skip to Main Content
Garden Route & Karoo Mietwagenrundreise
In der Sea Vista Primary School of St. Francis Bay

Reisegast: Dirk Friesecke
Reisedatum: 10.09.2017 – 30.09.2017

Hallo Herr Löffler,
gerne geben wir Ihnen ein Feedback zu unserer Reise, die wir vorab als einmalig von der Planung, über die Vorbereitung und bis zur Durchführung bezeichnen können. Besonders Ihr Tourguide, den wir zusammen mit dem Reiseatlas erhielten, hat uns in der Ausführlichkeit überrascht. Ein Navi haben wir daher nicht benötigt. Auch die darin enthaltenen Ausflugs- und Restaurantvorschläge waren spitze.
Eine Region hervorzuheben ist für uns unmöglich, da alle ihren besonderen Reiz hatten. Im Kap-Weinland haben wir die Weinproben bei Fairview und bei Eikehof besonders genossen. In Oudtshoorn war es vor allem die Erdmännchen-Tour, die uns begeistert hat. Ein besonderer Höhepunkt waren natürlich die Safaris mit unserem Guide Cleo im Kariega Game Reserve mit seiner Vielfalt an Tieren. Der Besuch einer Grundschule in Cape St. Francis hat uns besonders berührt. Von Kapstadt konnten wir uns mit den roten Hopp on – Hopp off-Bussen einen guten Eindruck verschaffen. Höhepunkte waren auch der Signal Hill am Nachmittag und die Fahrt auf den Tafelberg. Gern wären wir noch einen Tag länger in Kapstadt geblieben. Doch so haben wir einen Grund, bald wieder nach Südafrika zu reisen.
Leider wurden wir zum Abendessen trotz rechtzeitiger Buchung nicht zum vereinbarten Zeitpunkt zum „Roosterkoek Kaya“ Restaurant ins Knysna Township abgeholt. Laut der Auskunft unserer Vermieterin ist dies schon häufiger vorgekommen.
Unsere Unterkünfte waren von Ihnen gut ausgewählt. Alle hatten, je nach Region, ihren eigenen Charakter. Hervorzuheben ist die Herzlichkeit des Personals im Cascade Country Manor in Paarl und die angenehme Atmosphäre in der Hermanus Beach Villa. Die Lage des Walden House in Kapstadt war perfekt.
Mit dem Mietwagen, einem Toyota Corolla Quest von Bidvest, waren wir sehr zufrieden. Als eines Morgen die linke Seitenscheibe kaputt war, wurde der Wagen problemlos getauscht. Das Management des Cape St. Francis Resorts kümmerte sich um Alles, so dass wir den Tag genießen konnten.
Über unsere Sicherheit mussten wir uns in keiner Phase Gedanken machen, auch wenn uns unsere Fahrten mehrfach am Rande von Townships entlang führten. Auch in Kapstadt fühlten wir uns sowohl tagsüber als auch abends sicher.
Wir können diese Reise jedem empfehlen, da sie einen guten Eindruck in verschiedene Regionen des Kaps und des Karoos vermittelt. Entscheidend ist dabei aber auch, dass wir fast immer zwei bis drei Übernachtungen an einem Ort hatten.
Vielen Dank, dass Sie uns zu diesen einmaligen Eindrücken und Erlebnissen verholfen haben.

Back To Top