Afrikanisch essen

Afrikanisches Zucchinibrot

By  | 

Brot zählt zu den traditionellen Grundnahrungsmitteln in vielen Ländern. So gehört es auch in Afrika auf den täglichen Speiseplan – zum Salat, einem kräftigen Eintopf oder Dip – überall passt es dazu. Außerdem kann man durch die Zugabe von verschiedenen Gewürzen oder Gemüse- und Obstsorten eine reichhaltige Geschmackspalette kreieren.

In Afrika sind vor allem Früchte- und Gemüsebrote sehr beliebt. Sie haben einen süßlich würzigen Geschmack und werden oft aus Maismehl gebacken. Wir möchten euch eine Variante des Zucchinibrotes vorstellen, super lecker und eine echte Alternative zum täglichen Sauerteigbrot.

Das Rezept stammt aus dem Englischen und verwendet als Maßeinheit Cups. Umgerechnet entspricht ein Cup ungefähr 235ml. Die umgerechneten Milliliter sind deswegen immer in Klammern im Rezept vermerkt. Wenn man es sich etwas einfacher machen möchte, kann auch eine Tasse mit 250ml als Maßeinheit genommen werden. Dann verwendet man zwar ein paar Milliliter mehr, aber man hat ein einheitliches Maß und es ist einfacher die festen Zutaten abzumessen.

Zutaten

  • 3 1/4 Tassen (764ml) „cake flour“
    Cake Flour ist ein Mehl, das mit Stärke versehen ist (wie zum Beispiel Maisstärke). Um das Mehl selbst herzustellen ersetzt man pro Cup Mehl zwei Esslöffel davon durch Speisestärke.
  • 1 1/2 TL Salz
  • 1 TL geriebene Muskatnuss
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL gemahlenen Zimt
  • 3 Tassen (705ml) Zucker
  • 1 Tasse (235ml) Pflanzenöl (Sonnenblumenöl)
  • 4 Eier
  • 1/3 Tasse (78ml) Wasser
  • 2 Tassen (470ml) geriebene Zucchini
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Tasse (235ml) gehackte Walnüsse
Vielschichtiges Zuccinibrot

Vielschichtiges Zuccinibrot, gebacken von essenbildet.de

Zubereitung

  • Den Ofen auf 180 Grad Celsius vorheizen.
  • Aus Mehl, Salz, Zucker, Backpulver, Muskatnuss und Zimt in einer großen Schüssel einen Teig kneten und etwas ruhen lassen.
  • Als nächstes die Zucchini waschen, mit einer Reibe raspeln und die Walnüsse grob hacken.
  • Nun in einer zweiten Schüssel Öl, Wasser, Zitronensaft, die Eier und die geriebene Zucchini miteinander vermengen und die Mischung langsam zum Teig in der großen Schüssel dazugeben. Alles gut vermischen bis ein lockerer Teig entstanden ist.
  • Zum Schluss die gehackten Walnüsse mit einem großen Löffel oder Spaten vorsichtig unter den Teig heben.
  • Den Teig in eine mit Öl gefettete Backform geben (es eignet sich besonders eine Kastenform) und bei 180 Grad für eine Stunde im Ofen backen.
  • Das Brot ist fertig wenn man mit einem Holzstäbchen hineinstechen kann ohne das Teig daran kleben bleibt.
  • Nach dem Backen das Brot aus der Form stürzen und auf einem Rost erkalten lassen.

Besonders gut schmeckt das Gemüsebrot zu Avocado-Dip oder dem traditionellen afrikanischen Eintopf Potjiekos. Guten Appetit!!!!

Wenn es nicht unbedingt ein afrikanisches Zuccinibrot sein soll, dann gibt es weitere leckere Rezepte:

Hat dir dieser Artikel gefallen?
Ad Header Madiba.de
Juliane

Hat Germanistik und Journalistik studiert und unterstützt Madiba.de vor allem mit Worten. Ihre Aufgabe ist es, den Blog mit allerlei Wissenswertem und spannenden Neuigkeiten aus Südafrika zu füttern. Das Land am südlichen Zipfel des afrikanischen Kontinents kennt Sie bis jetzt jedoch nur aus zweiter Hand. Aber die Natur und Kultur haben es ihr schon lange angetan und damit ist eine Reise in die Heimat der legendären „Big Five“ sicher auch nur noch eine Frage der Zeit.

    Wir freuen uns über deine Meinung!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.