Afrikanisch essen

Austern-Wettessen in Südafrika

By  | 

Im südafrikanischen Knysna finden sich 65.000 Sportfans und Feinschmecker zum jährlichen Austern-Festival zusammen und feiern den afrikanischen Lebensstil.

Jedes Jahr im Juli findet in Knysna das „Pick n Pay Knysna Oyster Festival“ statt. Dabei wird die südafrikanische Stadt an der Garten Route zum Schauplatz eines der größten und beliebtesten Festivals der Gegend. Tausende Sportliebhaber, Feinschmecker und Partyfreunde in dieser Zeit die Stadt an der großen Lagune.

Während des zehntägigen Festes finden mehr als 100 Events statt, wobei neben den sportlichen Veranstaltungen mit dem „Pick n Pay Oyster & Wine Mardi Gras“ auch ein Gala-Abend mit Wein- und Wiskeyproben auf dem Programm steht. Seinen Namen hat das Oyster Festival den Austern zu verdanken, die bei Austern-Wettkochen, -Wettschälen & -Wettessen sowie den zahlreichen Austernproben in großen Mengen verzehrt werden. Über 200.000 Austern sind es während des Pick n Pay jährlich.

1983 wurde das Austern-Fest von Dick Ginsberg, einem ortsansässigen Geschäftsmann, ins Leben gerufen. Er entwickelte zusammen mit der Marketingexpertin Rose Smith diese Idee, um Knysna auch während der Winterzeit für Besucher interessant zu machen. Von Anfang an wurden verschiedene Sportevents geplant, die inzwischen so alt wie das Festival selbst sind.

Heute ist es der Traum eines jeden Läufers den „Pick n Pay Cape Times Forest Marathon“ oder den Halb-Marathon mitzulaufen. Sie gehören zu den größten ihrer Art in Südafrika. Auch die „Pick n Pay Weekend Argus Rotary Knysna Cycle Tour“ hat sich inzwischen zu einem der bekanntesten Fahrradtour entwickelt. Sie dauert zwei Tage und verläuft dabei durch die Berge und sehr alte einheimische Wälder im Umland von Knysna. Damit bietet die Teilnahme an den Wettkämpfen neben dem sportlichen Erfolg auch die Möglichkeit die Schönheit der Garten Route zu entdecken.

Wem nicht der Sinn nach Extrem-Sport steht, der findet beim Oyster Festival auch genügend Zerstreuung mit geselligen Familiensportarten wie Paddeln, Fußball, Golf und Angeln. Für Kinder gibt es außerdem noch das spezielle „Pick n Pay Young Oyster Festival“ mit Puppentheater und Koch-Workshops.

Ein weiterer großer Bestandteil der Veranstaltung ist der Auftritt der südafrikanischen Navy. Diese Tradition geht zurück auf den Besuch des Navy-Chefs, Vice Admiral AP Putter, der 1984 während des Oyster Festivals mit seiner Crew und einem Minensuchboot im Hafen anlegte. Heute ist der Festumzug der Navy durch Knysna und das anschließende Konzert der Militärkapelle ein Höhepunkt und lockt zusätzliche Besucher an.

Ein Urlaub in Knysna lohnt sich also nicht nur wegen seiner landschaftlichen Schönheit, sondern wer auch Spaß an sportlicher Betätigung hat und den Genuss von Austern schätzt, sollte für die nächste Südafrikareise Knysna und das Oyster Festival mit berücksichtigen.

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ad Header Madiba.de
Juliane

Hat Germanistik und Journalistik studiert und unterstützt Madiba.de vor allem mit Worten. Ihre Aufgabe ist es, den Blog mit allerlei Wissenswertem und spannenden Neuigkeiten aus Südafrika zu füttern. Das Land am südlichen Zipfel des afrikanischen Kontinents kennt Sie bis jetzt jedoch nur aus zweiter Hand. Aber die Natur und Kultur haben es ihr schon lange angetan und damit ist eine Reise in die Heimat der legendären „Big Five“ sicher auch nur noch eine Frage der Zeit.

    Wir freuen uns über deine Meinung!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.