Überspringen zu Hauptinhalt
„Three Rivers“ Flugsafari

„Three Rivers“ Flugsafari

Reisegast: Torsten und Janine
Reisedatum: 27.05.2019-03.06.2019

[ Victoria Falls ] Wir haben zunächst 2 Nächte im Victoria Falls Hotel verabracht. Einen Helikopterflug über die Fälle gemacht, die Fälle anschließend zu Fuß erkundet und zum Abschluss ein Village Tour gemacht. Den Helikopterflug haben wir bereits in Deutschland gebucht, über den Link auf der Madiba Webseite. Die anderen Aktivitäten direkt im Hotel.
Was soll man sagen. Es war perfekt. Alles hat gepasst. Die Abholung am Flughafen, der Transfer, das Zimmer, die Ausflüge…einfach Super.
Die Abfertigung am Viktoria Falls Flughafen dauerte übrigens gut zwei Stunden und Bargeld für das Visum ins Pflicht. Sonst dauert alles länger.
Im Hotel braucht man Adapter für UK und Südafrika. Einen Eurostecker anschluss gab es auch, allerdings nicht in der Nähe des Bettes.

[Chobe Elephant Lodge] Nach einer zwei stündigen Transferfahrt mit Grenzübetritt nach Botswana, alles wieder super organisiert, sind wir in der Elephant Lodge angekommen. Eine schlichte aber geschmackvoll eingerichtete Lodge mit phantastischen Personal. Die Betreuung, das Essen, die Touren. Ganz Wunderbar. Der Chobe Park selbts ist auch wirklich sehenswert. Sehr viele Elefantem, Büffel, Giraffen, Gazellen, Affen, Löwen und auch Zebras, Krokodile und Hippos. Wir hatten sehr viel Glück und konnten auch Baby Hippos beobachten. Unser Guide „Mike“ war eine Inspiration. Der kannte wirklich jedes Tier und auch jeden Vogel. Phantastisch.
In der Lodge braucht man Adapter für UK und Südafrika.

[Setari Camp, Okawango Delta] Diesmal erfolgte der Transfer mit einem 12 sitzigen Kleinflugzeug von Mack Air. Wieder einwandfrei organisiert, angenehmer Flug, keinerlei Probleme. Das Camp besteht aus festen Zelten, phantatstisch eingerichtet und gemütlich. Die ganze Anlage steht auf Stelzen und die Gebäude sind durch Brücken miteinander verbunden. Man kommt sich vor, als würde man Peter Pan besuchen. Das Essen, das Personal…mal wieder…Spitzenklasse. Im Delta gibt es viele Mücken und Fliegen ein Schal sollte nicht fehlen, wenn man Abends mit dem Boot unterwegs ist. Mückenschutz gibt es reichlich im Zimmer, sollte man nutzen.
Im Zimmer gibt es eine Multisteckdose, sogar mit USB, direkt am Eingang. Wer Strom am Bett braucht, z.B. für ein CPAP Gerät, der bracht gut 10m Kabel. Ich hatte 5m dabei und konnte mir dort die restlichen Fünf ausleihen. Dafür braucht man dann einen Südafrika Adapter.

Es war wirklich richtig Toll, Reiseorganisation, die Vorabinfos, die Reise selbts. Maximal Punktzahl 🙂

An den Anfang scrollen