Überspringen zu Hauptinhalt
Südafrika – Garden Route- Von Port Elizabeth Nach Kapstadt

Südafrika – Garden Route- von Port Elizabeth nach Kapstadt

Reisegast: Familie K.
Reisedatum: 21.12.-06.01.

Sehr gut organisiert und auf unsere Wünsche abgestimmt, auf jeden Fall empfehlenswert!
Wir (Familie mit drei Kindern im Alter von 5, 9 und 12 Jahren) haben eine unvergessliche und tolle Reise erlebt.
Die Übernahme unseres Mietwagens in Port Elizabeth hat problemlos geklappt und der erste Abschnitt unserer Reise im Addo Elephant Park mit einer Safari war eine idealer Einstieg für die kommenden Tage. Der zweitägige Aufenthalt im Kariega Game Reserve war eines der Highlights unserer Reise, die Rangerin hat und uns auf unvergessliche Safaris mitgenommen, bei denen wir die Wildtiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten konnten. Die Lodge ist toll geführt und sehr luxuriös. Für die Weiterfahrt auf der Gardenroute nach Brenton on Sea hätten wir gerne noch 2-3 Tage mehr Zeit gehabt (dafür waren die 2 Wochen etwas zu kurz), denn die doch sehr spannende Gegend um Wilderness etc. haben wir nur kurz gestreift..
Dafür haben wir Brenton on Sea und Knysna sehr genossen, wir waren beim „Dolphinwachting“, haben zwar leider keine gesehen, aber sehr viel Spass auf einem Segelturn mit einem Kat gehabt. Die langen Strände sind unglaublich schön und auch hier waren wir mit unserer Unterkunft, (in der man problemlos waschen konnte) sehr glücklich.
Anschliessend fuhren wir wieder ins Landesinnere, um uns in der Nähe von Oudtshorn in der Buffelsdrift in einer Zeltunterkunft sehr wohlzufühlen. Die Unterkunft war super, hier lag der Fokus allerdings mehr auf der ausgefallenen Unterkunftsart als auf dem Erlebnis der Tiere im Game Reserve. Besonders beeindruckt haben uns und unsere Kinder die Cango Coves, die wir im Rahmen der sehr zu empfehlenden Adventuretour angeschaut haben. Die Weiterfahrt nach Stellenbosch haben wir mit dem obligatorischen Zwischenstopp in Ronnies Sexshop gut bewältigt und die beiden folgenden Tagen in dem sehr familiär und freundlich geführten Mariannes Wine Estate genossen. Den krönenden Abschluss unserer Reise bildeten die folgenden Tage in dem Hotel Clarendon in Kapstadt, das sowohl durch seine Ausstattung als auch dank seiner Lage ein idealer Ausgangspunkt für die Erkundung der Kapregion war…

An den Anfang scrollen