skip to Main Content

Was sind Fly-In Flugsafaris?

Die wohl exklusivste Reiseform in Botswana sind die sog. Fly-In Flugsafaris. In Kleinflugzeugen (4 bis 10 Sitzer) fliegen Sie direkt von Lodge zu Lodge und tauchen ein in eine landschaftliche Vielfalt und einen Tierreichtum, der im südlichen Afrika seinesgleichen sucht. Sie Starten und Landen auf kleinen Buschpisten, die sich in der Nähe der jeweiligen Lodges befinden. Vom Okavango Delta über den Chobe National Park bis hin zur Kalahari Wüste können Sie jedes noch so abgelegenen Reservat mit einer Flugsafaris erreichen. Entdecken Sie die unberührte Wildnis Botswanas und Tiererlebnisse pur!

Unsere Reiseangebote

Victoria Falls & Chobe Safari

Victoria Falls & Chobe Safari

4 Nächte / 5 Tage Victoria Falls - Chobe National Park
Spirit of the Okavango

Spirit of the Okavango

4 Nächte / 5 Tage Okavango Delta - Moremi
Kalahari & Salzpfannen

Kalahari & Salzpfannen

4 Nächte / 5 Tage Makgadikgadi / Nxai Pan – Kalahari
Three Rivers Safari

Three Rivers Safari

6 Nächte / 7 Tage Victoria Falls - Chobe - Okavango Delta
Botswana Focus

Botswana Focus

8 Nächte / 9 Tage Victoria Falls - Chobe - Moremi - Okavango Delta
Botswana Highlights

Botswana Highlights

10 Nächte / 11 Tage Victoria Falls - Chobe - Savute - Moremi - Okavango Delta
Desert & Delta

Desert & Delta

10 Nächte / 11 Tage Victoria Falls - Chobe - Savute - Moremi - Makgadikgadi

Was machen Flugsafaris so besonders?

Zeitersparnis – Da Sie die großen Distanzen in Botswana per Flugzeug überbrücken, können Sie in wesentlich kürzerer Zeit viel intensivere Safarierlebnisse unternehmen und verschiedenenartige Regionen bereisen. Nach einer Morgensafari werden Sie von der Lodge zur Landepiste gebracht und fliegen direkt zur nächsten Lodge, so dass Sie bereits am Nachmittag Ihre nächste Safari unternehmen können.

Botswana von oben – eines der beeindruckendsten Erlebnisse einer Flugsafari ist die Ansicht des Okavango Deltas von oben. Sie fliegen nur wenige hundert Meter über dem Boden, genießen eine einzigartige Aussicht und mit Sicherheit werden Sie auch die ein oder anderen Tiere von oben erblicken. Der Flug ist somit bereits Teil der Safari und Elefanten- und Büffelherden von oben zu sehen ist keine Seltenheit.

Zugänglichkeit – Botswana ist eines der unberührtesten und am bestens geschützen Naturparadiese auf unseren Planeten. Viele der Lodges liegen so abgelegen und tief in den Reservaten, dass man diese nur per Fly-In Safari erreicht. Alle Lodges im Okavango Delta sind zudem teilweise ganzjährig von Wasser umgehen, wodurch Sie diese Regionen auf keinem anderen Wege erreichen.

Exklusivität – Botswana möchte seine Natur- und Tiervielfalt schützen und verfolgt die Philosophie eines individuellen Tourismus. Durch die schwere Zugänglichkeit der Regionen gibt es keinen Massentourismus und die Lodges verfügen über höchsten 8-10 Zimmer, um ein Höchstmaß an Exklusivität zu gewährleisten und um seine Natur vor Zerstörung zu schützen.

Was Sie über Fly-In Safaris wissen sollten?

Gepäckbestimmungen

  • Aus Sicherheitsgründen gibt es auf Transfers mit Kleinflugzeugen eine Gepäckbegrenzung von 15kg (weiche Reisetaschen) plus 5kg Handgepäck. In Sambia wurde die Begrenzung auf 15kg Gesamtgewicht pro Person reduziert.
  • Die Maximalgröße der Taschen darf die Maβe 25cm breit x 30cm hoch x 62cm lang nicht überschreiten. Dies entspricht dem Gepäckfach einer Cessna 206 welche im allgemeinen für die Transfers zwischen den Camps genutzt wird und die Taschen sollten knautschbar sein, damit der Pilot in der Lage ist, sie ins Fach zu bekommen.
  • Bitte nehmen Sie keine Hartschalenkoffer mit auf Safari, da diese nicht in die Kleinflugzeuge passen.
  • Extragepäck kann in Maun eingelagert werden. Dies wird für Gäste angeboten, die nach Maun zurückreisen und das Gepäck für die Weitereise wieder entgegennehmen können. Für Gäste die eine Safari mit einem Strandaufenthalt in Mosambik kombinieren, gibt es Lagerungsmöglichkeiten in einem überwachten Lagerraum in Johannesbug oder am OR Tambo International Flughafen.

Gewichtsangaben

  • Sie sollten uns bei Buchung darüber in Kenntnis setzen, falls Sie oder Ihre Begleitung über 100 kg wiegen sollten, damit die Chartergesellschaft diese Information erhält. Dies dient Ihrer Sicherheit und Ihrem Komfort und ist außerdem aus logistischen Gründen sehr wichtig.

Sicherheit

  • alle Flugsafaris in Botswana unterliegen den internationalen Sicherheitsstandards und die Flugzeuge werden regelmäßig gewartet und vor jedem Flug vom Piloten überprüft.
  • die „Buschpiloten“ sind überwiegend internationale Piloten aus Europa mit sehr viel Flugerfahrung. Einige der Piloten genießen einfach nur die Zeit mitten im Busch, für andere zählen die Flugzeiten als Flugstunden für größere Maschinen.
  • Je nach Wetterlage können die Flüge auch schon mal etwas holprig sein. Die Piloten versuchen natürlich den Flug so angenehm wie möglich zu gestalten, sollten Sie jedoch z.B. auch Probleme auf Hoher See haben, empfehlen wir die Einnahme von Tabletten gegen Übelkeit.

Flugdauer

  • Je nach Reiseregion und spezifischer Lodge dauern die Flüge ab Maun ca. 15 bis 30 Minuten. Sollten Sie ab Kasane anreisen, kann der Flug zu Ihrer Lodge aber auch schon mal bis zu 1 Stunde dauern.
  • Abhängig von der Anzahl der Gäste am jeweiligen Reistag können bis zu 3 Zwischenstopps eingelegt werden. Sie landen dabei kurz auf der Landepiste, einige Gäste steigen aus und wenige Minuten später geht es direkt wieder in die Höhe zu Ihrer Unterkunft.
  • Nach Ihrer Landung werden Sie von Ihrem Ranger begrüßt und entweder geht es wenige Schritte bis zur Lodge (falls die Lodge direkt an der Piste liegt) oder es geht im offenen Geländewagen in das wenige Minuten entfernte Camp. Sollten Sie aus der Luft bis jetzt noch keine Tiere gesehen haben, werden Sie spätestens jetzt Ihren Fotoapparat benötigen.

beliebte Reiseziele in Botswana

soziales Engagement

logo-uthando-sa
logo-born-to-live-wild-blood-lions
logo-fair-trade-tourism-approved
logo-travel-for-impact
Back To Top