Afrikanisch essen

Für kalte Wintertage: südafrikanische Butternut Soup

By  | 

Zu den beliebtesten südafrikanischen Vorspeisen gehört die Kürbissuppe. In Südafrika heißt sie Butternut Soup, nach dem südafrikanischen Kürbis Butternut, deutsch Butternuss, welcher einen süßen nussigen Geschmack besitzt. Die Südafrikaner nutzen diesen Kürbis außerdem auch um leckeren Butternut-Brei zu kreieren, ähnlich dem Kartoffelbrei, oder ihn wie Bratkartoffeln zu braten. Besonders beliebt und perfekt für die kühle Jahreszeit ist jedoch die Kürbissuppe.

Butternut Soup Rezept

Zutaten für Butternut Soup

(für 2l Suppe)
2 mittelgroße Butternuss-Kürbisse
1 Apfel
2 mittelgroße Zwiebeln
2 Knoblauchzehen (wer es mag)
50g Butter oder Margarine
7ml Currypulver
4 EL Mehl
1 Prise geriebene Muskatnuss
2 Hühner-Brühwürfel/Gemüse-Brühwürfel
750ml kochendes Wasser
500ml Milch
1 TL Salz
Zum Garnieren: Sahne und gehackte Petersilie

Zubereitung der Kürbissuppe

1. Die Butternut-Kürbisse und den Apfel zunächst schälen, entkernen und in Würfel schneiden.

2. Als nächstes die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und grob hacken.

3. Nun in einem großen Topf die gehackten Zwiebeln sowie den Knoblauch in Butter oder Margarine dünsten bis sie glasig sind.

4. Jetzt das Currypulver dazugeben und die Mischung leicht anbraten.

5. Als nächstes die Kürbis- und Apfelstücke hinzufügen und das Ganze weiter anbraten.

6. Wenn der Kürbis und die Apfelstücke eine goldbraune Farbe angenommen haben, das Mehl und die Muskatnuss dazugeben und noch etwas durchziehen lassen. Wichtig ist jedoch dabei zu achten, dass die Mischung nicht anbrennt.

7. Jetzt löst ihr die Hühner-Brühwürfel (oder Gemüse-Brühwürfel) in kochendem Wasser auf und mischt sie zusammen mit der Milch und dem Salz unter die Butternut-Mischung.

8. Bei offenem Deckel und mäßiger Hitze werden die Kürbis- und Apfelstücke nun so lange gekocht bis die Stücke weich sind. Dabei gelegentlich umrühren.

9. Anschließend püriert ihr die Masse bis sie eine cremige Konsistenz erreicht hat. Die Farbe der Suppe sollte dabei ein tiefes Gelb-Orange sein.

Nun ist die Suppe servierfertig und sollte am besten heiß genossen werden. Mit einem Teelöffel Sahne und etwas gehackter Petersilie können die Teller noch etwas garniert werden, dadurch kommt die kräftige Farbe der Suppe noch mehr zu Geltung.

Viel Spaß beim köcheln und Guten Appetit!

Die Butternut-Suppe eignet sich super als Grundrezept um mit verschiedenen Geschmacksrichtungen zu experimentieren. Wer lieber Kokosmilch statt normaler Milch mag, kann diese auch ersetzen und statt Muskatnuss auch frischen Ingwer verwenden. Eine besonders fruchtige Note bekommt die Suppe durch etwas fein geriebene Orangenschale und einen Schuss Orangensaft.

Als Garnitur eignen sich neben Sahne und Petersilie auch Kürbiskernöl und geröstete Kürbiskerne.

Viel Spaß beim Experimentieren!

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ad Header Madiba.de
Juliane

Hat Germanistik und Journalistik studiert und unterstützt Madiba.de vor allem mit Worten. Ihre Aufgabe ist es, den Blog mit allerlei Wissenswertem und spannenden Neuigkeiten aus Südafrika zu füttern. Das Land am südlichen Zipfel des afrikanischen Kontinents kennt Sie bis jetzt jedoch nur aus zweiter Hand. Aber die Natur und Kultur haben es ihr schon lange angetan und damit ist eine Reise in die Heimat der legendären „Big Five“ sicher auch nur noch eine Frage der Zeit.

    Wir freuen uns über deine Meinung!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.