skip to Main Content

Nata Bird Sanctuary

Das Nata Bird Sanctuary ist Botswanas erstes Naturschutzprojekt, das von Mitgliedern der vier ansässigen Gemeinden geleitet wird. Es ist ein gutes Beispiel einer nachhaltigen Nutzung von Wildtieren, die den einheimischen Gemeinden direkte finanzielle Vorteile bringt. Die Einnahmen der Tourimusaktivitäten im Bird Sanctuary werden von den vier Gemeinden geteilt und kommen deren jeweiligen Entwicklungsprojekten zu Gute.

Mit einer Fläche von 250 km2 umfasst das ökologisch sehr sensible Gebiet sowohl Grasland als auch Salzpfannen und bietet einen einfachen Zugang zu den Salzpfannen und saubere und günstige Campingplätze. In der Hochsaison sind die Vogel- aber auch Wildtierbeobachtungen gut. Wenn das Regenwasser auf den Pfannen steht, versammeln sich hier Tausende von Flamingos, Pelikanen, Enten und Gänsen. Ein erhöhter Ansitz bietet ein unschlagbares Panorama auf die Pfannen. Etwa 3.000 Kühe, die den Mitgliedern der vier Gemeinden Nata, Maphosa, Sepako und Manxotae gehören, wurden für die Gründung des Nata Bird Sanctuarys freiwillig umgesiedelt. Das Sanctuary öffnete 1993 zum ersten Mal seine Tore für die Öffentlichkeit und wurde im selben Jahr mit dem Tourism for Tomorrow Award der südlichen Hemisphäre ausgezeichnet.

Back To Top