skip to Main Content

Reiseübersicht

Grand Explorer Map

Höhepunkte

  • Kapstadt – Cape Point Tages Tour
  • Fish River Canyon – Wanderung
  • Namib Wüste–Dünenwanderung bei Sossusvlei
  • Swakopmund – Dünenboarding & Quadfahren
  • Etosha – Pirschfahrten
  • Okavango-Delta – Mokoro-Ausflug
  • Chobe National Park – Flussfahrt
  • Viktoriafälle – Abenteuer und Freizeit

Spezieller Fokus

Sehen Sie einzigartig gekleidete Herero-Frauen, deren Kostümierungen eine Reminiszenz an die frühe deutsche Kolonialepoche in „Südwest“ verkörpern. Kleine Modepuppen in Herero-Tracht sind ein beliebtes Souvenir für die Daheimgebliebenen

Nachhaltiger Tourismus: Während unseres Aufenthalts in Damaraland bringt uns ein einheimischer Fremdenführer zu einer Felsenkunst-Stätte der San-Buschmänner. Unsere Eintrittsgelder gewährleisten, dass die Region für kommende Generationen geschützt bleibt und dass die Dörfer vor Ort direkt von den Erlösen aus dem Fremdenverkehr profitieren.

Reiseverlauf

Tag 1 - KAPSTADT

Es gibt kaum eine andere Stadt, die so malerisch gelegen ist wie Kapstadt. Nach der Tour Besprechung um 8.00 Uhr verlassen wir Kapstadt und besuchen den Hafen von Hout Bay auf unseren Weg zum Cape Point Nature Reserve und dann weiter zu der Afrikanischen Pinguin-Kolonie bei Boulders Beach. Am Abend probieren wir Kapstadts kulinarische Köstlichkeiten in einem örtlichen Restaurant (eigene Kosten).

Tag 1: Frühstück nicht inklusiv
Tag 1: Mittagessen auf eigene Kosten
Tag 1: Abendessen auf eigene Kosten in einem Restaurant

Beinhaltet: Eintrittsgebühr zur Pinguinkolonie und Cape Point Nature Point
Übernachtung: Sweetest Guesthouses – o. ä .– Sweetest Guesthouse sind liebevoll und individuell eingerichtete Häuser in der Metropolregion von Kapstadt in der Nähe von V&A Waterfront. Die Sunway Gruppe wird in verschiedenen Häusern verweilen, doch alle sind zu Fuß leicht zu erreichen. Der Standort des Gruppenfrühstücks wird Ihnen vom Reiseleiter vor Ort mitgeteilt. Doppelzimmer mit eigenem Badezimmer. Wi-Fi vorhanden
Distanz/Zeit: Ganztags Kap Halbinsel Tour ca. 160km lang, dauert zwischen 6 und 8 Stunden.

Tag 2 - CEDERBERG

Wir fahren Richtung Norden zu den Cederbergen, eine massive Felsenwildnis, wo gigantische Felsen aus Sandstein durch den Wind und Regen geformt wurden – bizarr und kunstvoll!  Am Nachmittag erkunden wir die raue Landschaft zu Fuß und danach ruhen wir uns in unseren Blockhütten aus.

Tag 2: Frühstück wir vom Gästehaus bereitgestellt
Tag 2: Mittagessen wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet
Tag 2: Abendessen wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet

Beinhaltet: Eintrittsgebühr und Wanderung in den Cederbergen
Übernachtung: Western Cape Nature Conservation – 2 Zweibettzimmer je Chalet mit geteiltem Bad/Toilette. Wi-Fi nicht vorhanden
Distanz/Zeit: 250kms, ± 3½ Stunden, ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten

Tag 3 - GARIEP FLUSS

Unser Weg führt uns langsam in trockenere Regionen. In Namibia angekommen, übernachten wir in Lodge am Gariep Fluss. Namibias südlicher Grenzfluss fließt gemächlich und ruhig, dazu ist das Flusstal noch wenig touristisch erschlossen. Das Flussbett ist sandig, das Wasser sauber und klar. Der Nachmittag kann mit baden, kleinen Erkundungen oder einfach nur Entspannung verbracht werden. Wer das Abenteuer sucht, unternimmt eine Kanutour auf dem Fluss (eigene Kosten).

Tag 3: Frühstück wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet
Tag 3: Mittagessen wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet
Tag 3: Abendessen wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet

Beinhaltet: k.A.
Übernachtung: Gariep River, Lodge mit Zweibettzimmern und en-suite Badezimmer, Bar, Restaurant, Telefon. Internet Café vorhanden
Distanz/Zeit: 500kms, ± 7 Stunden, ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten & Mittagessen
Optional Aktivitäten: halbtägige Kanu-Safari

Tag 4 - FISH RIVER CANYON

Wir machen uns auf den Weg zum Fish River Canyon, dem zweitgrößten Canyon der Welt am Unterlauf des Fish River. Der Canyon reicht über 550 Meter in die Tiefe und ist eine der faszinierendsten Naturschönheiten im südlichen Namibia. Am Nachmittag schauen wir uns den spektakulären Sonnenuntergang an, wenn die Sonne langsam hinter der Kante des Canyons verschwindet.

Tag 4: Frühstück wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet
Tag 4: Mittagessen wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet
Tag 4: Abendessen wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet

Beinhaltet: Eintrittsgebühr für den Fish River Canyon
Übernachtung: Cañon Mountain Camp – Zweibettchalet mit En-Suite Einrichtung. Wi-Fi nicht vorhanden
Distanz/Zeit: 300kms, ± 4 Stunden, ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten & Mitttagessen
Optionale Aktivitäten: k.A.

Tag 5, 6 - NAMIB WÜSTE

Die turmhohen roten Sanddünen von Sossusvlei verkörpern das Einfallstor zur sengenden Namib Wüste. Im Inneren begegnet uns eine Dünenlandschaft, die der Wind geformt hat und die sich ständig verändert. Wir laufen zum Sossusvlei, erkunden Sesriem Canyon und genießen die dramatischen Sonnenuntergänge von unserer Lodge außerhalb des Parks.

Tag 5, 6: Frühstück wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet
Tag 5, 6: Mittagessen wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet
Tag 5, 6: Abendessen wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet

Beinhaltet: Eintrittsgebühr zum Naukluft Nationalpark und Sesriem Canyon
Übernachtung: Desert Camp – Zwei Bett permanent Zelte mit En-Suite Einrichtung, Restaurant, Swimming Pool & bar. Wi-Fi nicht vorhanden
Distanz/Zeit: 550kms, ± 7½ Stunden, ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten & Mittagessen
Optionale Aktivitäten: Bei Ankunft in Sossusvlei wird der Reiseleiter mit der Gruppe nach Sossusvlei laufen (+/- 3.5km). Für all die die nicht laufen wollen, besteht die Möglichkeit einen Allrad Transfer zu nutzen. Der Allrad Transfer wäre auf eigene Kosten (+/- N$50 je Richtung) und ist optional.

Tag 7, 8 - SWAKOPMUND

Swakopmund ist ein beliebter Urlaubsort an der Atlantikküste, der mit seinen zahlreichen Kolonialbauten noch den Charme vergangener Kolonialzeiten versprüht. Mit der Welwitschia Mirabilis und dem Köcherbaum wachsen im nahen Umkreis der Stadt Pflanzenarten, die ausschließlich in Namibia zu finden sind. Sie gedeihen nur in den steinigen Ebenen der nördlichen Namib und sind mit vielen wunderschönen Exemplaren hier vertreten. Swakopmund ist daneben noch die Extremsport-Hauptstadt Namibias. An unserem freien Tag besteht die Möglichkeit zum Meer Kanu fahren oder Dünenboarding (eigene Kosten).

Tag 7: Frühstück wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet
Tag 7: Mittagessen wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet
Tag 7: Abendessen auf eigene Kosten im Restaurant

 Tag 8: Frühstück wir vom Gästehaus bereitgestellt
Tag 8: Mittagessen auf eigene Kosten
Tag 8: Abendessen auf eigene Kosten im Restaurant

Beinhaltet: k.A.
Übernachtung: Hotel d’Avignon – Zwei Bett En-Suite Zimmer. Telefon & Restaurant. Wi-Fi vorhanden
Distanz/Zeit: 350kms, ± 5 Stunden, ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten
Optionale Aktivitäten: Sand Boarding, Fallschirmspringen, Kanu-Safari, Rundflug und vieles mehr

Tag 9 - DAMARALAND

Namibia ist das Land der großen Kontraste und die Region Damaraland unterstreicht dies mit ihren kahlen Ebenen, dem versteinerten Wald, uralten Tälern, Felsenlandschaften und den steilen Gipfeln des Brandberg-Massivs.

Tag 9: Frühstück wir vom Gästehaus bereitgestellt
Tag 9: Mittagessen wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet
Tag 9: Abendessen wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet

Beinhaltet: Eintrittsgebühr zur Kreuz Kap Robben-Kolonie & Felsmalereien
Übernachtung: Brandberg White Lady Lodge – Zweibett-Blockhütte mit En-Suite Einrichtung, Bar, Restaurant & Schwimmbad. Wi-Fi nicht vorhanden
Distanz/Zeit: 350kms, ± 6 Stunden, ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten & Mittagessen

Tag 10, 11 - ETOSHA NATIONAL PARK

Einst ein gewaltiger, vom Kunene Fluss gespeister See, vertrocknete das Gebiet, das heute die Etosha-Pfanne bildet, vor einigen tausend Jahren aus, als sich der Fluss ein neues Bett suchte. Heute ist Etosha der Tummelplatz für Großwild schlechthin. Wir unternehmen Pirschfahrten entlang der riesigen trockenen Pfanne auf der Suche nach Elefanten, Antilopenherden und Löwen, die sich gern um die Wasserlöcher herum tummeln. Wir übernachten in einer Lodge außerhalb des Nationalparks.

Tag 10, 11: Frühstück wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet
Tag 10, 11: Mittagessen wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet
Tag 10, 11: Abendessen wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet

Beinhaltet: Eintrittsgebühr zum Etosha Nationalpark, ganztags Pirschfahrten
Übernachtung: Tarentaal Guest Farm – Privater Hof außerhalb des Parks. Zweibettzimmer mit En-Suite Einrichtung. Swimming Pool, Bar, Restaurant, Telefon. (35 km/25 min bis zum Anderson Gate von Etosha). Wi-Fi nicht vorhanden
Distanz/Zeit: 400kms, ± 5½ Std. ausgenommen Sehenswürdigkeiten + ganztags Pirschfahrten

Tag 12 - WINDHOEK

Diese hübsche Stadt liegt in einem Tal und die Architektur besticht durch eine Mischung aus Moderne und alter deutscher Kolonialbauten. Die harmonische Mischung aus afrikanischer und europäischer Kultur sowie die Freundlichkeit seiner Menschen machen den Charme von Windhuk aus. Wir besuchen die kosmopolitische Hauptstadt Namibias und speisen in einem Restaurant zu Abend (eigene Kosten).

Tag 12: Frühstück wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet
Tag 12: Mittagessen wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet
Tag 12: Abendessen auf eigene Kosten im Restaurant

Beinhaltet: k.A.
Übernachtung: Klein Windhuk Guest House –Zwei-Bett En-Suite Zimmer, Swimming Pool, Restaurant & Bar. Wi-Fi vorhanden
Distanz/Zeit: 500kms, ± 7 Stunden, ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten & Mittagessen

Tag 13 - KALAHARI

Wir setzen unsere Tour in Richtung Botswana fort und übernachten ganz authentisch in den rustikalen Grashütten der San-Buschleute im Herzen der Kalahari. Wir unternehmen einen Spaziergang mit den einheimischen Buschmännern und lernen die Tricks und Kniffe, um im Busch zu überleben.

Tag 13: Frühstück wird vom Gästehaus bereitgestellt
Tag 13: Mittagessen wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet
Tag 13: Abendessen wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet

Beinhaltet: Naturwanderung mit einem lokalen San Buschmann
Übernachtung: Dqae Qare San Lodge – Zimmer mit En-Suite Einrichtung. Wi-Fi nicht vorhanden
Distanz/Zeit: 550kms, ± 7½  Stunden, ohne Grenzformalitäten & Anhalten für Sehenswürdigkeiten & Mittagessen

Tag 14, 15, 16 - OKAVANGO DELTA

Das Okavango-Delta ist das einzige Binnen-Delta der Welt. Anstatt in das Meer zu fließen, ergießt sich die jährliche Frischwasserflut auf einem Gebiet von rund 15.000 Quadratkilometern in die Kalahari-Wüste und bildet hier ein Labyrinth aus Lagunen und Kanälen. Wir fahren auf Einbaum-Kanus, den traditionellen Mokoros, tief in das Delta hinein und übernachten zweimal in unserem Zeltplatz. Wir erleben Buschwanderungen, gehen Schwimmen oder beobachten die vielfältige Vogelwelt dieser ursprünglich gebliebenen Wildnis.

Tag 14: Frühstück wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet
Tag 14: Mittagessen wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet
Tag 14: Abendessen auf eigene Kosten im Restaurant

Tag 15: Frühstück wird vom Gästehaus bereitgestellt
Tag 15: Mittagessen wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet
Tag 15: Abendessen wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet

Tag 16: Frühstück wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet
Tag 16: Mittagessen wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet
Tag 16: Abendessen wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet

Beinhaltet: Eintritt zum Okavango Delta, Wanderungen morgens und nachmittags mit einem lokalen Führer
Übernachtung: 1 Nacht Maun, Island Safari Lodge – Zweibettzimmer mit En-Suite Einrichtung. Swimming Pool, bar, Restaurant, Telefone. Wi-Fi nicht vorhanden
2 Nächte Okavango Delta – Vorerrichteter Zelte in der Wildnis2 Nächte werden in errichteten Zelten im Okavango verbracht. Jedes Zelt hat 2 Einzel Camp Betten mit Bezug und Chemischer En-Suite Toilette. Es werden geteilte Eimerduschen (wahlweise heiß oder kalt) von der Mannschaft errichtet. Zelte haben Insektennetze. Wir bringen unser eigenes Trinkwasser und Ausrüstung mit. Wildes Zelten kann genießbar sein, und die einzigen Spuren die wir Hinterlassen sind unsere Fußspuren, Müll und sonstiges wird von uns wieder mitgenommen. Die Vorerrichten Zelte sind mit Bettbezug und Kissen ausgestattet. Jedes Zelt hat 2 Einzel Camp Betten mit komfortabler Matratze. Die Camp Stühle haben Rückenlehnen. Wi-Fi nicht vorhanden
Distanz/Zeit: 300kms, ± 4½ Std (Kalahari – Maun) Okavango Transfer ± 3 Std jede Strecke
Optional Aktivitäten: Landschaftsflug über das Okavango Delta (+/- US$ 95 – 120 pP abhängig von der Anzahl der Passagiere in einem Flugzeug)

Tag 17 - MAKGADIKGADI PFANNE

Die schimmernden Makgadikgadi-Pfannen besitzen die Fläche der Schweiz und wirken auf den Betrachter wie eine unendliche, weiße Ebene. Nach einem Regenschauer füllen sich die Salzpfannen von Makgadikgadi schnell mit Wasser und locken Tausende von Wasservögeln, Zebraherden, Gnus und Springböcke an.

Tag 17: Frühstück wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet
Tag 17: Mittagessen wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet
Tag 17: Abendessen auf eigene Kosten in einem Restaurant

Beinhaltet: Eintrittsgebühr für die Makgadikgadi Pfanne
Übernachtung: Nata Lodge – luxuriöse Zweibettzelte mit En-Suite Einrichtung, Swimming Pool, Bar, Restaurant, Telefon. (oder Pelikan Lodge –
Zweibettzimmer mit En-Suite Einrichtung, Swimming Pool, Bar, Restaurant, Telefon). Wi-Fi nicht vorhanden/Internet Café vorhanden
Distanz/Zeit: 320kms, ± 4 Stunden, ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten + 2 Stunden 4WD Transfer aus dem Delta

Tag 18 - CHOBE NATIONAL PARK

Der Chobe Nationalpark ist bekannt für seine großen Herden an Elefanten und Büffeln. Wir verbringen unseren Nachmittag mit einer einzigartigen Bootsfahrt im Chobe Nationalpark.

Tag 18: Frühstück wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet
Tag 18: Mittagessen wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet
Tag 18: Abendessen auf eigene Kosten in einem Restaurant

Beinhaltet: Sonnenuntergangs Bootsfahrt mit Wildbeobachtung auf dem Chobe Fluss
Übernachtung: Thebe River Safaris – Zweibettzimmer mit En-Suite Einrichtung, Swimming Pool, Bar, Restaurant, Telefon. Wi-Fi vorhanden
Distanz/Zeit: 300kms, ± 3½ Stunden, ohne Anhalten für Sehenswürdigkeiten und Mittagessen

Tag 19, 20, 21 - VIKTORIAFÄLLE / SIMBABWE

Die großartigen Viktoriafälle sind eines der sieben Naturwunder der Erde. David Livingstone “entdeckte” die Fälle 1885 und benannte sie nach seiner Königin. Wie eine riesige Bühne erstrecken sich die Fälle über 1,6 Kilometer. Geologisch handelt es sich bei diesem Naturschauspiel um eine riesige Verwerfungszone aus Basaltklippen, von denen der mächtige Sambesi rund hundert Meter in die Tiefe stürzt. Die Wassertropfen, die dabei aufwirbeln, sind schon aus 20 Kilometern Entfernung zu sehen. Im Umkreis der Fälle hat sich eine regelrechte Erlebnisindustrie angesiedelt: Wildwasser-Rafting, Rundflüge oder Bungee-Jumping aus 111 Metern Höhe kitzeln die Nerven Abenteuerlustiger (alle Aktivitäten auf eigene Rechnung). Die Tour endet um 08:00 Uhr an Tag 21 am Hotel.

Tag 19: Frühstück wir von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe zubereitet
Tag 19: Mittagessen auf eigene Kosten
Tag 19: Abendessen auf eigene Kosten in einem Restaurant

Tag 20: Frühstück wir von der Lodge bereitgestellt
Tag 20: Mittagessen auf eigene Kosten
Tag 20: Abendessen auf eigene Kosten in einem Restaurant

Tag 21: Frühstück wir von der Lodge bereitgestellt
Tag 21: N/A
Tag 21: N/A

Beinhaltet: Eintrittsgebühr zu den Viktoriafällen
Übernachtung: Rainbow Hotel, Zweibettzimmer mit En-Suite Einrichtung. Swimming Pool, Restaurant, Bar und Telefon. Wi-Fi vorhanden
Distanz/Zeit: 70kms – 1 Stunde, ohne Grenzformalitäten & Anhalten für Sehenswürdigkeiten
Optional Aktivitäten: Wildwasser-Rafting, Sonnenuntergangsbootstour, Rundflug u.v.m.

Termine & Preise

Preise 2017

3.130,00 EUR pro Person im DZ
EZ-Zuschlag: 730,00 EUR pro Person*

Termine 2017

BeginnEndeSprache
25.01.201714.02.2017Englisch
29.03.201718.04.2017Englisch
05.04.201725.04.2017Englisch
19.04.201709.05.2017Deutsch
26.04.201716.05.2017Englisch
17.05.201706.06.2017Englisch
31.05.201720.06.2017Englisch
07.06.201727.06.2017Deutsch
14.06.201704.07.2017Englisch
05.07.201725.07.2017Englisch
19.07.201708.08.2017Englisch
26.07.201715.08.2017Deutsch
02.08.201722.08.2017Englisch
09.08.201729.08.2017Deutsch
23.08.201712.09.2017Englisch
06.09.201726.09.2017Englisch
13.09.201703.10.2017Deutsch
20.09.201710.10.2017Englisch
11.10.201731.10.2017Englisch
25.10.201714.11.2017Englisch
01.11.201721.11.2017Deutsch
08.11.201728.11.2017Englisch
29.11.201719.12.2017Englisch
13.12.201702.01.2018Englisch
20.12.201709.01.2018Deutsch
27.12.201716.01.2018Englisch
10.01.201830.01.2018Englisch
17.01.201806.02.2018Englisch

Preise 2018

3.390,00 EUR pro Person im DZ
EZ-Zuschlag: 785,00 EUR pro Person*

Termine 2018

ReisebeginnReiseendeReiseleitung
10-Jan-1830-Jan-18
17-Jan-1806-Feb-18
24-Jan-1813-Feb-18
31-Jan-1820-Feb-18deutschsprachig
07-Feb-1827-Feb-18
21-Feb-1813-Mar-18
14-Mar-1803-Apr-18
28-Mar-1817-Apr-18
04-Apr-1824-Apr-18
11-Apr-1801-May-18deutschsprachig
25-Apr-1815-May-18
16-May-1805-Jun-18
30-May-1819-Jun-18
06-Jun-1826-Jun-18deutschsprachig
13-Jun-1803-Jul-18
04-Jul-1824-Jul-18
18-Jul-1807-Aug-18
25-Jul-1814-Aug-18deutschsprachig
01-Aug-1821-Aug-18
08-Aug-1828-Aug-18deutschsprachig
22-Aug-1811-Sep-18
05-Sep-1825-Sep-18
12-Sep-1802-Oct-18deutschsprachig
19-Sep-1809-Oct-18
10-Oct-1830-Oct-18
24-Oct-1813-Nov-18
31-Oct-1820-Nov-18deutschsprachig
07-Nov-1827-Nov-18
28-Nov-1818-Dec-18
12-Dec-1801-Jan-19
19-Dec-1808-Jan-19deutschsprachig
26-Dec-1815-Jan-19
09-Jan-1929-Jan-19
16-Jan-1905-Feb-19

* Alleinreisenden bieten wir an, dass Sie sich mit Reisenden des gleichen Geschlechts Räume teilen. Es entstehen keine zusätzlichen Kosten. Alternativ können Sie ein Einzelzimmer gegen Aufpreis buchen.

Leistungen

im Preis enthaltene Leistungen

  • 20 Übernachtungen in den beschriebenen Unterkünften
  • alle im Reiseverlauf angegebenen Mahlzeiten
  • alle Eintrittsgelder (wie im Reiseverlauf beschrieben)
  • Transport im speziell umgebauten 12-Sitzer Safari-Truck
  • Benutzung der kompletten Camping-Ausrüstung (schließt Schlafsäcke und Kissen mit ein)
  • Safaris im Etosha National park im Tourfahrzeug
  • Wanderung mit einem lokalen San-Bushman
  • Mokoro-Exkursion im Okavango Delta
  • Bootsfahrt auf dem Chobe River
  • 2 ausgebildete Reiseleiter
  • Reiseführer „südliches Afrika“

Übernachtung 17 Nächte der Safari verbringen wir in kleinen Lodges (inklusive Zelt Lodge), mit En-Suite Einrichtung, und 2 Nächte in Zeltlager im Okavango. Jedes Zelt hat 2 Einzel Camp Betten mit Bezug und Chemischer En-Suite Toilette. Es werden Eimerduschen (wahlweise heiß oder kalt) umgeben von Zeltplane von der Mannschaft errichtet die mit der Gruppe geteilt werden. 1 Nacht in Chalets in dem sich 2 Schlafzimmer ein Badezimmer teilen.

Mahlzeiten 20x Frühstück, 16x Mittagessen und 11x Abendessen sind inklusive wovon 7x Frühstück von den Unterkünften angeboten werden. Alle weiteren inklusiv Mahlzeiten werden am Truck von der Mannschaft zubereitet die dann am Lagerfeuer oder einer Boma genossen werden.

Transport Ein Großteil der Safari fahren wir in unseren maßgefertigten Safari Trucks mit 12 in Fahrrichtung gerichteten Sitzen. Auf 5% unserer Touren nutzen wir Mercedes Sprinter mit 12 in Fahrrichtung gerichtete Sitzen und Klimaanlage.

Eingeschränkte Beteiligung Ein wesentlicher Teil der Safari ist die Beteiligung der Gäste. Vom Tragen des eigenen Gepäcks bis hin zum Packen des Fahrzeugs am Morgen, es ist alles Teil des Abenteuers. Es gibt einige lange Reisetage die sehr früh beginnen, daher wird die Hilfe und Unterstützung von allen erwartet, damit alles problemlos abläuft. An Tagen wo die Reiseleiter sich um Mahlzeiten kümmern, wird Hilfe  (in Rotation) wie z.b beim Abwasch erwünscht. Im Okavango werden die einheimischen Poler (Einboot Fahrer) ihnen unter die Arme greifen um die Reise etwas angenehmer zu machen.

Zusatzkosten vor Ort

Transfer ab/bis Flughafen zur Unterkunft
30,00 EUR pro Person/Strecke

Zusatznacht in Kapstadt (Sweetest Guesthouse)
60,00 EUR pro Person/Nacht im DZ inkl. Frühstück
90,00 EUR pro Person/Nacht im EZ inkl. Frühstück

Zusatznacht in Victoria Falls, Simbabwe (Rainbow Hotel)
95,00 EUR pro Person/Nacht im DZ inkl. Frühstück
160,00 EUR pro Person/Nacht im EZ inkl. Frühstück

Visum
Bei der Einreise nach Simbabwe wird am Flughafen bzw. an den Grenzstellen eine Visagebühr von aktuell US$30,- für ein Einfachvisum (Single Entry Visa) fällig. Dieser Betrag ist vor Ort in Bar in US Dollar/EURO/RAND zahlbar!

Bei der Einreise nach Botswana wird seit dem 01.07.2017 eine Tourismusabgabe von USD$30,- berechnet. Diese kann in bar oder per Kreditkarte am Grenzübergang bezahlt werden.

Impfungen
Es sind keine weiteren Impfungen vorgeschrieben, jedoch empfehlen wir eine Prophylaxe gegen Malaria. Zuverlässige Auskünfte erteilen die Tropeninstitute oder Ihr Hausarzt.

soziales Engagement

logo-uthando-sa
logo-born-to-live-wild-blood-lions
logo-fair-trade-tourism-approved
logo-travel-for-impact
Back To Top