Afrikanisch essen

Milk Tarte: süße Nascherei aus Südafrika

By  | 

Dieser Kuchen gehört zu den beliebtesten Desserts in Südafrika und ist ganz einfach zuzubereiten. Das Rezept ist traditionell südafrikanisch und passt perfekt zu einem gemütlichen Kaffeeplausch mit Freunden. Am besten ihr probiert es gleich selbst!!

Milk Tarte Rezept

Zutaten für Milk Tarte

500g Blätterteig
10g Butter
1 Zimtstange
125g Zucker
3 TL Maismehl
2ml Mandelaroma
1 Prise Salz
750ml Milch (zum Kochen)
25ml kalte Milch
2 TL Vanille-Puddingpulver
3 TL Weizenmehl
4 Eier

Zubereitung der Milch-Tarte

1. Für die Füllung zunächst 750ml Milch in einem Topf aufkochen und Salz, Butter sowie die Zimtstange hineingeben. Die kalte Milch wird mit dem Puddingpulver, dem Maismehl und dem Weizenmehl verrührt. Am besten gebt ihr auch noch ein wenig von der heißen Milch in den Mehlmischung, damit sich die Zutaten besser auflösen lassen.

2. Danach wird die Mehlmischung in die heiße Milch eingerührt, 50g Zucker hinzugegeben und unter ständigem Rühren zum Kochen gebracht.

3. Wenn die Masse langsam dick wird, müsst ihr sie vom Herd nehmen und die Zimtstange herausnehmen.

4. Jetzt werden die Eier getrennt, das Eiweiß steif geschlagen, und langsam die restlichen 75g Zucker untergehoben. Das Eigelb wird separat cremig geschlagen, in die Milch-Mehl-Mischung eingerührt und das Mandelaroma hineingegeben. Anschließend hebt ihr den Eischnee vorsichtig unter.

5. Jetzt werden eine oder zwei Kuchenformen mit dem Blätterteig auslegt. Wichtig ist, dass ihr dabei auch den Rand mit Teig auskleidet. Besonders gut eigen sich übrigens spezielle Tarte-Formen, dann bekommt der Kuchen einen schönen geschwungenen Rand.

6. Anschließend füllt ihr die Milch-Mehl-Masse in die Kuchenformen und backst sie im Ofen bei 200°C für ungefähr 10 Minuten. Danach solltet ihr die Temperatur auf 180°C zurückschalten und den Kuchen für weitere 10 – 15 Minuten, bis die Füllung fest geworden ist, weiterbacken.

7. Nun die Milk Tarte ein wenig abkühlen lassen und mit Zimt und Zucker bestreuen. Wer sich zu den Backprofis zählt und einen Gasbrenner hat, kann die Zuckerschicht auch anwärmen und karamellisieren lassen. Das erinnert ein bisschen an Creme Brulee. Und nun die Tarte am besten warm oder lauwarm servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen!!!!

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ad Header Madiba.de
Juliane

Hat Germanistik und Journalistik studiert und unterstützt Madiba.de vor allem mit Worten. Ihre Aufgabe ist es, den Blog mit allerlei Wissenswertem und spannenden Neuigkeiten aus Südafrika zu füttern. Das Land am südlichen Zipfel des afrikanischen Kontinents kennt Sie bis jetzt jedoch nur aus zweiter Hand. Aber die Natur und Kultur haben es ihr schon lange angetan und damit ist eine Reise in die Heimat der legendären „Big Five“ sicher auch nur noch eine Frage der Zeit.

    Wir freuen uns über deine Meinung!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.