung. Wenn wir Glück haben, können wir in Bunga Neck sogar Lederrücken-Schildkröten bei der Eiablage zuschauen (November bis Januar). Die Kosi-Bay-Flussmündung ist ein wunderbares Schnorchelgebiet, aber auch außerhalb des Wassers gibt es jede Menge zu sehen, bspw. die einheimischen Fischer mit ihren speziellen Fangmethoden.

Tag 4: Frühstück wird von der Lodge bereitgestellt
Tag 4: Mittagessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Tag 4: Abendessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Tag 5: Frühstück wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Tag 5: Mittagessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Tag 5: Abendessen wird als festes Menü von der Lodge bereitgestellt

Beinhaltet: Schnorcheln in der Kosi Bay Flussmündung
(Maske & Schnorchel können von der Lodge geliehen werden)
Übernachtung: Kozi Bay Lodge–2 Übernachtungen in Kosi Bay. Zweibett mit En-Suite. Swimming Pool & Bar, Wi-Fi nicht vorhanden
Distanz/Zeit: 180 km, ± 2½ Stunden, ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten
Optionale Aktivitäten: Lederrücken-Schildkröten Ausflug (nur von November bis Januar)

Tag 6 - KÖNIGREICH VON SWASILAND

Sunway Swaziland Malalotja Aussicht Grün Blau
Giraffe Auf Weg
Sunway Swaziland Malolotja Grüne Wiese
Sunway Swaziland Malolotja

Die Reise führt uns weiter nach Swasiland, wir übernachten im Hlane Royal National Park. Dichter Busch und große schattenspendende Bäume prägen die Szenerie dieses Schutzgebiets. Bei der Terrasse der Unterkunft gibt es ein künstliches Wasserloch, an dem wir Nashörner und andere Wildtiere beobachten können. Am Morgen von Tag 7 machen wir einen kurzen Buschspaziergang mit einem einheimischen Ranger, auf der Suche nach den kleineren Dingen, die der Busch preisgibt und üben uns im Spurenlesen. Viele Vogelarten finden in dem kleinen afrikanischen Königreich ihr Zuhause und wir hoffen, den einen oder anderen zu sehen und identifizieren.

Tag 6: Frühstück wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Tag 6: Mittagessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Tag 6: Abendessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Beinhaltet: Eintrittsgebühr zum Hlane Wildreservat, Wanderung mit lokalem Ranger
Übernachtung: Hlane Game Reserve, Chalets – Eine Nacht in Hlane En-Suite Chalets, Wi-Fi vorhanden
Distanz/Zeit: 350 km, ± 6 Stunden ohne Grenzformalitäten & Anhalten für Sehenswürdigkeiten

Tag 7 - MAPUTO

Sunway_mozambique_maputo_train_station
Sunway_malawi_zomba_market
Zimbabwe Street Vendors

Weiter geht es nach Mosambik, genauer gesagt in die Hauptstadt Maputo, die bis zur Unabhängigkeit 1975 noch unter dem Namen Lourenço Marques in jedem Schulatlas verzeichnet war. Die Narben des langen Bürgerkriegs verheilen allmählich und eine ungezwungene Lebendigkeit ist wieder an der Tagesordnung. Doch das lusitanische Erbe ist noch immer präsent und vermischt sich mit der kulturellen Vielfalt Afrikas. Besonders die kulinarischen Früchte dieser Liaison wollen wir genießen. Exzellente Meeresfrüchte sind die örtliche Spezialität, die wir in einem Restaurant genießen werden (auf eigene Kosten).

Tag 7: Frühstück wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Tag 7: Mittagessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Tag 7: Abendessen auf eigene Kosten in einem Restaurant

Beinhaltet: k.A.
Übernachtung: Cardoso Hotel – 1 Nacht in Maputo verbringen wir in einem Hotel, Zweibettzimmer mit En-Suite Einrichtung, Bar, Restaurant, Telefon, Wi-Fi vorhanden
Distanz/Zeit: 120 km, ± 1½ Stunden ohne Grenzformalitäten & Anhalten für Sehenswürdigkeiten

Tag 8 - 10 INHAMBANE

Sunway_mozambique_inhambane_cathedral
Sunway_mozambique_cyclist
Mozambique Beach Footprints
Sunway_mozambique_margaruque_island_dhow

Wir reisen nördlich entlang der Küste des Indischen Ozeans, fahren durch Mango und Kaschunuss Plantagen, bis wir die Stadt Inhambane erreichen. In Inhambane sind arabische Einflüsse noch immer unverkennbar. Sie gehen zurück auf die Zeiten, als diese noch regen Handel mit Sklaven, Elfenbein, Gold und Gewürzen trieben. Wir schauen uns in Inhambane um und besichtigen die über 200 Jahre alte Kathedrale, bevor wir weiter nach Praia de Barra fahren. Lehnen Sie sich zurück, entspannen Sie und genießen das warme Meereswasser und die weiten, weißen Strände.  Schiffstour im Dhau, einem traditionellen Holzsegelboot arabischer Bauart, Fischen, Schnorcheln, Surfen oder Tauchen zwischen paradiesischen Korallenriffen sind möglich (auf eigene Kosten).

Tag 8: Frühstück wird vom Hotel bereitgestellt
Tag 8: Mittagessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Tag 8: Abendessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Tag 9: Frühstück wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Tag 9: Mittagessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Tag 9: Abendessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Tag 10: Frühstück wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Tag 10: Mittagessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Tag 10: Abendessen auf eigene Kosten im Restaurant

Beinhaltet: k.A.
Übernachtung: Bayview Lodge–3 Nächte in Inhambane verbringen wir in Zweibettzimmer mit En-Suite. Bar, Restaurant, Telefon, Wi-Fi vorhanden
Distanz/Zeit: 500 km, ± 7 Stunden ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten & Mittagessen
Optionale Aktivitäten: Tauchen, Bootsafari, Segeln, u.v.m.

Tag 11 BILENE

Zimbabwe Street Vendors
Sunway_mozambique_cyclist
Sunway Camp
Sunway_malawi_lake_boat

Wir fahren entlang der Küste nach Süden Richtung Bilene, das am Ufer der Uembeje-Lagune liegt. Die Lagune ist 8 Kilometer breit und 27 Kilometer lang. Klares Wasser und saubere Sandstrände sind ihr Markenzeichen. Wir verbringen den Nachmittag damit, die Lagune zu erkunden. Dabei bestehen Möglichkeiten zum Kajak fahren, Schnorcheln (auf eigene Kosten) oder einfach sich im seichten ruhigen Gewässer zu tummeln. Abendessen in einem Lokal vor Ort (auf eigene Kosten) mit Blick zur Lagune.

Tag 11: Frühstück wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Tag 11: Mittagessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Tag 11: Abendessen auf eigene Kosten im Restaurant

Beinhaltet: k.A.
Übernachtung: Laguna Camp – 1 Nacht in Bilene verbringen wir wieder in Casitas in einfachen Zwei – oder Vierbettzimmern und gemeinschaftlich genutzten Badezimmern, Bar, Restaurant, Telefon, Wi-Fi vorhanden
Distanz/Zeit: 355 km, ± 5 Stunden ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten & Mittagessen
Optionale Aktivitäten: Tauchen, Fischen, Sonnenuntergangsbootsfahrt und Segeln (je nach Verfügbarkeit)

Tag 12 - 13 KRUGER NATIONAL PARK

Löwenmaul Detail
Cheetah Im Detail
Safaritruck Mit Elefant Im Hintergrund
Sunway_south_africa_kruger_elephant

Wir verlassen die Küste des Indischen Ozeans, durchqueren den Limpopo Transfrontier Park und begeben uns zum Kruger Nationalpark nach Südafrika. Das berühmteste Naturreservat Südafrikas darf sich rühmen, die weltweit größte Artenvielfalt zu besitzen. Richten Sie Ihre Kameras auf die Big 5 – auf Löwe, Leopard, Elefant, Nashorn und Büffel, sowie viele andere Tiere. Am nächsten Morgen geht es früh auf zu einer Ganztagspirsch, bevor wir am Abend den Park verlassen und zu unseren privaten Lodges fahren. Wir genießen unseren letzten Abend bei einem Lagerfeuer und dem Sound des afrikanischen Busches.

Tag 12, 13: Frühstück wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Tag 12, 13: Mittagessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Tag 12: Abendessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Tag 13: Abendessen wird als festes Menü von der Lodge bereitgestellt

Beinhaltet: Eintrittsgebühr zum Krüger Nationalpark, Pirschfahrten morgens & nachmittags
Übernachtung: Kruger National Park Chalets –1 Nacht bleiben wir in Zweibettchalets mit En-Suite, Swimming Pool, Restaurant, Telefon, Wi-Fi nicht vorhanden
Makuwa Safari Lodge–1 Nacht in privater Lodge mit Zweibettzimmer mit En-Suite, Swimming Pool
Distanz/Zeit: 350 km, ± 5½ Stunden ohne Grenzformalitäten & Mittagessen (langer Tag) + 3x 3-stündige Pirschfahrten
Optionale Aktivitäten: Nachtpirschfahrt in offenen Fahrzeugen des Nationalparks

Tag 14 JOHANNESBURG – TOUR ENDE

Nach einer Morgenpirschfahrt machen wir uns auf den Weg Richtung Johannesburg, wo wir abends gelassen und von der Sonne gebräunt ankommen, das Alltagsleben kann uns nun wieder zurückhaben. Die Tour endet +/- 18:00 Uhr am Hotel.

Tag 14: Frühstück wird von der Lodge bereitgestellt
Tag 14: Mittagessen auf eigene Kosten
Tag 14: k.A

Beinhaltet: k.A.
Übernachtung: k.A.
Distanz/Zeit: 450 km, ± 6½ Stunden ohne Anhalten für Mittagessen

Bitte beachten: Wir können an Tag 14 um ca. 17:00 Uhr am Flughafen Johannesburg sein, Sie können Ihren Flug dementsprechend buchen.

Leistungen

im Preis enthaltene Leistungen

  • 13 Übernachtungen in den beschriebenen Unterkünften
  • alle im Reiseverlauf angegebenen Mahlzeiten
  • alle Eintrittsgelder (wie im Reiseverlauf beschrieben)
  • Transport im speziell umgebauten 12-Sitzer Safari-Truck
  • Safaris im Krüger National Park im Tourfahrzeug
  • 2 ausgebildete Reiseleiter
  • Reiseführer „Südafrika“

Übernachtung Die Unterkünfte auf dieser Tour sind vom Stil her einfach, mit 12 Nächten in Zweibettzimmern mit En-Suite Einrichtung in Chalets oder Casitas (Schilfhütten). 1 Nacht in Bilene mit mehreren Zweibettzimmern mit En-Suite Einrichtung und Casitas mit 2 Schlafzimmern mit geteilter sanitärer Einrichtung. Die Reiseleiter werden sich um die Zuteilung kümmern.

Mahlzeiten 13 Frühstücke, 13 Mittagessen und 8 Abendessen werden von der Sunway Mannschaft angeboten, zubereitet am Sunway Truck oder in einer Selbstversorgerküche. 5 Abendessen und 6 Frühstück werden von der Zululand Lodge zubereitet. Mahlzeiten werden im Schatten der Bäume, in der Nähe der Hütten, am Sunway Truck oder um das Lagerfeuer herum, genossen.

Transport Wegen den teilweise schlechten Straßen erfolgt die Tour in unseren 12-Sitzer Sunway Safari Trucks. Schlaglöcher, vom Regen verwaschene Schotterstraßen, Nutztiere und Kinder auf der Fahrbahn verlangsamen die Reise, allerdings fahren wir durch kleine Dörfer, die uns eine bessere Möglichkeit bieten, die hiesige Lebensweise zu verfolgen. Für die Pirschfahrten nutzen wir offene Allrad-Fahrzeuge. Auf 5% der Touren nutzen wir Mercedes Sprinter mit 12 Sitzen und Klimaanlage (mit Anhänger für Ausrüstung und Gepäck).

Eingeschränkte Beteiligung Ein wesentlicher Teil der Safari ist die Beteiligung der Gäste. Vom Tragen des eigenen Gepäcks aufs Zimmer, bis hin zum Packen des Fahrzeugs am Morgen, es ist alles Teil des Abenteuers. Die Reiseleiter werden sich um Mahlzeiten kümmern, jedoch wird Hilfe (in Rotation), wie z.B. beim Abwasch, erwünscht. Für die längeren Reisetage werden die Hilfe und Unterstützung von allen erwartet, damit alles problemlos abläuft.

Zusatzkosten vor Ort

Transfer ab/ bis Flughafen zur Unterkunft
30 EUR pro Person/ Strecke

Zusatznacht in Johannesburg (Road Lodge Rivonia Hotel)
35 EUR pro Person/ Nacht im DZ ohne Frühstück
65 EUR pro Person/ Nacht im EZ ohne Frühstück

Visum
Für Mosambik muss ein Visum vor der Reise in Deutschland beantragt werden!

Impfungen
Es sind keine weiteren Impfungen vorgeschrieben, jedoch empfehlen wir eine Prophylaxe gegen Malaria. Zuverlässige Auskünfte erteilen die Tropeninstitute oder Ihr Hausarzt.

Termine & Preise

Preise 2019

2.080 EUR pro Person im DZ
EZ-Zuschlag: 650 EUR pro Person*

* Alleinreisenden bieten wir an, dass Sie sich mit Reisenden des gleichen Geschlechts Zelte/ Räume teilen. Es entstehen keine zusätzlichen Kosten. Alternativ können Sie ein Einzelzimmer gegen Aufpreis buchen.

Termine 2019

ReisebeginnReiseendeReiseleitung
Sonntag, 25.08.2019Samstag, 07.09.2019englischsprachig
Sonntag, 13.10.2019Samstag, 26.10.2019englischsprachig
Sonntag, 20.10.2019Samstag, 02.11.2019englischsprachig
Sonntag, 03.11.2019Samstag, 16.11.2019englischsprachig

Preise 2020

1.990 EUR pro Person im DZ
+ 2.000 ZAR Zahlung vor Ort
EZ-Zuschlag: 360 EUR pro Person*

* Alleinreisenden bieten wir an, dass Sie sich mit Reisenden des gleichen Geschlechts Zelte/ Räume teilen. Es entstehen keine zusätzlichen Kosten. Alternativ können Sie ein Einzelzimmer gegen Aufpreis buchen.

Termine 2020

ReisebeginnReiseendeReiseleitung
15.03.202028.03.2020Deutsch
05.04.202018.04.2020Englisch
03.05.202016.05.2020Deutsch
07.06.202020.06.2020Englisch
28.06.202011.07.2020Englisch
12.07.202025.07.2020Deutsch
19.07.202001.08.2020Englisch
26.07.202008.08.2020Deutsch
02.08.202015.08.2020Englisch
09.08.202022.08.2020Englisch
23.08.202005.09.2020Englisch
30.08.202012.09.2020Englisch
13.09.202026.09.2020Englisch
20.09.202003.10.2020Deutsch
27.09.202010.10.2020Englisch
11.10.202024.10.2020Englisch
18.10.202031.10.2020Englisch
08.11.202021.11.2020Englisch

soziales Engagement

Uthando SA Logo
Born to live wild blood lions Logo
Fair Trade Tourism Logo
Travel for Impact Logo
An den Anfang scrollen